220109 Wirtschaft und Politik: Politische Ökonomie zwischen Spätmittelalter und 20. Jahrhundert (1.Teil) (GK) (SS 2012)

Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Geschichte
Art(en) / SWS
GK / 6
Zeitraum
02.04.2012-13.07.2012
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SS 2011) Kern- und Nebenfach Modul 1.3 Pflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (G) / Master of Education (Einschreibung bis SS 2014) Modul 1.3 Pflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SS 2014) Modul 1.3 Pflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (HR) / Master of Education (Einschreibung bis SS 2014) Modul 1.3 Pflicht 8 scheinfähig  
Romanische Kulturen: Sprache, Literatur, Geschichte / Bachelor (Einschreibung bis SS 2011) Nebenfach BaRKF4a; BaRKS4a    
Modul (Studienmodell 2011) Veranstaltung Leistungen  
22-1.2 Grundmodul Mittelalter/ Frühe Neuzeit - Moderne Grundkurs Mittelalter/Frühe Neuzeit - Moderne Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Tutorium zum Grundkurs Studieninformation
22-B4-FS-Gr Geschichte 1: Grundmodul Geschichte der romanischen Welt zwischen Mittelalter und Moderne (für Studierende ohne Kernfach Geschichte) Grundkurs Mittelalter/Frühe Neuzeit - Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Tutorium zum Grundkurs Studieninformation

Die Angaben in der Tabelle ergeben sich aus der Zuordnung zu einem Modul und der entsprechenden Modulbeschreibung. Bei den angegebenen "Leistungen" können Wahloptionen der Studierenden bestehen; Auskunft hierüber gibt ebenfalls die Modulbeschreibung.

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die regelmäßige und aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Inhalt, Kommentar

Die aktuelle Schuldenkrise in Ländern der Europäischen Union, aber auch die ökologischen Folgen industrieller Produktionsweisen oder Fragen einer gerechteren Weltwirtschaftsordnung – bei vielen Problemen, die die gegenwärtigen Nachrichtenlage bestimmen, geht es im Grundsatz immer um das Verhältnis von Politik und Wirtschaft, von Ökonomie und Macht. Dass wirtschaftliches und politisches Handeln aber immer schon wechselseitig ineinander verschränkt waren, dies ist die Ausgangsthese unseres Grundkurses. Weder wird man sich wirtschaftliches Handeln vorstellen können, das nicht politischen Regelungen unterworfen ist, noch kann man sich eine Politik vorstellen, die sich nicht auch an ökonomischen Interessen orientiert. Die Interdependenz von Politik und Ökonomie, die in allen politischen und wirtschaftlichen Systemen ein zentrales Element gesellschaftlichen Handelns darstellt, will der Grundkurs für das Mittelalter, die Frühe Neuzeit und die Moderne diskutieren. Er geht einer Reihe fundamentaler Fragen nach, etwa: Wie wandelte sich das Verhältnis zwischen Politik und Wirtschaft zwischen den Epochen? Vollzog sich der Wandel eher schleichend oder in revolutionären Schüben? Wie inszenieren Politik und Wirtschaft den Umstand, dass sie aufeinander angewiesen waren und sind? Welcher Zusammenhang besteht zwischen sozio-ökonomischen Zwangslagen und politischen sowie individuellen Handlungsspielräumen? Was steckt hinter der Forschungskontroverse zum „Industrialisierungsparadigma“?
Der Grundkurs richtet sich an Studienanfänger/innen, er geht exemplarisch vor und bietet anhand des Themenfelds „Wirtschaft und Politik“ eine Einführung in historische Arbeitstechniken und Zugangsweisen, die für das Geschichtsstudium insgesamt grundlegend sind. Verpflichtende Bestandteile des Grundkurses sind der Besuch eines begleitenden Tutoriums und die Teilnahme an einer Exkursion.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Da eine gleichmäßige Verteilung der Teilnehmer auf alle Grundkurse eines Teilgebietes (Antike, Mittelalter/Frühe Neuzeit usw.) für ein Gelingen der gemeinsamen Arbeit unabdingbar ist, findet vom 26.3. bis 30.3.2012 und am 2.4.2012 in S 4-201, jeweils von 10-14 Uhr, intern ein schriftliches Anmelde- und Verteilungsverfahren statt. Für die Zulassung zu einem der Kurse ist allein die persönliche (!) Eintragung in die dort geführten Anmeldelisten relevant, nicht die unverbindliche Anwahl im ekVV!

Literaturangaben

Gunilla Budde, Dagmar Freist, Hilke Günther-Arndt (Hg.), Geschichte. Studium - Wissenschaft - Beruf, Berlin 2008.
Gerold Ambrosius, Staat und Wirtschaftsordnung. Eine Einführung in Theorie und Geschichte (Grundzüge der modernen Wirtschaftsgeschichte 3), Stuttgart 2001.
Rudolf Boch, Staat und Wirtschaft im 19. Jahrhundert (Enzyklopädie deutscher Geschichte), München 2004.
Michael North (Hg.), Deutsche Wirtschaftsgeschichte. Ein Jahrtausend im Überblick, München 2000.

Stud.IP

Bei dieser Veranstaltung existiert ein entsprechendes Kursangebot im Stud.IP System der Bibliothek. Auch dort können Lehrende Materialien zu Lehrveranstaltungen ablegen.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 33
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen (öffnet neues Fenster)
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2012_220109@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_29793296@ekvv.uni-bielefeld.de
Öffnung für Studierende :
Der Verteiler kann nicht von den Veranstaltungsteilnehmer/innen beschickt werden.
Wenn Sie als Lehrende/r der Veranstaltung den Verteiler öffnen wollen, so wenden Sie sich bitte an die eKVV Administration (siehe Kontakt).
Reichweite :
31 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Forum
Anzahl der Beiträge :
Noch keine Beiträge vorhanden
Forumsseite öffnen
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Mittwoch, 4. April 2012 
Letzte Änderung Zeiten :
Mittwoch, 29. Februar 2012 
Letzte Änderung Räume :
Dienstag, 28. Februar 2012 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung :
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
http://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=29793296
Dieser alternative Link verwendet das Semester und die Belegnummer der Veranstaltung. Da die Belegnummer nicht eindeutig sein muss, kann es vorkommen, dass dieser Link kein eindeutiges Ergebnis liefert:
http://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=SS2012_220109
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 29793296 | SS2012_220109 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID :
29793296