BIS Wiki
Hintergrundbild
Hintergrundbild

Integration der BIS Blogs in eigene Webseiten


Ein wichtiges Ziel bei der Einführung der BIS Blogs ist die Möglichkeit alle Bloginhalte in andere Webseiten integrieren zu können. Die Integration kann in beliebigen Webservern erfolgen, es muss nicht das zentral angebotene Roxen CMS genutzt werden, allerdings sind hier bereits bestimmte Vorbereitungen für die Integration getroffen worden.

Newsfeeds als Grundlage für die Integration

Die Blog Integration setzt auf die von den BIS Blogs automatisch generierten Newsfeed, welche die Inhalte der aktuellsten Meldungen in einem standardisierten Format verfügbar machen.

Die Newsfeeds waren ursprünglich für die Abfrage durch spezielle Newsreader gedacht, lassen sich aber ideal verwenden um die Inhalte eines Blogs in anderen Webseiten ebenfalls anzuzeigen. Nach der einmaligen Integration erscheinen dann neue Blogeinträge automatisch in den Seiten, in die sie integriert wurden. Es entsteht keinerlei Doppelarbeit mehr.

Beispiele

Ein Beispiel für die Integration sind die 'BIS News'. Das BIS News Blog findet sich hier:

http://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/bisnews

Auf der früher verwendeten Newsseite werden die Meldungen jetzt über eine Integration weiterhin angezeigt, so das keine Links verändert werden mussten:

http://www.uni-bielefeld.de/bis/news_lang.html

Die gleichen Blogdaten werden auch auf der BIS Homepage im rechten 'Aktuell im BIS' Kasten gezeigt:

http://www.uni-bielefeld.de/bis/

Dort werden aber nur die Meldungstitel gezeigt. In den Themenseiten der BIS Homepage, z. B. zum eKVV, werden wiederum die Meldungen der jeweiligen Blogkategorie integriert. Das einfache Beispiel der BIS News zeigt schon das komplette Potential der Integration per Newsfeed: Die Blogdaten können:

  • in unterschiedlichem Umfang,
  • an unterschiedlichen Stellen und
  • mit individueller Formatierung

integriert werden. Die Integration bedeutet dabei immer nur einen einmaligen Aufwand. Weitere Beispiele:

Integration per Javascript

Für die Integration der Newsfeeds wird Javascript eingesetzt, welches die Blog Newsfeeds in das im Webbrowser darstellbare HTML Format umwandelt. Es gibt hier eine Reihe von Möglichkeiten, wir empfehlen die Lösung, die auf der folgenden Internetseite vorgestellt wird:

http://www.dynamicdrive.com/dynamicindex18/gajaxrssdisplayer.htm

Diese Lösung setzt auf Google's Ajax Feed API, die sehr leistungsfähig, flexibel und zuverlässig ist.

Eine Eigenschaft der Feed API ist es, dass die Bloginhalte auf den Servern von Google zwischengespeichert werden. Dies sorgt für eine kurze Verzögerung bei der Aktualisierung der integrierten Bloginhalte[1], bietet aber z. B. den Vorteil, dass die Blog Inhalte von Google schnell indexiert und damit rasch bei Suchanfragen über Google berücksichtigt werden.

Bei der Integration können die Bloginhalte in unterschiedlichem Umfang integriert werden. So lässt sich steuern:

  • Wie viele Meldungen gezeigt werden (bis zur im Blog selbst eingestellten Obergrenze)
  • Welche Teile der Meldung gezeigt werden (Datum, Titel, Inhalt oder Inhaltsschnipsel[2])

Über CSS lässt sich dann eine vollständige Anpassung an das Design der Webseite erreichen, in welche die Newsfeeds eingebunden werden.

Bei der Verwendung von Google's Ajax Feed API werden übrigens keine Cookies in den Browsern der BesucherInnen Ihrer Seiten gesetzt. Auch Sicherheitserweiterungen wie das Browser Plugin NoScript blockieren die so durchgeführten Integrationen nicht.

Was sehen BenutzerInnen ohne Javascript?

