Hintergrundbild
Personen-Piktogramm
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Frau Dr. Kirsten Bönker: Kontakt

Bild der Person
1. Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Geschichte / Schule für Historische Forschung
Aufgabenbeschreibung:
Vertretung Professur Osteuropäische Geschichte 
E-Mail :
kirsten.boenker@uni-bielefeld.de  
Zur Homepage von :
Dr. Kirsten Bönker
Telefon :
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-2501  
Fax :
+49 521 106-2966  
Telefon Sekretariat :
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-3264 , Sekretariat zeigen
Büro :
Gebäude X A3-256 , Lage-/Raumplan
Sprechzeiten :

Nach Vereinbarung.

 
2. Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Geschichte / Osteuropäische Geschichte / MitarbeiterInnen
3. SFB 584 Das Politische als Kommunikationsraum in der Geschichte / 3. Phase
4. BiSEd-Mitglieder

Curriculum Vitae

Dr. Kirsten Bönker
geb. 1973 in Bünde/Westf.
verheiratet, zwei Kinder

Aktuell

Vertretung der Professur für Osteuropäische Geschichte

Curriculum vitae

April 2014
Professeur invitée, EHESS, Paris

April 2013 bis März 2014
Wissenschaftliche Assistentin im Arbeitsbereich »Osteuropäische Geschichte« an der Universität Bielefeld, Fak. f. Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie

Juli 2012 bis November 2012
Wissenschaftliche Assistentin (in Vertretung) des Arbeitsbereiches »Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts«, Prof. Dr. Angelika Epple

Juli 2008 bis Juni 2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld, Fak. f. Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abt. Geschichte im SFB 584 »Das Politische als Kommunikationsraum«: »Bittschriften als Form und Medium der politischen Kommunikation in Russland: Die UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg« (Projekt B11)

Oktober 2007 bis Juni 2008
Wissenschaftliche Assistentin im Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte, Universität Bielefeld, Fak. f. Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichte

Studium

WS 1993/94 bis WS 2000/01
Magisterstudium der Geschichtswissenschaft, Osteuropäischen Studien, Rechtswissenschaft, Slavistik an der Universität Bielefeld

Mitgliedschaften

  • Alumni-Netzwerk der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
  • GSU – Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung e.V.
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
  • Verband der OsteuropahistorikerInnen e.V.
  • ASEEES – Association for Slavic, East European, & Eurasian Studies
  • Studienkreis Rundfunk und Geschichte
  • Westfälisch-Lippische Universitätsgesellschaft
  • Deutscher Hochschulverband

Publikationen

Monographien

  • Jenseits der Metropolen. Öffentlichkeit und Lokalpolitik im Gouvernement Saratov (1890-1914), Köln/Weimar/Wien 2010 (Beiträge zur Geschichte Osteuropas, Bd. 45)
  • »Brave New World? Watching TV and Political Communication in the Late Soviet Union«, Lanham/MD: Rowman & Littlefield/Lexington Books 2016

Herausgeberschaften

  • Television in Europe Beyond the Iron Curtain, hg. mit Sven Grampp, Julia Obertreis, Cambridge 2015 (in Vorbereitung)
  • Television Histories in (Post)Socialist Europe, hg. mit Sven Grampp u.a., Themenheft VIEW. Journal of European Television History and Culture, 3 (2014), H. 5
  • Geld-Subjekte, hg. mit Sandra Maß, Hana Havelkovà, Themenheft L’Homme 22 (2011), H. 2
  • Konsum und politische Kommunikation: Grenzverschiebungen des Politischen seit der Frühen Neuzeit, hg. mit Vera Caroline Simon, Themenheft Comparativ 21 (2011), H. 3

