BIS Wiki
Hintergrundbild
Hintergrundbild

Leistungsübersichten und Transcripts

Lehrende der Universität Bielefeld übermitteln die Leistungen von Studierenden an das zuständige Prüfungsamt. Im Anschluss daran leiten die Mitarbeiter*innen im Prüfungsamt die Registrierung und Veröffentlichung der Ergebnisse für die Studierenden in die Wege. Verantwortlich für die Verbuchung von Leistungen ist prinzipiell das Prüfungsamt der Fakultät, die die Veranstaltung anbietet. Die BIS-Prüfungsverwaltung bietet Studierenden die Möglichkeit, ihre persönlichen Studien- und Prüfungsleistungen anzeigen zu lassen, auszudrucken und Dritten gegenüber in geeigneter Form nachzuweisen. Für die verschiedenen Einsatzzwecke stehen unterschiedliche Varianten des Transcripts und der Leistungsübersicht zur Verfügung, die auf dieser Seite erläutert werden.

Was ist eine Leistungsübersicht?

Die Leistungsübersicht ist die Darstellung der in der Prüfungsverwaltung registrierten Studien- und Prüfungsleistungen. Studierende der Universität Bielefeld können sich ihre erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen anzeigen lassen und selbst einen Ausdruck erstellen (vgl. Hilfeseite für Studierende).

Welche Arten gibt es?

Leistungsübersicht nach Semestern (1)

Die Leistungsübersicht nach Semestern ist der chronologische Überblick über die in der Prüfungsverwaltung verbuchten Leistungen. Diese Leistungsübersicht kann verwendet werden, um die Verbuchung von Leistungen zu kontrollieren. Studierende haben mit dieser Art der Leistungsübersicht ein Instrument, das ihnen hilft zu überblicken, ob alle Leistungen eines Semesters in der Prüfungsverwaltung registriert sind. Die Leistungsübersicht steht Studierenden jederzeit zur Verfügung.

Leistungsübersicht nach Modulen (2)

Die Leistungsübersicht nach Modulen bietet eine Übersicht über den Stand der Module aus dem gewählten Studiengang. Studierende sehen hier, welche Module bereits abgeschlossen sind. Die verschiedenen Symbole geben Aufschluss über den Modulstatus. Die Modulzuordnungen können verändert werden, sollten die Studien- und Prüfungsleistung nicht an der richtigen Stelle verbucht worden sein. Das Modultranscript ist aktuell als Browserausdruck verfügbar, das pdf folgt in Kürze (Stand März 2020). Auf dieser Leistungsübersicht ist die Auswahl der Fächer nicht eingrenzbar. Weitere Informationen für die Bearbeitung des persönlichen Transcripts für Studierende: Arbeiten mit dem persönlichen Transcript

Was ist ein Transcript?

Das Transcript in seinen verschiedenen Versionen (3-6) ist das offizielle Dokument der Universität Bielefeld, mit den Studien- und Prüfungsleistungen einer Studierenden oder eines Studierenden, das vom Prüfungsamt erzeugt und ausgehändigt wird. Die Bereitstellung ist als pdf über die BIS-Prüfungsverwaltung (-> Meine Dokumente) oder als Ausdruck möglich.

Welche Arten gibt es?

Das Semestertranscript (3)

Darstellung der in der Prüfungsverwaltung registrierten Studien- und Prüfungsleistungen einer oder eines Studierenden in chronologischer Form. Das Semestertranscript wird vom Prüfungsamt ausgegeben und kann für bestimmte Bewerbungszwecke z. B. für einen Praktikumsplatz verwendet werden.

Das Modultranscript (4)

Das Modultranscript zeigt die verbuchten Studien- und Prüfungsleistungen im gewählten Studiengang nach Studienfach- und Modulen gegliedert. Vom Prüfungsamt "eingefrorene" Module werden mit Modulnote angezeigt. Die vorläufige(n) Fach- oder vorläufige Gesamtnote sind nicht enthalten. Das Modultranscript ist beim Prüfungsamt ohne Antrag erhältlich. Das Dokument enthält im Unterschied zum Semestertranscript weitere Informationen, wie z. B. den Modultitel und kann für Bewerbungszwecke eingesetzt werden.

