Hintergrundbild
Personen-Piktogramm
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Frau Dipl.-Päd. Johanna Lojewski: Kontakt

1. Fakultät für Erziehungswissenschaft / BiProfessional (Qualitätsoffensive Lehrerbildung)
Aufgabenbeschreibung
Qualitätssicherung und Datenmanagement 
E-Mail
johanna.lojewski@uni-bielefeld.de  
Telefon
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-4245  
Telefon Sekretariat
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-4248Sekretariat zeigen
Büro
UHG L5-127 Lage-/Raumplan
2. BiSEd Bielefeld School of Education / BiSEd-Geschäftsstelle / Kompetenzentwicklung / Forschungsunterstützung / Qualitätssicherung
E-Mail
johanna.lojewski@uni-bielefeld.de  
Telefon
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-4245  
Telefon Sekretariat
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-4248Sekretariat zeigen
Büro
UHG L5-127 Lage-/Raumplan
3. BiSEd-Mitglieder

Curriculum Vitae

Beruflicher Werdegang

  • 2014-2017; Wissenschaftliche Mitarbeiterin an Fachhochschule der Diakonie Bielefeld im BMBF-geförderten Projekt BEST WSG im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbes "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschule"
  • 2013; Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Wissenschaftlichen Einrichtung Oberstufen-Kolleg, Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld im Projekt „Verlaufs- und Absolventenstudie am Oberstufen-Kolleg“
  • 2007-2012; Wissenschaftliche Hilfskraft in der Wissenschaftlichen Einrichtung Oberstufen-Kolleg, Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld im Projekt „Übergang Schule-Hochschule“

Studium

  • 1997 – 2006: Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld. Studienrichtung: Jugend-, Erwachsenen- und Weiterbildung, Wahlpflichtfach: Medienpädagogik, Nebenfach: Psychologie, Abschluss: Diplom

Veröffentlichungen

Herausgeberbände

  • Kriegel, M., Lojewski, J., Schäfer, M. & Hageman, T. (Hrsg.)(2017) Akademische und berufliche Bildung zusammen denken. Von der Theorie zur Praxis einer offenen Hochschule. Münster/New York: Waxmann.

Monographien

  • Kutscher, N., Klein, A., Lojewski, J. & Schäfer, M. (2009): Medienkompetenzförderung für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Lebenslagen. Konzept zur inhaltlichen, didaktischen und strukturellen Ausrichtung der medienpädagogischen Praxis in der Kinder- und Jugendarbeit. Düsseldorf: LfM Dokumentation Band 36
  • Schäfer, M. & Lojewski, J. (2007): Internet und Bildungschancen. Zur sozialen Realität des virtuellen Raumes. München: kopaed