Aufsätze

  • Das sowjetische Fernsehen und die Neujustierung kultureller Grenzen, in: Igor Narskij (Hg.), Kultur für das Volk, München 2016 (im Druck)
  • Der sowjetische Fernsehzuschauer als „neuer Mensch“: Die sozialwissenschaftliche Freizeitforschung und das Problem der Rückständigkeit, in: David Feest, Lutz Häfner (Hg.), Die Zukunft der Rückständigkeit. Festschrift für Manfred Hildermeier, Köln/Weimar/Wien 2015 (im Druck)
  • Watching Television and Emotional Commitment in the Late Soviet Union, in: Peter Collmer, Julia Richers, Carmen Scheide, Ulrich Schmidt (Hg.), Pop-Up Culture: Popular and Mass Culture in the Late Soviet Union, Zürich 2016 (im Druck)
  • »Dear television workers…«: TV consumption and Political Communication in the Late Soviet Union, in: Cahiers du monde russe 56, 2015, 2/3
  • »Muscovites are frankly wild about TV«. Freizeit und Fernsehkonsum in der späten Sowjetunion, in: Nada Boškovska, Angelika Strobel, Daniel Ursprung (Hg.), Arbeit und Konsum im ‚entwickelten Sozialismus‘, Berlin 2015, S. 173-210
  • Fernsehkonsum, Zuschauerbeteiligung und politische Kommunikation in der späten Sowjetunion, in: Uwe Breitenborn, Gerlinde Frey-Vor, Christian Schurig (Hg.), Medienumbrüche im Rundfunk seit 1950, Köln 2013 (Jahrbuch Medien und Geschichte, 2), S. 199-217
  • Depoliticalization of the Private Life? Reflections on Private Practices and the Political in the Late Soviet Union, in: Willibald Steinmetz, Ingrid Gilcher-Holtey, Heinz-Gerhard Haupt (Hg.), Writing Political History Today, Frankfurt a.M. 2013, S. 207-234
  • Einführung zu »Konsum und politische Kommunikation: Grenzverschiebungen des Politischen seit der Frühen Neuzeit«, in: Comparativ 21, (2011), Heft 3, S. 7-16 (mit Vera Caroline Simon)
  • Schlecht haushaltende Frauen und sparsame Männer? Geld-Subjekte und Geldpraktiken in der Sowjetunion, 1950er bis 1980er Jahre, in: L’Homme 22 (2011), H. 2, S. 77-93
  • Editorial zu »Geld-Subjekte«, in: L’Homme 22 (2011), H. 2, S. 5-9 (mit Sandra Maß)
  • »Russland den Russen« : Ultrarechte in der Lokalpolitik, 1905 bis 1917: in: Walter Sperling (Hg.), Jenseits der Zarenmacht. Dimensionen des Politischen im Russischen Reich 1800-1917, Frankfurt a.M./New York 2008, S. 191-220
  • Die starke Hand des Zaren: Innenministerium und Polizeidepartement an der Fontanka, in: Karl Schlögel/Frithjof Benjamin Schenk/Markus Ackeret (Hg.), St. Petersburg. Schauplätze einer Stadtgeschichte, Frankfurt a.M./New York 2007, S. 305-315
  • Akteure der Zivilgesellschaft vor Ort? Presse, Lokalpolitik und die Konstruktion von »Gesellschaft« im Gouvernement Saratov, 1890-1917, in: Arnd Bauerkämper (Hg.), Die Praxis der Zivilgesellschaft. Akteure, Handeln und Strukturen im internationalen Vergleich, Frankfurt a.M. 2003, S. 77-103
  • Lokale Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Selbstverwaltung und staatlicher Administration. Der Ärztestreik im Landkreis Balašov, Gouvernement Saratov 1905, in: Ruth Dörner/Norbert Franz/Christine Mayr (Hg.), Lokale Gesellschaften im historischen Vergleich. Europäische Erfahrungen im 19. Jahrhundert, Trier 2001, S. 245-270
  • Villa Rehling, in: Spuren der Zigarre. Ein Rundgang durch die »Zigarrenkiste Deutschlands«, hg. v. Martin Fiedler, Monika Dickhaus, Norbert Sahrhage, unter Mitarbeit von Kirsten Bönker u.a., Essen 2000, S. 98-100

Rezensionen
in: Ab Imperio, Archiv für Sozialgeschichte, Archiv für Sozialgeschichte Online, Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung, Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, Neue Politische Literatur, Osteuropa

Aktuelle Forschungsthemen

Aktuelle Projekte

  • Schöne Neue Welt? Fernsehen und politische Kommunikation in der späten Sowjetunion
  • Geldpraktiken in der späten Sowjetunion

Forschungsinteressen

  • Geschichte des 19./20. Jahrhunderts
  • Medien-, Öffentlichkeits- und Kommunikationsgeschichte
  • Konsumgeschichte

Quicklinks

E-Mailverteiler