English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Stipendien für 118 Studierende der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 18. November 2014, 13:47 Uhr
Stiftung Studienfonds OWL übergab Urkunden

„Das Stipendium ist eine Anerkennung meiner bisherigen Leistung und Motivation, mich weiterhin zu engagieren“, sagt Stipendiat Julian Wille, Student der Universität Bielefeld. Er ist einer von knapp 350 Studierenden, die im Studienjahr 2014/2015 von der Stiftung Studienfonds OWL aufgrund ihrer herausragenden Leistungen, ihres sozialen Engagements oder auch wegen einer besonderen finanziellen Bedürftigkeit mit einem Stipendium gefördert werden. Unter den Stipendiaten sind 118 Studierende der Universität Bielefeld. Im Konzerthaus der Hochschule für Musik Detmold sind die Stipendiatinnen und Stipendiaten am Montag, 17. November, mit einer Urkunde ausgezeichnet worden.

Julian Wille studiert Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld. Er sprach das Grußwort im Namen der Stipendiaten. Foto: Martin Brockhoff
Julian Wille studiert Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld. Er sprach das Grußwort im Namen der Stipendiaten. Foto: Martin Brockhoff
Bei der feierlichen Urkundenübergabe in Detmold gratulierten die Hochschulleitungen Professor Dr. Gerhard Sagerer (Universität Bielefeld), Professor Dr. Nikolaus Risch (Universität Paderborn), Professor Dr. Beate Ren-nen-Allhoff (Fachhochschule Bielefeld), Dr. Oliver Herrmann (Hochschule Ostwestfalen-Lippe) sowie Professor Dr. Thomas Grosse (Hochschule für Musik Detmold) den Studierenden persönlich zum Stipendium. „Wir danken den Förderern, die die Stipendien ermöglichen und dazu beitragen eine neue Stipendienkultur in Deutschland aufzubauen“, sagt Gastgeber Professor Dr. Thomas Grosse, Vorstandsmitglied des Studienfonds OWL und Rektor der Hochschule für Musik Detmold.

Oliver Voßhenrich, Geschäftsführer POS Tuning Udo Voßhenrich GmbH & Co. KG, sprach die Grußworte im Namen der Förderer. Das Unternehmen aus Bad Salzuflen zählt zu den langjährigen Förderern des Studienfonds OWL und fördert zwei Studierende mit dem Deutschlandstipendium. Stellvertretend für die Studierenden sprach Stipendiat Julian Wille, der an der Universität Bielefeld Wirtschaftswissenschaften studiert. „Ich freue mich neben der finanziellen Unterstützung auch eine umfangreiche persönliche und ideelle Förderung zu erfahren. Dies ist für mich eine großartige Chance frühzeitig wichtige berufliche Kontakte aufzubauen und mich weiterzubilden“, führt der Student aus.

Im akademischen Jahr 2014/2015 werden knapp 230 Studierende erstmalig mit einem Stipendium ausgezeich-net. Zudem wurden über 120 Stipendien verlängert. Damit werden im Studienjahr 2014/2015 Spendengelder in Höhe von über 600.000 Euro verausgabt. Seit der Gründung des Studienfonds OWL im Jahr 2006 wurden über 1.300 Studierende per Stipendium gefördert.

Seit 2006 fördert die hochschuleigene Stiftung Studienfonds OWL an den Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe sowie der Hochschule für Musik Detmold besonders leistungsstarke und engagierte Studierende sowie bedürftige Studierende mit einem Sozialstipendium. Die Leistungsstipendien in Höhe von 300 Euro im Monat werden seit 2011 im Rahmen des Deutschlandstipendien-Programms zur einen Hälfte von privaten Geldgebern und zur anderen Hälfte aus öffentlichen Mitteln finanziert. Zu den Förderern zählen Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen. Die Sozialstipendien werden vollständig aus privaten Spenden finanziert und betragen 500 Euro im Semester.

„Wir freuen uns, dass seit der Gründung über 140 Förderer den Studienfonds OWL unterstützt haben und gemeinsam mit uns Studierende finanziell und ideell fördern und dadurch die Region Ostwestfalen-Lippe nachhaltig stärken“, sagt Professor Dr. Nikolaus Risch, Vorstandsvorsitzender des Studienfonds OWL und Präsident der Universität Paderborn. Die Studierenden profitieren neben der finanziellen Unterstützung insbesondere auch von der ideellen Förderung, die der Studienfonds OWL gemeinsam mit seinen Förderern anbietet. Dazu zählen beispielsweise Workshops, Vorträge, Unternehmensbesichtigungen oder kulturelle Veranstaltungen.

Kontakt:
Linda Hagemann
Stiftung Studienfonds OWL
Tel.: 0 52 51-60 34 90
E-Mail: l.hagemann@studienfonds-owl.de
Website: www.studienfonds-owl.de

Die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten: In der Regel werden sie ein Jahr lang gefördert. Foto: Martin Brockhoff

 

 

 

 

 

 

 

Die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten: In der Regel werden sie ein Jahr lang gefördert. Foto: Martin Brockhoff

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« September 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   
3
4
5
8
9
10
11
13
14
17
18
24
25
26
27
28
29
30
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]