Javascript wird zwar heute auf so vielen Internetseiten eingesetzt, insbesondere in den sogn. 'Web 2.0' Angeboten, dass die allermeisten NutzerInnen Javascript in ihrem Webbrowser aktiviert haben. Trotzdem müssen die Internetangebote der Hochschule als öffentlicher Einrichung auch für NutzerInnen zugänglich sein, die kein Javascript nutzen können (Barrierefreiheit).

Es sollte daher an allen Stellen, bei denen die Blogs wie integriert werden, zusätzlich ein noscript Bereich eingeführt werden. Dieser Bereich wird immer dann vom Browser gezeigt, wenn kein Javascript ausgeführt werden kann. In diesem Bereich können Sie einen Link in das jeweilige Blog anbieten:

<noscript> 
<p>
Lesen Sie alle BIS News in unserem 
<a href="https://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/bisnews/">Blog</a>
</p> 
</noscript> 

Falls Sie allerdings sowieso am Ende der integrierten Blogmeldungen einen Link ins Blog anbieten, z. B. um auch alle älteren Meldungen verfügbar zu machen, so können Sie sich die doppelte Verlinkung sparen und es bei einem Hinweis belassen, der unabhängig von der Verfügbarkeit von Javascript angezeigt wird:

<noscript> 
<p>Sie haben Javascript deaktiviert. Bitte verwenden Sie den folgenden Link:</p> 
</noscript> 

<p>Lesen Sie alle BIS News in unserem 
<a href="https://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/bisnews/">Blog</a>
</p> 

Integration in Roxen

Im Roxen CMS wurden von Markus Paulußen sogn. Templates entwickelt, über die die Integration mit minimalem Aufwand erfolgen kann. Alle notwendigen Vorbereitungen zur Nutzung der Integration wurden bereits geleistet. Je nachdem, wie Sie die Bloginhalte darstellen wollen gibt es zwei Alternativen, um in eine Roxen Seite Bloginhalte zu integrieren:

Integration der Meldungstitel in eine rechte Seitenbox

Erzeugen Sie zunächst im Roxen CMS eine neue html-Datei über 'File > Create New File'.

Um eine rechte Seitenbox mit Ihren Bloginhalten auf der Seite zu erhalten, gehen Sie dann auf 'Edit > Edit Metadata' und wählen Sie unter Template das 'Uni-Template 2009 mit rss-Seitenbox'. Hier wird automatisch das aktuelle Uni-Template mitgeladen.

Ein Beispiel finden Sie in der Seite bisblogs_rss_seitenmenue.html

Alternativ können Sie auch in eine bestehende Seite eine rechte Seitenbox integrieren, in dem Sie die bestehende html-Datei auf das 'Uni-Template 2009 mit rss-Seitenbox' umstellen, Ihre Seiteninhalte bleiben erhalten, Sie sollten allerdings in Ihrer Seite bisher keine Seitenbox verwendet haben.

Nun müssen Sie zwei weitere Dateien über 'File > Create New File' erzeugen, die folgende Dateinamen tragen müssen:

'rss_titel.txt' und 'rss_adresse.txt'.

Über 'Edit > Edit Contents' öffnen Sie die Dateien und fügen bei 'rss_titel.txt' den Titel ein (z.B. "Meldungen aus der Fakultät XY") und bei 'rss_adresse.txt' die Feed-Adresse, die Sie in Ihrem Blog unter "Newsfeeds" kopieren können. Der Roxen Screenshot zeigt, welche Dateien notwendig sind:

Screenshot aus der Roxen Eingabeseite
Screenshot aus der Roxen Eingabeseite

Es werden jeweils die letzen 6 Blogeinträge mit ihren Überschriften angezeigt. Comitten Sie am Ende alle Dateien.

Integration der kompletten Meldungen im Contentbereich

Erzeugen Sie zunächst im Roxen CMS eine neue html-Datei über 'File > Create New File'.

Um eine Integration Ihrer Bloginhalten auf der kompletten Seite im Contentbereich zu erhalten, gehen Sie auf 'Edit > Edit Metadata' und wählen Sie unter Template das 'Uni-Template 2009 mit rss-Contentbox'. Hier werden nicht nur die Überschriften, sondern der komplette Inhalt der Einträge angezeigt.

