Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 40-SPSS-IE Arbeiten mit SPSS

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

In diesem Modul werden Grundlagenkenntnisse zum Einsatz von SPSS in der empirischen Forschung vermittelt. Es handelt sich um einen Blended-Learning-Kurs, d.h. durch Lehrvideos und interaktive Übungen unterstütztes Lehren und Lernen, welcher mit einer Klausur als Modulprüfung abschließt. Die Studierenden erwerben Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten Untersuchungsdaten in SPSS aufzunehmen und für statistische Analysen weiterzuverarbeiten. Dies geschieht anhand konkreter Beispiele und Anwendungen aus unterschiedlichen Fachbereichen. Weiterhin wird den Studierenden die Bedeutung von Statistiksoftware für die eine adäquate Auseinandersetzung mit statistischem Datenmaterial aufgezeigt, sowie wichtige Begriffe und Denkweisen vermittelt. Darüber hinaus lernen sie beschreibende sowie einfache analytische Verfahren mit Hilfe von SPSS durchzuführen und zu interpretieren. Im Vordergrund steht die Aneignung technischer Kompetenzen.

Die Kursinhalte sind so konzipiert, dass diese Kompetenzen von Studierenden mit geringen oder keinen SPSS-Vorkenntnissen mithilfe eines umfangreichen Online-Lehrmaterials (Videolerneinheiten), entsprechender Übungsaufgaben, Literatur und weiterführenden Links erworben werden können. Neben dem umfangreichen Lehrmaterial wird auch begleitend eine persönliche Betreuung durch Tutorien, Sprechstunden und E-Mail-Support angeboten.
Den Erwerb der genannten Kompetenzen weisen die Studierenden mit der Abgabe entsprechender Übungsaufgaben (Studienleistung) und einer unbenoteten Abschlussklausur nach (Prüfungsleistung).

Lehrinhalte

  • Entwicklung und Philosophie von SPSS
  • Aufbau und Oberfläche
  • Menüs und Editoren
  • Daten (Definition/Struktur)
  • Dateneingabe
  • Datentransformationen
  • Explorative Datenanalyse
  • Behandlung von Daten
  • Datenquellen
  • Einführung in SPSS-Syntax
  • Deskriptive Statistik (einschließlich Kreuztabellen)
  • Analyse von Zusammenhängen

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 SL, 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Arbeiten mit SPSS
  • zwei Präsenztermine (zu Beginn und zu Ende des Semesters): eine Einführungsveranstaltung mit zusätzlichen Informationen zum Kurs (Vorstellung, Einweisung in das Moodle-System, Erläuterungen zur Studien- und Prüfungsleistung etc.), sowie eine Veranstaltung zur Vorbereitung der Modulklausur
  • die (obligatorische) Bearbeitung von Online-Kursbausteinen (sowie Abgabe von Übungen) zu weitgehend frei wählbaren Zeiten - vom heimischen Schreibtisch oder den Poolräumen des HRZ aus,
  • freiwillige Tutoriumstermine, die nach persönlichem Bedarf wahrgenommen werden können,
  • individuelle Unterstützung durch das eSPSS -Team (verschiedene Büro-Beratungsstunden, Skype-Sprechstunden, E-Mail etc.),
  • eine unbenotete Abschlussklausur.
Angeleitetes Selbststudium WiSe&SoSe 240h (30 + 210) 8 [SL] [Pr]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Arbeiten mit SPSS (Angeleitetes Selbststudium)

Für die Studienleistung wird neben der eigenständigen Einarbeitung in die Kursinhalte, die Bearbeitung der an jede Videolerneinheit angeknüpften Übungsaufgabe sowie drei übergreifender Übungen (nach jeder fünften Lerneinheit) vorausgesetzt. Für jede Übung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine zweiwöchige Bearbeitungszeit. Darüber hinaus ist es für Fortgeschrittene denkbar, dass nach persönlicher Absprache mit dem eSPSS-Team leichte Abwandlungen der ursprünglichen Aufgaben vorgenommen werden.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Arbeiten mit SPSS (Angeleitetes Selbststudium)

Klausur 90 Minuten

Klausur unbenotet 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.