Horizon 2020

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Horizon 2020 - Kategorie Forschung

Arbeitsprogramme in HORIZON 2020 für 2018-2020

Veröffentlicht am 23. Mai 2017

Die Arbeitsprogramme für die Jahre 2018 bis 2020 für HORIZON 2020 werden zur Zeit von der EU-Kommission vorbereitet und werden voraussichtlich im Oktober 2017 veröffentlicht. Inzwischen gibt es vorläufige Entwürfe für die Arbeitsprogramme. Bei Interesse können die Entwürfe im Dezernat FFT angefragt werden.

Bitte beachten Sie, dass diese Dokumente vorläufigen Charakter haben und noch erhebliche Änderungen erfolgen können.

Ansprechpartnerin bei FFT: Alice MercaErika Sahrhage 

Gesendet von ESahrhage in Forschung

ERC veröffentlicht Ausschreibung der Advanced Grants 2017

Veröffentlicht am 22. Mai 2017
Der ERC hat die Ausschreibung für die Advanced Grants 2017 geöffnet. Bewerben können sich erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, die in den vergangenen 10 Jahren wissenschaftliche Spitzenleistung hervorgebracht haben. Das Budget pro Projekt beträgt in der Regel maximal 2,5 Millionen Euro, in Ausnahmenfällen bis zu 3,5 Millionen Euro. Die Projekte haben eine maximale Laufzeit von 5 Jahren.

Der Call hat ein Budget von 567 Millionen Euro. Das bedeutet, dass europaweit etwa 245 Advanced Grants vergeben werden können. Einreichungsfrist ist der 31. August, 17 Uhr.

Die Ausschreibung finden Sie auf dem Teilnehmerportal.

Ansprechpartnerin im Dezernat FFT: Alice Merca 

(Quelle: NKS ERC, EU-Büro des BMBF) 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: erc h2020

HORIZON 2020: Scoping Papers zum Arbeitsprogramm 2018 - 2020 veröffentlicht

Veröffentlicht am 16. Januar 2017

Die Europäische Kommission hat zur Vorbereitung des Arbeitsprogramms 2018 - 2020 sogenannte "Scoping Papers" für die einzelnen thematischen Bereiche von Horizont 2020 veröffentlicht. Die Scoping Papers basieren auf Ergebnissen von Stakeholder-Konsultationen sowie Diskussionen der Europäischen Kommission mit den Mitgliedstaaten. Auf Grundlage der Papiere wird in den kommenden Monaten das Arbeitsprogramm für die Aufrufe der Jahre 2018 - 2020 erarbeitet werden. Zusätzlich gibt es ein "Overarching Paper", das die übergreifende strategische Ausrichtung des künftigen Arbeitsprogramms zusammenfasst.

Das finale Arbeitsprogramm wird voraussichtlich im Oktober 2017 veröffentlicht.

(Quelle: EU-Büro des BMBF)

Edit PDF in PDFescapeEdit PDF in New TabOpen Normally
Gesendet von ESahrhage in Forschung

ERC: Ausschreibung Consolidator Grant geöffnet

Veröffentlicht am 23. November 2016

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council - ERC) finanziert grundlagenorientierte Forschung. Die Ausschreibungen sind themenoffen und richten sich an exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Karrierestufen. Aktuell können Anträge auf einen ERC Consolidator Grant eingereicht werden, Zielgruppe sind Wissenschaftler_innen, die vor 7-12 Jahren promoviert haben. Beantragt werden können bis zu 2,75 Mio. Euro für die Dauer von maximal fünf Jahren.

Weitere Infos zum ERC Consolidator Grant finden Sie auf der Webseite der NKS ERC

Das EU-Team im Dezernat FFT berät Sie gerne, Ansprechpartnerin ist Dr. Alice Merca, Telefon 0521 106-3964. 


 


Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 erc

ERC: Neues Arbeitsprogramm 2017 veröffentlicht

Veröffentlicht am 27. Juli 2016

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council - ERC) hat am 25. Juli 2016 das Arbeitsprogramm für die nächste Ausschreibungsrunde veröffentlicht.

