Biophysik / Master (Einschreibung bis SS 2012) - News

[Studierende Physik] Fwd: Ausschreibung SHK-WHK im IO ( 16.10.14 )
Per E-Mail eingestellt von schuettp@physik.uni-bielefeld.de:

Liebe Physiker-Studierende,

ich möchte auf die beigefügte Stellenausschreibung, die ich kurzfristig aus dem International Office erhalten habe, aufmerksam machen:

Das International Office sucht:

1 Studentische / Wissenschaftliche Hilfskraft (BA/FH) für mindestens 2 Semester

für den Bereich „Internationale Webseiten“

Aufgaben

 Umsetzung von Text- und Gestaltungsänderungen auf den Webseiten des „International Portal“

 Mitwirkung bei der zielgruppenorientierten Ausgestaltung und Weiterentwicklung des „International Portal“

 Unterstützung bei der Umsetzung von Online-Marketingmaßnahmen

 8-16 Stunden pro Woche

 Beginn: baldmöglichst

Voraussetzungen

 Erfahrungen im Umgang mit HTML und in der Arbeit mit Content Management Systemen

 Kenntnisse in CSS und JavaScript von Vorteil

 Kommunikative Fähigkeiten sowie Fähigkeit zu strukturiertem und selbstständigem Arbeiten

 Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache

 Besonderes Interesse an einer Tätigkeit im Bereich Internationales

 Gespür für Design und Usability

Bewerbungsunterlagen

 Lebenslauf

 Motivationsschreiben

 Nachweis über bereits erbrachte Studienleistungen bzw. Kopie des Studienabschlusszeugnisses

Rückfragen an: Irmela Trüdinger, 0521/106-4881 oder internationalportal@uni-bielefeld.de Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 16.10.2014 an das:

International Office, irmela.truedinger@uni-bielefeld.de
[Studierende Physik] Einladung zum Physikalischen Kolloquium 20.10.2014 ( 16.10.14 )
Per E-Mail eingestellt von pfeiffer@physik.uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende der Physik,

hiermit lade ich Sie recht herzlich zum Physikalischen Kolloquium ein:

Prof. Chiara Caprini, CNRS & CEA Saclay, z.Z. Univ. Bielefeld

Cosmology with gravitational wave detection

20.10.2014, 16:15, Hoersaal 6

Gravitational waves can constitute a unique probe of the primordial universe. In many cases, the characteristic frequency of the emitted GW is directly related to the energy scale at which the GW source is operating: consequently, different GW detectors can probe different energy scales in the evolution of the universe. After a general introduction to the subject, this seminar reviews some of the principal cosmological sources of a stochastic background of GW, and discuss their detection prospects.

Viele Gruesse,

Walter Pfeiffer

http://www2.physik.uni-bielefeld.de/veranstaltungen.html

-----------------------------------------
Prof. Dr. Walter Pfeiffer
Universität Bielefeld
Fakultät für Physik
Ultrakurzzeitspektroskopie
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld
Tel.: +49-521-106-5470
Fax: +49-521-106-6001
email: pfeiffer@physik.uni-bielefeld.de
web: http://www.physik.uni-bielefeld.de/experi/d4/index.html
-----------------------------------------

--
Information zum Mailverteiler: Alle Studierenden der Fakultaet fuer Physik
[Studierende Physik] Grillen mit Erstsemestern ( 14.10.14 )
Per E-Mail eingestellt von dekanat@physik.uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

zur Begrüßung und zum besseren Kennenlernen unserer neuen Studierenden
lädt die Fakultät zum Grillen ein. Dies findet am Dienstag, den 14.10.
ab 14.00Uhr statt vor dem Zahn D statt.
Die Fachschaft organisiert die Veranstaltung . - Vielen Dank schon jetzt
dafür -
Wir hoffen, dass viele Studierende der Fakultät diese Einladung wahrnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Ute Thiede

--
Information zum Mailverteiler: Alle Studierenden der Fakultaet fuer Physik
[Studierende Physik] Einladung zum Physikalischen Kolloquium 13.10.2014 ( 09.10.14 )
Per E-Mail eingestellt von pfeiffer@physik.uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende der Physik,

hiermit lade ich Sie recht herzlich zum Physikalischen Kolloquium ein:

Prof. Hugo Dil, EPF und PSI Lausanne

Spin physics in topological insulators and spin-orbit coupled systems

13.10.2014, 16:15, Hoersaal 6

In recent years non-magnetic systems with spin polarized states have received increasing attention because of their potential application in spintronics technologies and because they provide a promising pathway to the formation of novel exotic physical phenomena. For the direct detection of spin polarized states at surfaces or low dimensional systems spin- and angle-resolved photoemission (SARPES) has proven to be a powerful tool. In this lecture I will give a short introduction about the technical background of SARPES, including its possibilities and limitations.
In a very general sense systems can be classified into two different classes of materials based on their bulk band structure; topologically trivial and topologically non-trivial. The latter class is characterized by spin-polarized boundary states which are protected by the transition from non-trivial to trivial topology. Here I will show SARPES measurements for such systems and I will indicate how this method has helped drive this field forward and understand further details of topological insulators.
Although in topologically trivial systems the spin polarized-states are not protected by symmetry, they are not less intriguing and promise to have an even larger impact on science and technology because of the larger flexibility in combining them with other phenomena. It will be shown that
such a Rashba-type spin splitting occurs in materials ranging from model metallic systems to functional transition metal oxides, to complex 3D materials.

Viele Gruesse,

Walter Pfeiffer

http://www2.physik.uni-bielefeld.de/veranstaltungen.html

-----------------------------------------
Prof. Dr. Walter Pfeiffer
Universität Bielefeld
Fakultät für Physik
Ultrakurzzeitspektroskopie
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld
Tel.: +49-521-106-5470
Fax: +49-521-106-6001
email: pfeiffer@physik.uni-bielefeld.de
web: http://www.physik.uni-bielefeld.de/experi/d4/index.html
-----------------------------------------

--
Information zum Mailverteiler: Alle Studierenden der Fakultaet fuer Physik
[Studierende Physik] Einladung zum Physikalischen Kolloquium 06.10.2014 ( 02.10.14 )
Per E-Mail eingestellt von pfeiffer@physik.uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende der Physik,

hiermit lade ich Sie recht herzlich zum Physikalischen Kolloquium ein:

Prof. Rene Matzdorf, Universität Kassel

Strategien zur Lehramtsausbildung

06.10.2014, 16:15, Hoersaal 2

Moderner Schulunterricht in Physik befindet sich in einen Spannungsfeld zwischen dem Aufbau einer naturwissenschaftlichen Bildung im Sinne der Bildungsstandards und der Vermittlung der physikalischen Fachsystematik. Wie bereitet man angehende Physiklehrer gut auf die Herausforderungen ihres Berufs vor. Obwohl – anders als bei Fachphysikern – die spätere Tätigkeit klar umrissen ist, gibt es eine erstaunliche Breite von Kompetenzen, die sie für ihre spätere Tätigkeit brauchen. Sie reichen von psychologischen über didaktische und experimentelle Fähigkeiten bis hin zu einem tiefen fachlichen Verständnis. Die DPG hat kürzlich eine Studie zur fachlichen und fachdidaktischen Ausbildung für das Lehramt Physik veröffentlicht, in der Vorschläge für die Gestaltung von Lehramtsstudiengängen aufgezeigt werden. Wir werden in diesem Vortrag diskutieren, wie die knappe Zeit eines Lehramtsstudiums für die verschiedenen Themengebiete und die unterschiedlichen Kompetenzbereiche eingesetzt werden kann und wie sich die Randbedingungen des Lehramtsstudiums in den Bundesländern unterscheiden.

Viele Gruesse,

Walter Pfeiffer

http://www2.physik.uni-bielefeld.de/veranstaltungen.html

-----------------------------------------
Prof. Dr. Walter Pfeiffer
Universität Bielefeld
Fakultät für Physik
Ultrakurzzeitspektroskopie
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld
Tel.: +49-521-106-5470
Fax: +49-521-106-6001
email: pfeiffer@physik.uni-bielefeld.de
web: http://www.physik.uni-bielefeld.de/experi/d4/index.html
-----------------------------------------

--
Information zum Mailverteiler: Alle Studierenden der Fakultaet fuer Physik