Ein Beispiel finden Sie in der Seite bisblogs_rss_contentbereich.html

Wieder müssen Sie zwei weitere Dateien über 'File > Create New File' erzeugen, die folgende Dateinamen tragen müssen:

'rss_titel.txt' und 'rss_adresse.txt'.

Über 'Edit > Edit Contents' öffnen Sie die Dateien und fügen bei 'rss_titel.txt' den Titel ein (z.B. "Meldungen aus der Fakultät XY") und bei 'rss_adresse.txt' die Feed-Adresse, die Sie in Ihrem Blog unter "Newsfeeds" kopieren können.

Auch hier werden jeweils die letzen 6 Blogeinträge angezeigt, jetzt aber mit ihren kompletten Inhalten. Comitten Sie am Ende alle Dateien.

Newsfeeds automatisch auffindbar machen

Viele Webbrowser können Newsfeeds unter bestimmten Bedingungen automatisch erkennen und den BesucherInnen Ihrer Seiten direkt anbieten. Bestimmte Browser merken sich sogar die Newsfeeds der zuletzt besuchten Seiten und zeigen in den folgenden Tagen neu erscheinende Meldungen an. Auf diese Weise können Sie auch Personen erreichen, die Ihre Webseite nur einmal besucht haben.

Damit dies funktioniert müssen Sie aber in Ihrer Webseite noch etwas Hand anlegen und folgende Ergänzungen machen:

<html> 
  <head> 
    <title>BIS News</title> 
       
      <link rel="alternate" type="application/atom+xml" 
          title="BIS News: Aktuelle Meldungen (Atom)"  
          href="http://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/bisnews/feed/entries/atom" /> 

      <link rel="alternate" type="application/rss+xml"  
          title="BIS News: Aktuelle Meldungen (RSS)"   
          href="http://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/bisnews/feed/entries/rss" /> 

       ....

Die beiden LINK Tags sind es, worauf es hier ankommt. Sie bieten den Newsfeed Ihres Blogs in den beiden gängigen Formaten RSS und Atom[3] an. Sie können sich diese Anweisungen direkt aus dem HTML Quellcode Ihrer Blogstartseite kopieren.

Normalerweise werden diese Anweisungen in den HEAD Bereich einer Seite integriert. Es ist aber auch möglich sie im BODY Bereich unterzubringen, was in Roxen einfacher ist. Getestet wurde dies mit Firefox 3, dem MS Internet Explorer 8, Apples Safari 4 und Opera 9.6.

Integration ins Personen- und Einrichtungsverzeichnis

Eine weitere Integrationsoption für Ihre Blogs ist das Personen- und Einrichtungsverzeichnis. Hier können Sie bei einer Einrichtung einen Newsfeed hinterlegen, der dann öffentlich angezeigt wird und automatisch die jeweils letzten drei Meldungen zeigt. Hier einige Beispiele für diese Art der Integration:

Projekt BIS
Die BIS News werden hier integriert:
Das BIS Projekt im Personen- und Einrichtungsverzeichnis
Pressestelle
Die Pressemitteilungen werden hier integriert:
Die Pressestelle im Personen- und Einrichtungsverzeichnis
Hochschulrechenzentrum
Die aktuellen Meldungen des HRZs werden hier integriert:
Das Hochschulrechenzentrum im Personen- und Einrichtungsverzeichnis
Rektorat
Die aktuellen Meldungen des Rektorats werden hier integriert:
Das Rektorat im Personen- und Einrichtungsverzeichnis
Hochschulrat
Die aktuellen Meldungen des Hochschulrates werden hier integriert:
Der Hochschulrat im Personen- und Einrichtungsverzeichnis

Die hier integrierten Newsfeeds müssen aber nicht aus den BIS Blogs stammen. Sie können hier jeden RSS oder Atom Newsfeed verwenden:

Die Universitätsbibliothek
Die Bibliothek bietet selbst einen Newsfeed an, der gleichzeitig auch im Personen- und Einrichtungsverzeichnis zu sehen ist:
Die UB im Personen- und Einrichtungsverzeichnis

Durch die Bekanntmachung Ihres Newsfeeds im Personen- und Einrichtungsverzeichnis können Sie in einfacher Weise die Reichweite Ihrer Meldungen noch einmal erhöhen. Um einen Newsfeed einzutragen gehen Sie so vor:

