uni.intern

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Startschuss für neues Campusmanagementsystem

Veröffentlicht am 2. Oktober 2013, 11:30 Uhr
Universität Bielefeld und CAS Software AG unterzeichnen Vertrag

Die Universität Bielefeld wird ein Campusmanagement-System einführen, mit dem zukünftig die Geschäftsprozesse von der Studieninformation über Bewerbung, Rückmeldung, Veranstaltungs- und Prüfungsmanagement bis zur Zeugniserstellung für Studierende webbasiert unterstützt werden. So können die Software-Lösungen, die aktuell in diesem Bereich im Einsatz sind, nach und nach abgelöst und durch das integrierte Campusmanagement-System ersetzt werden. Ausgewählt wurde nach einer europaweiten Ausschreibung die webbasierte Campusmanagement-Lösung der Karlsruher CAS Software-AG.


Vertragsunterzeichnung für das neue Campusmanagement-System (v.l.): Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer,  Martin Hubschneider und Kanzler Hans-Jürgen Simm.
Vertragsunterzeichnung für das neue Campusmanagement-System (v.l.): Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Martin Hubschneider und Kanzler Hans-Jürgen Simm.
Bislang arbeitet die Universität Bielefeld in diesem Bereich mit mehreren Einzellösungen, die nicht integrierbar sind, zum Teil nicht mehr weiterentwickelt werden können und daher heutigen und zukünftigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Dringender Handlungsbedarf besteht insbesondere in den Bereichen Bewerber- und Studierendenmanagement, aber auch in weiteren Kernbereichen.

Das neue System bietet die integrierte IT-Unterstützung aller Prozesse rund um Studium und Lehre und wird zukünftig von Studierenden, Lehrenden und Verwaltung gemeinsam genutzt werden. Ein Vorteil des neuen Systems ist, dass alle Anwendungen auf die gleichen Daten zugreifen. Das bedeutet zum Beispiel, dass die Studierendendaten, die im Bewerbermanagement aufgenommen werden, identisch sind mit denen, die für die Einschreibung oder in der Prüfungsverwaltung verwendet werden. Dadurch werden die Daten nur an einer Stelle gepflegt, Fehler und Doppelarbeit werden vermieden und die notwendigen Organisations-aufgaben im Bereich Studium und Lehre so unkompliziert und effizient wie möglich erledigt.

Über die Bedeutung der Einführung des neuen Campusmanagementsystems sind sich die Vertragsunterzeichner, Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld, und Kanzler Hans-Jürgen Simm sowie Martin Hubscheider, der Vorstandsvorsitzende der CAS Software AG, einig.

Kanzler Simm: „Mit CAS Campus wollen wir zukünftig Studium und Lehre in allen Kernprozessen des Campusmanagements reibungslos unterstützen. Allen Zielgruppen soll ein einheitliches, einfach bedienbares Portal geboten werden. In der CAS Software AG sehe ich einen Partner, mit dem wir auf diesem Weg gut vorankommen werden und der Raum für weitere prozessorientierte Entwicklungen bietet. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Rektor Sagerer ergänzt: „Dies ist ein sehr wichtiger Schritt zur Schaffung einer einheitlichen Informations-, Service- und Wissensplattform sowie einer gemeinsamen digitalen Arbeitsumgebung für Lehrende, Studierende und Verwaltung. Insbesondere für die Studierenden wollen wir hiermit die Servicequalität weiter verbessern.“

Martin Hubschneider: „Wir sind stolz darauf, mit der Universität Bielefeld einen in der Hochschullandschaft sehr angesehenen Kunden gewonnen zu haben – zumal sich die Universität nach einem intensiven Auswahlprozess für uns entschieden hat.  Heute starten wir unser gemeinsames Einführungsprojekt, das in der CAS hohe Priorität genießt. Die Universität Bielefeld kann auf das hohe Engagement unserer Mitarbeiter und auf unsere Innovationskraft und Erfahrung zählen!“

Was die neue Software für den Einsatz an der Universität Bielefeld leisten soll, ist mit Vertreterinnen und Vertretern aller Fakultäten und betroffenen zentralen Services der Universität in dem Projekt „Sollkonzept Campusmanagement“ in einem ersten Schritt erarbeitet und abge-stimmt worden. Ab November wird CAS Campus eingeführt. Dazu werden die Bielefelder Prozesse zunächst mit der neuen Software durchgespielt, um zu sehen, wo noch Anpassungsbedarf besteht. Wenn das System an die Bielefelder Bedürfnisse angeglichen ist, wird – voraussichtlich Ende 2014 – der Betrieb des ersten Funktionsbereichs starten: das Bewerbungs- und Zulassungsmanagement. Dieser Schritt wird von intensiven Schulungs- und Einarbeitungsmaßnahmen begleitet. Nach dem erfolgreichem Start werden dann weitere Funktionsbereiche folgen.

Weitere Informationen im Internet: www.uni-bielefeld.de/bis3null

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Heute

Newsfeeds