Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 22-BKG-PFM Profil- und Forschungsmodul zur Vorbereitung der BA-Arbeit

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das Modul vertieft Kenntnisse und Kompetenzen, die von besonderer Bedeutung für die Entwicklung und Ausarbeitung eigenständiger wissenschaftlicher Arbeiten sind:

  • Befähigung, eine eigenständige und tragfähige Fragestellung zu einem exemplarisch ausgewählten Thema der Bild- und Kunstgeschichte im Anschluss an die Forschungsdiskussion zu entwickeln
  • Befähigung zur eigenständigen, theoriegeleiteten Analyse und Kontextualisierung eines exemplarisch gewählten Themas der Bild- und Kunstgeschichte im jeweiligen Epochen- und Sachzusammenhang
  • Inhaltlich und formal angemessene Darstellung der Ergebnisse in schriftlicher und mündlicher Form, Präsentation und kritische Erörterung im Seminar
  • Kompetenz zur kritischen Reflexion der Relevanz und der Durchführung des eigenen Vorhabens in mündlicher und schriftlicher Form

Lehrinhalte

Das Modul vertieft und ergänzt die anderen Hauptmodule im BA-Studiengang. Den Studierenden wird anhand exemplarischer Themen die Möglichkeit geboten, ihre Befähigung zur selbständigen wissenschaftlichen Analyse und zur Darstellung zu stärken und zu verbessern. Durch die individuelle inhaltliche Schwerpunktsetzung erweitern die Studierenden ihre bislang erworbenen Kenntnisse über Epochen, Gattungen und Gegenstände der Bild- und Kunstgeschichte.

Die beiden Veranstaltungen des Moduls sind inhaltlich eng aufeinander bezogen und werden in einem Semester studiert. Sie können von einem oder zwei Lehrenden angeboten werden oder auch zu einem vierstündigen Block zusammengefasst werden.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Seminar (Vormoderne oder Moderne) Seminar WiSe&SoSe 120h (30 + 90) 4 [SL] [Pr]
Vorlesung oder Übung zu einem exemplarischen Thema der Vormoderne oder der Moderne Vorlesung o. Vorlesung mit Übungsanteil WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Seminar (Vormoderne oder Moderne) (Seminar)

Im Seminar wird ein mündliches Referat (15-20 Min. Dauer), ein Essay (8.000 - 10.000 Zeichen, entspricht vier bis fünf Seiten) oder eine andere Leistung nach Maßgabe des Veranstalters erbracht.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Seminar (Vormoderne oder Moderne) (Seminar)

Mündliche Prüfung von 30 Minuten Dauer. Der mündlichen Prüfung wird ein Konzeptpapier zugrunde gelegt, in dem die Fragestellung einer möglichen BA-Arbeit umrissen wird. Das Konzeptpapier ist spätestens sieben Tage vor dem Prüfungstermin beim Prüfer einzureichen. Gegenstand der Prüfung sind Fragen zum Konzept der geplanten BA-Arbeit sowie zum weiteren bild- und kunsthistorischen Kontext des gewählten Themas.

mündliche Prüfung 1 120h 4
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Variante Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Bild- und Kunstgeschichte / Bachelor of Arts [FsB vom 02.05.2017] Kernfach (fw) 5. o. 6. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.