Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-LAT-LatPM3 Die Vermittlung lateinisch-römischer Sprache, Literatur und Kultur in der Schule: Fachdidaktische Grundlagen, Methoden und ihre Anwendung

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden machen sich mit den fachdidaktisch einschlägigen Konzepten und Methoden zur Texterschließung und Textinterpretation im Lateinunterricht vertraut und sind in der Lage, sie im schulischen Alltag reflektiert umzusetzen. Sie erwerben reflektierte Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich weiterer fachdidaktisch einschlägiger Grundlagen und Methoden unter Berücksichtigung der Erfordernisse einer heterogenen Schülerschaft, insbesondere unter dem Gesichtspunkt von Inklusion und Integration. Darüber hinaus verfügen sie über eine angemessene Anwendungserfahrung.

Lehrinhalte

In dem Seminar "Grundlagen der lateinischen Fachdidaktik: Texterschließung und Textinterpretation" werden die in der Basis-Phase erworbenen Kenntnisse zu Methodik und Techniken der Texterschließung und der Textinterpretation schulspezifisch und lehrplanbezogen heruntergebrochen. Die fachdidaktisch einschlägigen Konzepte und Methoden werden vermittelt und anhand von praktischen Beispielen anwendungsorientiert besprochen.Dabei werden insbesondere die Anforderungen eines modernen inklusionsorientierten Unterrichts berücksichtigt.

In dem Seminar "Inklusion und Integration im Fach Latein" werden weitere fachdidaktisch einschlägige Grundlagen und Methoden zu verschiedenen Aspekten des modernen Latein-Unterrichts in Bezug auf die Anforderungen von Inklusion und Integration vermittelt (z.B. zu medienbasierten Lehr- und Lernmitteln, zum Projektunterricht bzw. zum projektorientierten Unterricht, Leistungsbeurteilung, Grammatikunterricht, Unterrichtsformen etc.).

Empfohlene Vorkenntnisse

23-LAT-LatBM3

Notwendige Voraussetzungen

Vorausgesetzte Module:
23-LAT-LatBM1: Sprachkompetenz und Grundlagenwissen I
23-LAT-LatBM2: Sprachkompetenz und Grundlagenwissen II

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Grundlagen der lateinischen Fachdidaktik: Texterschließung und Textinterpretation Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3
Inklusion und Integration im Fach Latein Seminar SoSe 90h (30 + 60) 3

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Es ist eine schulbezogenen mündliche Präsentation im Kontext der beiden o.g. Seminare (ca. 20 - 30 Minuten) mit schriftlicher Ausarbeitung (ca. 10 Seiten) zu erbringen.
Diese Prüfung wird von einer oder einem Lehrenden eines der beiden Seminare abgenommen.

Präsentation 1 120h 4
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.