Beiträge in Sammelbänden

  • Lojewski, J. (2018): Lernkulturelle und soziale Passungserfahrungen von nicht-traditionellen Studierenden. In Bornkessel, P. (Hrsg): Erfolg im Studum. Konzeptionen, Befunde und Desiderate (S. 226-257). Bielefeld: wbv.
  • Lojewski, J. & Schäfer, M. (2018): Berufstätige Studierende: Herausforderungen und Anforderungen einer heterogenen Gruppe. In Buß, I., Erbsland, M., Pohlenz, P. & Rahn, T. (Hrsg): Öffnung von Hochschulen: Impulse zur Weiterentwicklung von Studienangeboten (S. 187-211). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Lojewski, J., Sauer, M & Schäfer, M. (2017) Brücken- und Vorbereitungskurse als Maßnahmen zur Gestaltung einer kompetenzorientierten Studieneingangsphase für berufsbegleitende Studierende. In: Kriegel, M., Lojewski, J., Schäfer, M. & Hagemann, T. (Hrsg.): Akademische und berufliche Bildung zusammen denken. Von der Theorie zur Praxis einer offenen Hochschule (S. 87-107). Münster/New York: Waxmann.
  • Lojewski, J. & Schäfer, M. (2017): „Bin ich dafür gut genug?“ - Studierfähigkeit und Unterstützungsbedarfe aus Sicht von Studierenden mit und ohne Abitur. In: Kriegel, M., Lojewski, J., Schäfer, M. & Hagemann, T. (Hrsg.): Akademische und berufliche Bildung zusammen denken. Von der Theorie zur Praxis einer offenen Hochschule (S. 61-85). Münster/New York: Waxmann.
  • Lojewski, J. & Schäfer, M. (2017): Digitale Ungleichheit - in der Hochschule? In: Hagemann, T. (Hrsg.) Gestaltung des Sozial- und Gesundheitswesens im Zeitalter von Digitalisierung und technischer Assistenz. (S. 399-418). Baden-Baden: Nomos.
  • Lojewski, J., Strittmatter, V. (2015): Zum Interesse an Weiterbildungen mit akademischem Abschluss. Eine nachfrageorientierte Befragung unter ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Weiterbildungsseminaren in der Freien Wohlfahrtspflege. In: Schäfer, M., Kriegel, M., Hagemann, T. (Hrsg.): Neue Wege zur akademischen Qualifizierung im Sozial- und Gesundheitssystem. Berufsbegleitend studieren an Offenen Hochschulen (S. 81-102). Münster/New York: Waxmann. .
  • Hahn, S., Kemper, A., Kuhnen, S. U., Lojewski, J., Nieblich, L., & Bornkessel, P. (2014). Den Bildungsgehalt fächerübergreifender Profile bewerten. Skalen zur Evaluation eines wissenschaftspropädeutischen Unterrichts nach allgemeindidaktischen Kriterien. In Hahn, S.; Heinrich, M.; & Klewin, G. (Hrsg.), Praxisforschung - Forschungspraxis (S. 173-233). Münster: Monsenstein und Vannerdat.
  • Hahn, S., Kemper, A., Kuhnen, S. U., Lojewski, J., Nieblich, L., & Bornkessel, P. (2014). Lehren und Lernen in fächerübergreifenden Profilen. Ergebnisse der Profilevaluation am Oberstufen-Kolleg aus dem Schuljahr 2013/2014. In Hahn, S.; Heinrich, M.; & Klewin, G. (Hrsg.), Praxisforschung - Forschungspraxis (S. 139-172). Münster: Monsenstein und Vannerdat.
  • Asdonk, J., Bornkessel, P., Kuhnen S.-U. & Lojewski, J. (2012): Forschungsprojekt „Krise und Kontinuität in Bildungsgängen: der Übergang Schule-Hochschule“ In: S. Hahn & J.Oelkers (Hrsg.), Forschung und Entwicklung am Oberstufen-Kolleg. Selbst- und Peerbericht über die Entwicklungen der Versuchsschule und Wissenschaftlicher Einrichtung Oberstufen-Kolleg in den Jahren 2005 bis 2010 (S.167-186). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Lojewski, J. (2011): Geschlecht und Studienfachwahl - fachspezifischer Habitus oder geschlechtsspezifische Fachkulturen? In P. Bornkessel & J. Asdonk (Hrsg.), Der Übergang Schule - Hochschule. Zur Bedeutung sozialer, persönlicher und institutioneller Faktoren am Ende der Sekundarstufe II (S. 279-348). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Pütz, H.-G., Kuhnen S.-U. & Lojewski, J. (2011): Identität, Selbstwertgefühl und Selbstwirksamkeit: Der Einfluss von Schulklima und sozialer Herkunft auf Persönlichkeitsmerkmale. In P. Bornkessel & J. Asdonk (Hrsg.), Der Übergang Schule - Hochschule. Zur Bedeutung sozialer, persönlicher und institutioneller Faktoren am Ende der Sekundarstufe II (S. 139-190). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Bornkessel, P., Asdonk, J., Kuhnen S.-U. & Lojewski, J. (2011): Methodische Grundlagen und Design der Studie. In P. Bornkessel & J. Asdonk (Hrsg.), Der Übergang Schule - Hochschule. Zur Bedeutung sozialer, persönlicher und institutioneller Faktoren am Ende der Sekundarstufe II (S. 19-46). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Asdonk, J., Gold, J. & Lojewski, J. (2009): Vor dem Übergang ins Studium: Wie Abiturienten ihre Schule einschätzen. In Lan-desinstitut für Schule Bremen (Hrsg.), Jahrbuch 2008. Schulbegleitforschung in Bremen (S. 69-76). Bremen: LIS.

Beiträge in Zeitschriften

  • Bornkessel, P. & Lojewski, J. (2013): Zur Bedeutung von Kompositionsmerkmalen und schulischer Umwelt für die Bildungsentscheidung von Abiturientinnen und Abiturienten – ein empirischer Vergleich. In: TriOS – Forum für schulnahe Forschung, Schulentwicklung und Evaluation, 1/2013, 8. Jg. Berlin: LIT-Verlag, S.49 – 70.

Forschungsberichte

  • Wischer, B. & Lojewski, J. (2009): Professionalisierung von Lehrkräften für den Umgang mit Heterogenität im Referendariat. Ergebnisse einer Befragung von AusbilderInnen und ReferendarInnen. Bielefeld/Osnabrück

Quicklinks

Curriculum Vitae und Bild

E-Mailverteiler