"Germanistik" / Bachelor of Arts: Kernfach (Gymnasium und Gesamtschule)

FsB vom 04.06.2018

Kurzinformationen zum Fach

Das Studium widmet sich der deutschen Sprache und Literatur in ihrer historischen und gegenwärtigen Vielfalt. Die erste Phase des Studiums führt ein in die disziplinären Teilbereiche der Linguistik, Literaturwissenschaft und Mediävistik und vermittelt grundlegende Sach- und Methodenkenntnisse. In der zweiten Phase setzen sich die Studierenden auch mit fachdidaktischen Theorien und Fragestellungen auseinander und vertiefen ihre fachwissenschaftlichen Kenntnisse. Diese Phase ermöglicht eine individuelle Profilbildung.

Das Studium ist flexibel und durchlässig organisiert, sodass eine berufliche Umorientierung auch in einer späteren Phase des Bachelorstudiums leicht möglich ist. Besonderes Kennzeichen der Bielefelder Germanistik ist die Verbindung einer qualitativ hohen wissenschaftlichen Ausbildung in allen drei Kernbereichen der Germanistik mit dem Anspruch hochschuldidaktischer Innovation in den Bereichen Curriculumsentwicklung und Digitalität.

Zusätzlich zu einem ausgeprägten Interesse für sprachliche und literarisch-ästhetische Fragestellungen und der Bereitschaft, sich lesend, diskursiv wie forschend mit Themen zur Sprache, Literatur und Medien in Geschichte und Gegenwart auseinanderzusetzen, sind Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft wichtig für Studium und Beruf. Lehramtsstudierende sollten Freude daran haben, ihr erworbenes Wissen explorativ und reflexiv im schulischen Kontext zu vermitteln.

Das Studium vermittelt zentrale Erkenntnis- und Arbeitsmethoden des Faches und fördert systemische und kommunikative Kompetenzen. Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse historisch sich wandelnder Kulturtechniken und können ihre und andere Lebenswelten reflexiv beobachten und adäquat beschreiben. Sie verbinden diese Expertise mit Theorien und Methoden der Vermittlung von Sprache und Literatur in ihrer medialen Diversität. Das Kompetenzprofil reicht damit weit auch in außeruniversitäre bzw. außerschulische Kontexte hinein.

Das Bachelorstudium der Variante Germanistik Kernfach Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen bildet die erste Phase der Qualifikation für den Lehrer*innenberuf an den betreffenden Schulformen. Daran schließt die Masterphase an, die vorhandenes Theorie- und Reflexionswissen vertieft und in forschender Grundhaltung mit berufspraktischen Erfahrungen verknüpft.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Das Lehrangebot ist auf einen Studienbeginn im Wintersemester ausgerichtet. Eine Studienberatung zur Planung des Studienverlaufs wird empfohlen.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.

Das Studium Kernfach (Gymnasium und Gesamtschule) Germanistik umfasst 90 Leistungspunkte.

Bitte informieren Sie sich über das Studienstrukturmodell und beachten Sie die Kombinationsmöglichkeiten.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Bachelorstudium erhält Zugang, wer über eine geeignete Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) verfügt.

Besonderheiten gelten für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsnachweis.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze unterliegen örtlichen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich innerhalb der aktuell geltenden Bewerbungsfristen bewerben.

Sobald Sie eine positive Nachricht im Bewerbungs- und Statusportal erhalten haben (Zulassungsbescheid des Studierendensekretariats nach Ablauf der Bewerbungsfrist und Durchführung der Hauptvergabe- oder Nachrückverfahren), können Sie innerhalb der gesetzten Frist den Antrag auf Einschreibung stellen. Sofern Sie bereits an der Universität Bielefeld eingeschrieben sind, müssen Sie einen Antrag auf Umschreibung stellen. Nach Ablauf der Frist wird der Studienplatz weiter vergeben.

Auf den Seiten des Studierendensekretariats finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsprozess sowie Hinweise zum Einschreibungsverfahren.

→ Zum Bewerbungsportal

Bitte beachten Sie, dass Bildungswissenschaften immer ein verpflichtender Bestandteil eines Studiums mit Lehramtsoption ist (siehe Studienstrukturmodell) und zwingend eine Bewerbung für einen Studienplatz erfordert.

Besonderheiten gelten für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsnachweis.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Kombinationsmöglichkeiten

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.

fw
"fachwissenschaftliche" Studiengangsvariante; hier ist keine Lehramtsoption vorgesehen.