  • Öffnen Sie die Eingabeseiten des Personen- und Einrichtungsverzeichnisses
  • Suchen Sie die Einrichtung heraus (z. B. über die Schnellsuche) und gehen Sie in die Detailseite
  • Am rechten Rand finden Sie einen Link 'Newsfeed der Einrichtung'. Über diesen Link gelangen Sie in das Eingabeformular
  • Geben Sie dort die Adresse des Newsfeeds ein. Wie Sie den Newsfeed Ihres Blogs finden wird im vorherigen Abschnitt zur Roxen Integration beschrieben
  • Testen Sie den Newsfeed. Wenn der Test erfolgreich war erhalten Sie eine Anzeige mit den im Newsfeed gefunden Informationen und letzten Einträgen
  • Klicken Sie auf 'Feedeinstellungen übernehmen'. Fertig!

Nun erscheinen Ihre aktuellen Meldungen auch in den öffentlichen Seiten des Personen- und Einrichtungsverzeichnis, und zwar in der jeweiligen Einrichtungsdetailseite.

Integration in Twitter und andere Dienste

Falls Sie die Reichweite Ihrer Blogs über die Angebote der Hochschule hinaus ausdehnen wollen, so ist dies über die Newsfeeds meist sehr einfach möglich. Als Beispiel soll hier Twitter dienen.

Wenn Sie einen Twitter Account haben, so können Sie diesen automatisch über Ihr Blog mit Inhalten beschicken. Auch hier gilt, dass nach der einmaligen Einrichtung keine weiteren Aufwände entstehen. Um Ihren Blog Newsfeed nach Twitter zu transportieren können Sie Dienste wie Twitterfeed nutzen.

Das BIS Team nutzt diese Funktion um die BIS News automatisch in den BIS Team Twitter zu übertragen.

Ein Blog ist ein Newsfeed? Ein Blog ist viele Newsfeeds!

Die Integration kann ein wichtiger Aspekt bei der Strukturierung eines Blogs mit Hilfe von Kategorien sein: Ein BIS Blog bietet nämlich nicht nur einen Newsfeed für das gesamte Blog an, sondern zusätzlich auch für jede Kategorie (und sogar für jedes Tag, siehe dazu das kleine Blog ABC).

Falls also eine Fakultät ein BIS Blog für ihre aktuellen Meldungen nutzen will, und in den Meldungen jeden einzelnen Lehrstuhl differenziert betrachten/integrieren können möchte, so könnte dazu für jeden Lehrstuhl eine Blogkategorie eingerichtet werden. Jeder Lehrstuhl hätte dann seinen speziellen Newsfeed zur Integration in die eigene Homepage. Die Fakultät hingegen könnte den Newsfeed für das gesamte Blog auf ihrer Homepage integrieren und damit die Meldungen aller Lehrstühle bündeln.

Auf der anderen Seite sind viele Werkzeuge zur Integration von Newsfeeds (darunter die oben vorgestellte Google API) aber auch in der Lage unterschiedliche Newsfeeds zu bündeln. Auf diese Weise könnten auch die Newsfeeds unterschiedlicher BIS Blogs gemeinsam dargestellt werden. Hier sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.


Lesen Sie weiter über die Nutzung der Kommentarfunktion in den BIS Blogs oder gehen Sie zurück zur Übersicht Die BIS Blogs

Fussnoten

  1. 1 Auf der Dokumentationsseite von Google wird als Richtwert eine Stunde angegeben, nach den bisherigen Erfahrungen geht es aber meist schneller, so dass neue Meldungen normalerweise spätestens nach ca. 30 Minuten erscheinen.
  2. 2 Das in der Blogeintragseingabe verfügbare Feld 'Zusammenfassung' kann übrigens nicht über die Newsfeeds abgerufen werden, da die Newsfeedstandards dieses Attribut nicht vorsehen. Über den 'Snipet' Modus bei der Integration kann aber ein vergleichbarer Effekt erreicht werden.
  3. 3 Erklärungen zu RSS und Atom finden Sie im 'Blog ABC'