Der ERC fördert im Arbeitsprogramm 2017 unter Horizont 2020 mit knapp 1,8 Milliarden EUR exzellente Forschende mit bahnbrechenden Projekten aus allen Wissenschaftsbereichen. Der ERC schreibt drei Förderlinien aus: Starting Grants, Consolidator Grants und Advanced Grants. Bewerben können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler jeder Nationalität. Maßgeblich ist, dass die Forschungsprojekte an einer Einrichtung in Europa durchgeführt werden.

Seit 26. Juli 2016 ist die Ausschreibung für die Förderlinie „Starting Grants“ geöffnet. „Starting Grants“ richten sich an exzellente Nachwuchswissenschaftler/innen, die sich 2 bis 7 Jahre nach der Promotion befinden. Die Einreichungsfrist ist der 18. Oktober 2016.

Zur Webseite des ERC

Ansprechpartnerin im Dezernat FFT: Dr. Alice Merca

Quelle: NKS ERC 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: erc

Workshop "Durchstarten nach Europa" in Brüssel

Veröffentlicht am 28. April 2016

29. - 30. Juni 2016, bei der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi), Büro Brüssel

Der Workshop bietet Einblick "vor Ort" in die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnehme an EU-Förderprogrammen. Schwerpunkt ist das Forschungsrahmenprogramm der EU, HORIZON 2020. Fachleute und Experten erläutern die Prozesse und Abläufe rund um die Themensetzung bis hin zum Begutachtungsverfahren von Projektanträgen.

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität mit geringen Vorkenntnissen zu HORIZON 2020 und findet bei der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi), Rue du Trône 98, B-1050 Brüssel statt. Die Kosten für den zweitägigen Workshop werden durch das Projekt eu4owl getragen (Anreise, Übernachtung und Verpflegung).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um Anmeldung bis zum 17. Mai 2016 wird gebeten an alice.merca@uni-bielefeld.de

Vorläufige Agenda der Veranstaltung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Merca, EU-Referentin, E-Mail: alice.merca@uni-bielefeld.de, Telefon: -3964

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: eu4owl horizon2020;

MSCA Individual Fellowships: Neue Ausschreibung ist offen

Veröffentlicht am 19. April 2016
Am 12. April 2016 wurde der Bewerbungsaufruf für die Individual Fellowships 2016 geöffnet. Individual Fellowships (IF) fördern individuelle Forschungsprojekte von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Forschungseinrichtungen innerhalb und außerhalb Europas. Sie unterteilen sich in European Fellowships (EF) und Global Fellowships (GF) und haben zum Ziel, wissenschaftliche Karrieren durch internationale und intersektorale Mobilität zu unterstützen. Dies soll den Forschenden beim Erreichen oder Stärken einer unabhängigen Forschungsposition helfen. Der diesjährige Bewerbungsaufruf schließt am 14. September 2016.

Alle wichtigen Informationen zum diesjährigen Call sowie die notwendigen Dokumente wie bspw. den Antragstellerleitfaden (Guide for Applicants) finden Sie hier.

(Quelle: Nationale Kontaktstelle Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSC))

Ansprechpartnerin an der Uni Bielefeld: Erika Sahrhage, Dezernat FFT 


Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: msca; horizon2020

HORIZON 2020: Übersicht über alle Ausschreibungen 2016-2017 verfügbar

Veröffentlicht am 2. Februar 2016

Eine Übersicht über alle Ausschreibungen der HORIZON 2020 Arbeitsprogramme 2016/2017 steht nun auf der Webseite des EU-Teams zum Download bereit. Die drei Dokumente - jeweils für die Programmsäulen "Excellent Science", "Industrial Leadership" und "Societal Challenges" - beinhalten in tabellarischer Form die Titel aller Ausschreibungen und deren Deadlines sowie einen Link zu den Antragsunterlagen im Participant Portal der EU. Interessierte finden so einen ersten Anhaltspunkt über die Themen der kommenden Ausschreibungen und finden rasch weitere Infos.

Das EU-Team des Dezernats Forschungsförderung & Transfer (FFT) stellt darüber hinaus weitere Infos und Dokumente zu HORIZON 2020 auf der Seite "Leitfäden & Infos" bereit. Das Angebot wird kontinuierlich weiter entwickelt und ausgebaut.

