Hintergrundbild
Personen-Piktogramm
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Frau Ulrike Schiefelbein: Kontakt

1. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Studienfächer / Germanistik / Weitere Mitarbeiter
E-Mail
ulrike.schiefelbein@uni-bielefeld.de  
Telefon
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-3686  
Telefon Sekretariat
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-2506Sekretariat zeigen
Büro
UHG D4-124 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Dienstag, 15-16 Uhr, und n.V.

 
Briefkasten
C/D6-434
2. BiSEd-Mitglieder

Curriculum Vitae

seit 2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld (Prof. Dr. Walter Erhart), Redaktionsmitglied beim Internationalen Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL)

2014−2016
Wissenschaftliche Volontärin am Stabsreferat für Forschung und Bildung (Schwerpunkt Forschung) der Klassik Stiftung Weimar

2010−2011/2012−2014
Masterstudium der Deutschen Literaturgeschichte an der Eberhard Karls Universität Tübingen; Cultural Coordinator (Washington University in St. Louis), Tutorin (Tufts University)

2011−2012
Masterstudium Germanic Languages and Literatures an der Washington University in St. Louis; Teaching Assistant

2007−2010
Bachelorstudium der Germanistik und Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Studentische Hilfskraft bei der Arbeitsstelle Wieland-Edition

Wissenschaftliche Publikationen

Trügerische Schaulust als Figuration ästhetischer Diskurse der Aufklärung in C.M. Wielands »Geschichte des Agathon« (1766/67). In: Evelyn Dueck, Nathalie Vuillemin (Hrsg.): »Der Augen Blödigkeit«. Sinnestäuschungen, Trugwahrnehmungen und visuelle Epistemologie im 18. Jahrhundert. Heidelberg 2016, S. 231–243.

Wahnsinn als Aufklärungskritik in Wielands »Don Sylvio« oder über »die arme blödsinnige Vernunft des Menschen«. In: Helene von Bogen et al. (Hrsg.): Literatur und Wahnsinn. Berlin 2015, S. 153–161.

Sonstige Publikationen in Auswahl

seit 2012 Redaktion, seit 2014 Mitherausgabe von »]trash[pool − Zeitschrift für Literatur und Kunst«

Das Lehrstuhlsystem abschaffen? Historikerverband und Junge Akademie auf der Suche nach »Neuen Wegen im deutschen Hochschulsystem«. In: Junge Akademie Magazin 18 (2014), S. 34f.

Texte auf Speed. Endlich gibt es den Roman »Rennboot« der rennfahrenden Feministin Renata Adler wieder auf Deutsch. In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 9. März 2014, S. 48.

Quicklinks

Curriculum Vitae und Bild

E-Mailverteiler