Hintergrundbild

Verbundprojekt AWARE gestartet

Veröffentlicht am 5. Dezember 2018, 15:41 Uhr

Am 01. Dezember 2018 startete das Verbundprojekt "AWARE - Arbeit 4.0: Bedarfsanalyse und Erarbeitung von Unterstützungsangeboten für Unternehmen der produzierenden Industrie zur Gestaltung des digitalen Wandels der Arbeitswelt". Ziel dieses Projekts ist es, die Potentiale der Digitalisierung für die Gestaltung der Arbeitswelt aufzudecken und die Beschäftigten und ihre Arbeit von Anfang an einzubeziehen. Hierbei wird auf eine Balance zwischen technischen Möglichkeiten, organisatorischer Gestaltung, Veränderungskommunikation sowie Auswirkungen auf die Beschäftigten und deren aktiven Einbezug abgezielt.

Die Arbeitseinheit für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bielefeld ist dabei an den Themenbereichen digitale Führung, Personalentwicklung und kognitive Assistenzsysteme und an zwei Pilotprojekten mit regionalen Unternehmen beteiligt. Im Bereich digitale Führung werden aktuelle und zukünftige Führungsaufgaben identifiziert, Transferinstrumente entwickelt und im Rahmen eines Pilotprojekts in Kooperation mit den Unternehmen Hettich und Lenze praktisch umgesetzt.

Das Verbundprojekt mit einer Laufzeit von zwei Jahren wird aus Landesmitteln gefördert. Insgesamt sind 6 Hochschulen und Forschungsinstitute, 7 regionale Unternehmen und die IG Metall NRW an dem Projekt beteiligt. In der AE10 sind zwei wissenschaftliche Mitarbeiterinnen in dem Projekt beschäftigt. Koordiniert wird das Verbundprojekt vom it's OWL Clustermanagement GmbH. Die Förderbescheide wurden am 04. Dezember 2018 offiziell auf der Strategietagung des Spitzenclusters it's OWL im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn übergeben. Die Pressemeldung kann hier eingesehen werden.

Gesendet von NDragon in Neuigkeiten
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute