uni.intern

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Sportfest für Menschen mit Behinderung am 30. Juni an der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 25. April 2012, 12:00 Uhr

Die Bethel-Athletics – das große Sportfest für Menschen mit Behinderung – wird am 30. Juni zum ersten Mal auf den Sportanlagen der Universität Bielefeld veranstaltet. Zu den inzwischen 16. Bethel Athletics werden mehr als 1.000 Sportlerinnen und Sportler, überwiegend aus Nord- und Westdeutschland, erwartet. Sie werden von mehreren hundert ehrenamtlich tätigen Bielefelder Schülerinnen und Schülern und Studierenden unterstützt. Weitere Freiwillige zur Unterstützung - auch beim Aufbau am Freitag ab 14 Uhr und beim Abbau am Samstag ab 18 Uhr - werden noch benötigt.

„Dabei sein ist alles“ heißt es beim wettbewerbsfreien Angebot der Bethel athletics. Foto: Reinhard Elbracht
„Dabei sein ist alles“ heißt es beim wettbewerbsfreien Angebot der Bethel athletics. Foto: Reinhard Elbracht

Neben den Wettkämpfen in der Leichtathletik gibt es unter anderem Wettbewerbe im Reiten, Judo, Boule oder Basketball. Zum ersten Mal finden Wettkämpfe für Paare im Tanzen statt. Daneben werden bei den Bethel athletics traditionell wettbewerbsfreie Angebote aus den Bereichen „Entspannung“, „Wahrnehmung“, „Spiel“ oder „Geschicklichkeit“ gemacht. Diese werden von Sportwissenschaft-Studierenden der Universität Bielefeld im Kurs „Psychomotorik“ konzipiert und begleitet. So können sich alle unabhängig von ihrer Behinderung an den Bethel athletics beteiligen.

Zum ersten Mal kooperieren in diesem Jahr die Universität Bielefeld und Bethel bei der Veranstaltung des Sportfestes. Ein anderer Veranstaltungsort wurde nötig, da die Sportanlagen in Gadderbaum umgebaut werden.

Öffentliche Ringvorlesung zu Inklusion im Sport
Im Vorfeld veranstaltet die Abteilung Sportwissenschaft der Universität eine öffentliche Ringvorlesung, in der sechs Experten aus Wissenschaft und Politik die Chancen der Inklusion im Sport betrachten. Seit der Anerkennung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 ist die Forderung, Kinder und Jugendliche mit und ohne Förderbedarf gemeinsam zu beschulen, eine rechtlich verbindliche Norm. Die Vorlesungsreihe will beleuchten, wie im Bereich Sport Barrieren abgebaut werden können, sowohl im schulischen Bereich als auch in der Freizeit. Sie findet jeweils dienstags um 18.15 Uhr im Hörsaal 10 der Universität statt.

Anmeldungen und Informationen zu den Bethel athletics: www.bethel-athletics.de

Helfererinnen und Helfer können sich bei Anne Rischke in der Abteilung Sportwissenschaft melden: anne.rischke@uni-bielefeld.de 

Das Programm der Ringvorlesung:
www.uni-bielefeld.de/sport/aktuelles/doc/Ringvorlesung_Inklusion_und_Sport-Bielefeld.pdf

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Newsfeeds