English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Universitäts-Baustelle wird zum Kulturort

Veröffentlicht am 3. Juni 2015, 16:35 Uhr

Nationale und internationale Graffiti-Künstler sowie Studierende gestalten Trennwand

Der Baureporter im Interview mit einem der Künstler: https://www.youtube.com/watch?v=m4VPsEhO3CQ
Der Baureporter war vor Ort: https://www.youtube.com/watch?v=cDJM88Oj6Io


Die Baustelle der Universität Bielefeld wird vom 5. Juni bis zum 12. Juli für das Kulturprogramm 123hoch2 genutzt und durch hochklassiges Graffiti verschönert. Internationale Künstler bemalen die großformatige Trennwand in der Universitätshalle.  Die Universitätsleitung, das Team des Graffiti-Festivals 800hoch2 und der AStA haben die Veranstaltungen gemeinsam ins Leben gerufen. Für Graffiti- und Kunstinteressierte  gibt es außerdem Filmvorführungen und Vorträge.


Zum Auftakt wird am 5. Juni der Film „Hello my name is - German Graffiti“ vom Regisseur Stefan Pohl an der Außenwand des AudiMax präsentiert. Einblicke in die Graffitiszene Chinas bietet am 20. Juni der Film „Spray Paint Beijing“. Lokale Künstlerinnen und Künstler gestalten einzelne Wände am 20. und 21. Juni. Vom 2. Juli bis 12. Juli können dann die großen Malaktionen besucht werden. Am 10. Juli wird im Forum auf der Abschlussparty „Beat Streets“ zu Funk, Soul und Hip Hop gefeiert.

„Wir freuen uns sehr über die breite Zusammenarbeit zwischen Studierenden, dem Team hoch2 und der Universitätsleitung und sind gespannt, wie die riesigen Kunstwerke in der Halle wirken werden. Es ist toll, dass die Graffiti-Aktionen in Bielefeld nun mit so einer Unterstützung und an so einem spektakulären Ort eine Fortführung finden“, so Christian Müller, Mitorganisator und Kulturreferent des AStA.

Wie schon im letzten Jahr soll Kunst aus der Graffiti- und Streetart-Szene einer breiteren Öffentlichkeit gezeigt werden. Für die Gestaltung wurden international renommierte Künstler wie Roid (London), SatOne (München), Sepe & Chazme (beide Warschau) und  Johannes Mundinger und Elias Errerd (beide Berlin) eingeladen, denen live bei der Arbeit zugeschaut werden kann. Mateco und Molotow unterstützen die materialintensiven und aufwendigen Malaktionen als Sponsoren.

„Wir sind schon gespannt, wie die Wand nach der Gestaltung durch die internationalen und nationalen Künstler ausschauen wird. Gerade die Verschiedenheit der renommierten Künstler verspricht ein spannendes Ergebnis und wandelt unseren Zweckbau in einen Kulturort um“, so Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer. Dr. Stephan Becker, Kanzler der Universität Bielefeld, ergänzt: „Wir wollen diesen Teil der Halle zu einem Ort der universitären Kultur machen und als kommunikativen Raum erhalten.“

„Wir konnten da wirklich großartige Leute nach Bielefeld holen“, sagt Mitorganisatorin Rahel Grothus. Ihr Kollege vom Team hoch2, Frederik Brockmeyer, ist sich sicher, dass „die Location, das Rahmenprogramm und die Unterstützung durch Universitätsleitung und Sponsoren da sicherlich eine große Rolle gespielt haben.“

Die Wand in der Universitätshalle soll  Studierende und Angestellte vor Baulärm und Schmutz schützen. Durch 123hoch2 wird sie nun zum ästhetischen Highlight im Betonbau. Nach dem Erfolg von 800hoch2, dem öffentlichen Zuspruch und einer ersten Zusammenarbeit entschlossen sich die Universität und die Organisatoren für dieses gemeinsame Projekt.


Die Veranstaltungen im Überblick:
5. Juni, 21 Uhr: Eröffnung und Open-Air-Kino: „Hello my name is – German Graffiti“;
Anschließend Gespräch mit Regisseur Stefan Pohl

20. Juni bis 21. Juni: Malaktion an den kleineren Flächen der Universitätswand (bspw. Stirnseiten zum AStA/UniQ) (ganztägig)

20. Juni, 21 Uhr: Open-Air-Kino: „Spray Paint Beijing“
Anschließend Gespräch mit der Graffiti-Künstlerin und Herausgeberin des Graffiti-Magazins ‚Invasian’, mit Redy aus Hong Kong und mit Norbert Kirbach, der im Rahmen seiner Magisterarbeit am Goethe-Institut zu Graffiti in Peking geforscht hat

21. Juni: Malaktion: ‚Redy’ und ,Zykoe'
    
2. Juli bis 4. Juli: Große Malaktion: SatOne & Roid (ganztägig)

5. Juli, 21 Uhr: Open-Air-Kino: „Art War“

7. Juli bis 9. Juli: Große Malaktion: Johannes Mundinger & Elias Errerd (xX-crew)

10. Juli: Abschlussparty: „Beat Streets“ im Forum (Soul, Funk, Hip Hop)

10. Juli bis 12. Juli:
Große Malaktion: Sepe & Chazme (ganztägig)

 

 

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« Mai 2016
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
5
7
8
10
14
15
16
17
21
22
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]