Das Zwischentranscript (5)

Für das Zwischentranscript werden die vollständigen Module und die Studiengangsvarianten vom zuständigen Prüfungsamt eingefroren und die vorläufige Gesamtnote und Gesamtanzahl der Leistungspunkte ermittelt. Zur Berechnung der vorläufigen Fachnote und für die Ermittlung der bereits erworbenen Leistungspunkte werden nur die abgeschlossenen Module herangezogen. Um ein Zwischentranscript zu erhalten, müssen Studierende im Prüfungsamt einen Antrag auf Zwischentranscript stellen. Der hauptsächliche Einsatzbereich des Zwischentranscript ist im Zusammenhang mit der Bewerbung für das Masterstudium. Das Zwischentranscript soll nur in Abschlussnähe und nur einmal im Semester ausgegeben werden. Die weiteren Prüfungsämter melden die Bearbeitung des Antrags auf Zwischentranscript an das federführende Prüfungsamt. Das federführende Prüfungsamt händigt das Zwischentranscript für alle am Abschluss beteiligten Fächer aus. Für das Kernfach wird die Fachnote beim Einfrieren des Faches systemseitig sehr prominent dargestellt. Um Verwechslungen mit der Gesamtnote vorzubeugen, sollen diese und sämtliche Fachnoten beim Fach entfernt und in den Erklärungstext (siehe folgenden Abschnitt) übertragen werden. Das Zwischentranscript enthält die ECTS-Tabelle.

Im Kopf des federführenden Studienfachs enthält das Zwischentranscript folgenden Erläuterungstext:

Dieses Transcript dokumentiert die Leistungen eines noch nicht abgeschlossenen Studiums. Es handelt sich um einen Ausdruck aus der Prüfungsverwaltung der Universität Bielefeld. Die vorläufige Abschlussnote errechnet sich aus den Modulnoten aller bereits abgeschlossenen Module. Alle aufgeführten Leistungen gehen zurück auf Leistungsmeldungen, die nach Überprüfung durch das Prüfungsamt in die Prüfungsverwaltung übernommen wurden. Eine darüber hinausgehende Bestätigung durch das Prüfungsamt erfolgt nicht.
Vorläufige Fachnote im Kernfach xyz: a,b (1xx von 120 LP)
Vorläufige Fachnote im Nebenfach uvw: a,b (x0 von 60 LP)
Vorläufige Gesamtnote: a,b (1xx von 180 LP)
Datum, Kurzzeichen Sachbearbeiter*in

Englische Übersetzung

This transcript of records documents the credit points of a not yet completed course of study. It is a printout from the Examinations Office of Bielefeld University. The provisional final grade is calculated based the grades received in all completed modules. All listed credit points have been verified by the Examinations Office. There is no further confirmation by the Examinations Office.
Provisional subject grade in major subject xyz: a,b (1xx out of 120 LP)
Provisional grade in minor subject uvw: a,b (x0 of 60 LP)
Provisional overall grade: a,b (1xx of 180 LP)
Day month year, name of person in charge

In dem oder den weiteren Fächern genügt es, einen kürzeren Text einzutragen:

Vorläufige Fachnote im Nebenfach: a,b (x0 von 60 LP)
Datum, Kurzzeichen Sachbearbeiter*in

Englische Übersetzung

Provisional grade in minor subject uvw: a,b (x0 of 60 LP)
Day month year, name of person in charge

Das Abschlusstranscript (6)

Bevor das Abschlusstranscript zum Studienende erstellt wird, prüfen die Studierenden ihre Studien- und Prüfungsleistungen auf vollständige und korrekte Verbuchung sowie die Zuordnung der Leistungen zu den Modulen der FsB und ggf. der Individuellen Ergänzung. Sind die alle Leistungen aus Studierendensicht korrekt in der Prüfungsverwaltung registriert, wird der Zeugnisantrag für das Abschlusszeugnis gestellt. Neben den Modulnoten, finale(n) Fachnote(n) und der Gesamtnote, gehen weitere Informationen, z. B. die ECTS-Tabelle aus dem Abschlusstranscript hervor.

Worin liegen die Unterschiede zwischen Transcript und Leistungsübersicht?

Die Dokumente mit Studien- und Prüfungsleistungen, die von den Studierenden selbst erzeugt werden können, nennen wir Leistungsübersicht. Dabei gibt es die beiden Arten (1) Leistungsübersicht nach Semestern und (2) Leistungsübersicht nach Modulen. Die Leistungsübersicht enthält im Gegensatz zum Transcript einen Hinweistext in der Kopfzeile des Dokuments, das es sich um eine vom Studierenden selbst generierte Übersicht handelt, die sich auf die vom Prüfungsamt verifizierten Daten stützt.

Die verschiedenen Versionen des Transcripts (3-6) werden ausschließlich durch das Prüfungsamt erzeugt und ausgegeben. In der Fußzeile des Transcripts befindet sich ein Hinweis, dass es sich um ein offizielles Dokument handelt, das ohne Stempel und Unterschrift Gültigkeit besitzt.