English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Studienanfängerzahlen wie im doppelten Abiturjahrgang

Veröffentlicht am 19. Oktober 2015, 11:49 Uhr
Studium an der Universität Bielefeld attraktiv

Knapp 3.400 Hochschulanfängerinnen und -anfänger – etwa so viele wie im Wintersemester des doppelten Abiturjahrgangs 2013/14 – verzeichnet die Universität Bielefeld zu Semesterbeginn 2015/16. Darüber hinaus haben bis heute knapp 1.000 Studierende einen Platz in Masterstudiengängen angenommen. Insgesamt etwa 23.400 Studierende sind nun an der Universität eingeschrieben, das sind so viele wie noch nie. Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität, Beigeordneter Dr. Udo Witthaus von der Stadt Bielefeld sowie Shielan Osman und Abdulvahap Celebi, Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) haben die neuen Studierenden heute  (19.10.2015) an der Universität willkommen geheißen.

Dr. Udo Witthaus, Abdulvahap Celebi, Shielan Osman und Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer begrüßten die Erstsemester an der Universität Bielefeld. Foto: Universität Bielefeld
Dr. Udo Witthaus, Abdulvahap Celebi, Shielan Osman und Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer begrüßten die Erstsemester an der Universität Bielefeld. Foto: Universität Bielefeld
„Die hohe Erstsemesterzahlen zeigen: Die Universität Bielefeld überzeugt mit dem Studienangebot und dessen Qualität“, so Sagerer. „Und dafür tun wir auch viel“. Er verweist auf das Programm „Richtig einsteigen“, gute Rankingplatzierungen sowie auf Veranstaltungshöhepunkte wie das neue Campus Festival. „Für die Ausgestaltung des Studiums sind in erster Linie die Fakultäten zuständig. Sie machen das, gerade angesichts der weiterhin hohen Studierendenzahlen, sehr gut.“

In der zentralen Begrüßungsveranstaltung für die „Erstsemester“ ging es im Schwerpunkt um Internationalität: es berichtete eine Studentin von ihren Erfahrung während eines Auslandsstudiums, das Programm „Brother-Sister“ wurde vorgestellte und der Internationale Studierendenrat ISR präsentierte seine Arbeit. Sagerer gab den Studienanfängerinnen und Studienanfängern mit auf den Weg: „Ich kann den Studierenden nur empfehlen: Nehmen Sie jede Gelegenheit wahr, sich interkulturell und sprachlich weiter zu entwickeln. Das Studium bietet dafür den richtigen Rahmen. Und die Uni macht Ihnen viele Angebote.“

Wichtig: Es handelt es sich um vorläufige Zahlen (Stand: 16. Oktober). Die endgültigen Anfängerzahlen stehen erst Anfang Dezember fest, denn einzelne Verfahren sind noch nicht vollständig abgeschlossen (Losverfahren). Die meisten Studienanfängerinnen und -anfänger verzeichnen die Fächer Rechtswissenschaft, Bildungswissenschaften, Physik und Wirtschaftswissenschaften.

Die Retro-Tasche gab es als Willkommensgeschenk für die Studienanfängerinnen und -anfänger. Foto: Universität Bielefeld
Die Retro-Tasche gab es als Willkommensgeschenk für die Studienanfängerinnen und -anfänger. Foto: Universität Bielefeld
Neu in diesem Jahr ist das Modell der Tasche, die alle Studienanfängerinnen und -anfänger bekommen: eine Retro-Tasche. Das Design hatte im Sommer mit großem Vorsprung bei einer Abstimmung über Facebook gewonnen. Das Willkommensgeschenk ist mit Flyern und Informationsmaterialen rund um die Universität, ihre Institutionen und Services bestückt.

Die Universität Bielefeld ist die größte Hochschule in Ostwestfalen-Lippe. Mehr als 3.200 schließen hier jährlich ihr Studium ab. Die Fächerpalette reicht von Geistes- bis Naturwissenschaften, von Sozial- bis Technikwissenschaften. Die Universität Bielefeld steht für exzellente Lehre: Mit dem vom Bund und Land  geförderten Programm „richtig einsteigen“ erarbeitet sie innovative Konzepte, um Studierenden einen guten Einstieg in ihr fachwissenschaftliches Studium zu ermöglichen.

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« August 2016
MoDiMiDoFrSaSo
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]