Hintergrundbild

Fortführung des NRW Forschungskollegs in der 2. Förderphase

Veröffentlicht am 22. Oktober 2018, 13:44 Uhr
Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW NRW) hat in der zweiten Förderphase Mittel für die Fortführung des NRW-Forschungskollegs "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten - Menschen-zentrierte Nutzung von Cyber-Physical Systems in Industrie 4.0" bewilligt.

Das NRW-Forschungskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" wird von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten Bielefeld und Paderborn betrieben. Beteiligte Fachbereiche in der zweiten Förderphase sind Informatik, Maschinenbau, Erziehungswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Soziologie, Psychologie und Technik. Die Promotionsvorhaben von insgesamt 13 Doktorandinnen und Doktoranden im Forschungskolleg sind unter dem Leitbild "Digitaler Zwilling mit Menschen" im Kontext Arbeit 4.0 angesiedelt. Sie befassen sich mit den Themen Flexible Arbeitsprozesse, Menschen-zentrierte Cyber-Physical Devices, Anforderungsorientiertes Systems Engineering sowie Konzepte der Aus- und Weiterbildung.

Das Fördervolumen beträgt in dieser zweiten Förderphase insgesamt 2.2 Mio. Euro. Die voraussichtliche Laufzeit des Forschungskolleg ist von Januar 2019 bis Juni 2022. Die Arbeits- und Organisationspsychologie wird mit einer Stelle (65%) beteiligt sein.

Wir freuen uns auf weitere spannende Forschung in diesem Themengebiet und neue Kolleginnen und Kollegen!
Gesendet von NDragon in Neuigkeiten
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  
       
Heute