Zu den "Leitfäden & Infos" 

 

Gesendet von ESahrhage in Forschung

ERA-LEARN: Neues Portal der EU zu P2P Fördermöglichkeiten

Veröffentlicht am 29. Januar 2016

Ein neues Internetportal informiert zu den "P2Ps" - Public to Public Partnerships. Unter diesem Oberbegriff werden Förderlinien zusammengefasst, die von der EU kofinanziert werden und durch nationale Fördergeber ausgeschrieben und verwaltet werden. Hierunter fallen z.B. die ERA-NETs.

Die Seite era-learn.eu gibt einen Überblick über alle P2P Netzwerke, über aktuell geöffnete Calls mit den jeweils beteiligten Ländern sowie über Veranstaltungen. Eine Suchfunktion erleichtert die Recherche nach thematischen Schwerpunkten. 

Ansprechpartner an der Uni Bielefeld ist das EU-Team im Dezernat FFT

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: eu net era

Freiraum für Forschung.NRW - Anschubförderung für nationale und EU-Projektanträge in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften

Veröffentlicht am 16. Dezember 2015

Die Fördermaßnahme soll dabei helfen, Fördermittel beispielsweise des Bundes oder aus der EU für NRW zu erschließen. Für Professorinnen und Professoren aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften wird durch Freistellung von der Lehre der Freiraum geschaffen, um in leitender Funktion einen gut durchdachten Antrag für ein aussichtsreiches größeres Forschungsvorhaben mit mehreren Partnern zu erarbeiten und sich auf diese Weise im Wettbewerb um Fördermittel besser durchzusetzen. Dafür übernimmt das Land die Kosten für eine Vertretung der Professur bis zu einer Höhe von 50.000 Euro pro Semester.

Bei dieser Fördermöglichkeit gibt es einige Neuerungen im Vergleich zu vorangegangenen Maßnahmen. So sind erstmals auch alle staatlichen Fachhochschulen des Landes zur Antragstellung aufgefordert. Die Anschubförderung soll nicht nur die Erfolgschancen der Antragsteller in weiteren Wettbewerben verbessern, sondern stellt zugleich eine Form der Nachwuchsförderung dar. Die vorgesehene Vertretungsprofessur kann für eine Nachwuchskraft eine Unterstützung auf dem Weg zur eigenen Professur sein.

Forscherinnen und Forscher aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften können sich bis zum 1. März 2016 um die Fördermittel bewerben.

Antragsunterlagen und weitere Infos 

Ansprechpartner an der Uni Bielefeld:

Kristof Lintz, Dezernat FFT, kristof.lintz@uni-bielefeld.de

Gesendet von ESahrhage in Forschung

European Research Council (ERC): Arbeitsprogramm 2016 liegt vor

Veröffentlicht am 17. August 2015

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council - ERC) hat am 29. Juli 2015 das Arbeitsprogramm für die Ausschreibungsrunde 2016 veröffentlicht. Der ERC fördert im Arbeitsprogramm 2016 mit knapp 1,7 Milliarden Euro exzellente Forschende mit bahnbrechenden Projekten aus allen Wissenschaftsbereichen. In drei Förderlinien können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler jeder Nationalität bewerben, die ein Projekt in Europa durchführen möchten.

Mit Veröffentlichung des Arbeitsprogramms startet die Ausschreibung für Starting Grants. Bis zum 17. November 2015 können sich exzellente Nachwuchsforschende (2 bis 7 Jahre nach Promotion) bewerben. Die Ausschreibungsrunden für Consolidator Grants (7 - 12 Jahre nach Promotion) und die prestigeträchtigen Advanced Grants öffnen im Oktober 2015 und Mai 2016. ERC Grantees mit laufendem oder abgeschlossenem Projekt können sich für die Förderlinie Proof of Concept bewerben, die am 22. Oktober 2015 öffnet.

Weitere Details zu den Einreichungsfristen und -regeln enthält das Arbeitsprogramm.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bielefeld, die eine Antragstellung planen, wenden sich bitte möglichst frühzeitig an das EU-Team des Dezernats FFT, Ansprechpartnerin ist Frau Erika Sahrhage 

(Quelle: NKS ERC

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: erc

Möglichkeiten für internationale Postdocs: Marie Skłodowska-Curie Individual-Maßnahmen

Veröffentlicht am 7. Juli 2015

Erfahrene Wissenschaftler/innen aller Nationalitäten können sich noch bis zum 10. September 2015 für ein "Individual-Fellowship" aus dem Marie Skłodowska-Curie Programm der EU bewerben. Gefördert werden bis zum 36 Monate dauernde Forschungsprojekte, die thematisch nicht festgelegt sind.

Grundvoraussetzung ist die Mobilität der ForscherInnen: Sie dürfen in den letzten drei Jahren nicht länger als 12 Monate im Land der Gastinstitution gelebt und gearbeitet haben. Es können sich also auch deutsche BewerberInnen nach längerem Auslandsaufenthalt für eine Förderung an einer deutschen Gastinstitution bewerben.

Das Marie Skłodowska-Curie Programm ist Teil des Europäischen Forschungsrahmenprogramms, HORIZON 2020. 

Weitere Informationen über die genauen Förderkonditionen erhalten Sie hier

Ansprechpartnerin an der Uni Bielefeld: Dezernat FFT, Frau Erika Sahrhage

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: marie-skłodowska-curie

Tipps und Tricks für die erfolgreiche Antragstellung: EU-Anträge aus Sicht von Gutachtern

Veröffentlicht am 12. Juni 2015

22. Juni 2015, 14.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
Citec, Raum 2.015 

Für den Erfolg von EU-Anträgen ist es hilfreich, die Sicht der Gutachterinnen und Gutachter zu kennen. Wodurch unterscheiden sich „gute“ von „schlechten“ Anträgen? Worauf achten Gutachter beim Lesen der Anträge? Was fällt besonders positiv auf? Und wie werden Gutachter auf ihre Tätigkeit vorbereitet?

Britta Wrede und Phillip Cimiano - als erfolgreiche Antragsteller und Gutachter in EU-Programmen -  werden zunächst über ihre Erfahrungen aus der Begutachtung von EU-Anträgen im IKT-Bereich berichten. Danach gibt es Gelegenheit, Fragen zu stellen, sich gegenseitig auszutauschen und zu diskutieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uni Bielefeld, insbesondere aus den informations- und kommunikationstechnologierelevanten Disziplinen, die Interesse an einer Antragstellung in EU-Programmen haben oder die bereits Anträge gestellt haben und die Gutachter-Sicht kennen lernen möchten.

Wir bitten um eine Anmeldung per Mail an Erika Sahrhage, Dezernat FFT

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: ikt

Übersicht der offenen und kommenden Ausschreibungen zum Download

Veröffentlicht am 14. April 2015

Die aktuellen Arbeitsprogramme in HORIZON 2020 laufen Ende des Jahres 2015 aus. Die bis dahin noch offenen und kommenden Ausschreibungen liegen in einer Übersicht auf der Homepage der Uni Bielefeld zum Download bereit. Das Dokument verlinkt direkt auf die Ausschreibungsseiten der EU-Kommission im Participant Portal.

 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020

MSCA Individual Fellowships: Zweite Ausschreibung veröffentlicht

Veröffentlicht am 24. März 2015
Am 12. März hat die Europäische Kommission die zweite Ausschreibung der Förderlinie „Individual Fellowships“ (IF) im Marie Skłodowska-Curie Programm veröffentlicht. Frist für die Einreichung von Anträgen ist der 10. September 2015, 17 Uhr Brüsseler Zeit. Für die Ausschreibung stehen insgesamt 215 Mio. EUR zur Verfügung.

Auf ein IF können sich Wissenschaftler/innen bewerben, wenn sie über einen Doktortitel oder eine mindestens 4-jährige Vollzeit-Forschungserfahrung nach dem Universitätsabschluss verfügen. Das Forschungsthema kann dabei frei gewählt werden. Das Projekt wird im Falle der Bewilligung an einer Gastinstitution im (außer-)europäischen Ausland durchgeführt oder kann von Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftlern, die zur Zeit im Ausland arbeiten, an einer deutschen Gasteinrichtung absolviert werden.

Weitere Informationen: 

Webseite der Nationalen Kontaktstelle Mobilität mit Informationen zu den Marie Skłodowska-Curie Individualmaßnahmen

Informationen zum Call mit allen Antragsunterlagen auf dem Participant Portal der EU

Ansprechpartnerin an der Uni Bielefeld: EU-Forschungsförderung, Erika Sahrhage

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: msca

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Forschung zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]