English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Statistiker wird für hervorragende Lehre ausgezeichnet

Veröffentlicht am 14. Juli 2016, 11:55 Uhr
Karl Peter Grotemeyer-Preis für Professor Dr. Roland Langrock 

Die Jury des Karl Peter Grotemeyer-Preises für hervorragende Leistungen und persönliches Engagement in der Lehre hat sich für Professor Dr. Roland Langrock von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften entschieden. Der Preis wird am 14. Oktober beim Jahresempfang der Universität Bielefeld verliehen. Er ist mit 3.000 Euro dotiert und wird von der Universitätsgesellschaft Bielefeld gestiftet.

Roland Langrock, Grotemeyer-Preisträger 2016, ist erst seit Herbst 2015 in Bielefeld.Foto: Universität Bielefeld
Roland Langrock, Grotemeyer-Preisträger 2016, ist erst seit Herbst 2015 in Bielefeld.Foto: Universität Bielefeld
„Ich brenne für mein Fach und diesen Enthusiasmus versuche ich auf die Studierenden zu übertragen“, beschreibt Professor Dr. Roland Langrock seine Motivation in der Lehre. Das ist ihm gelungen: Er wurde von Studierenden für den Karl Peter Grotemeyer-Preis vorgeschlagen und die loben Langrock besonders für seine Begeisterungsfähigkeit. Der 32-Jährige unterrichtet im Bereich Statistik und Datenanalyse an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.

Er schaffe es, so die Studierenden, mit vielen aktuellen Beispielen und Verbildlichungen zur aktiven Beteiligung anzuregen. „Mit Statistik haben die meisten eine negative Assoziation, dabei ist das Fach spannend, meist sehr intuitiv und angesichts der Datenflut zudem höchst relevant – dies versuche ich mit möglichst anschaulichen Fragestellungen aus der Lebenswirklichkeit der Studierenden zu vermitteln.“ Dafür benutzt Langrock auch schon mal ein Beispiel aus dem Fußball oder aus der Politik. „So komme ich ins Gespräch mit den Studierenden und rege sie zum Mitdenken an. Das begünstigt meines Erachtens das Verständnis der eigentlich behandelten Methoden.“ Die Studierenden heben darüber hinaus hervor, wie gut ihr Dozent die Vorlesungen strukturiere und dass er Inhalte in einen interdisziplinären Zusammenhang einordne. Dabei könne Langrock komplizierte Formeln und Beweise auf eine verständliche Art und Weise vermitteln und das Interesse an dem Forschungsfeld allgemein wecken.

Professor Dr. Roland Langrock hat zum Wintersemester 2015/2016 den Lehrstuhl für Statistik und Datenanalyse an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften übernommen. Er hat in Heidelberg Mathematik und Philosophie studiert und promovierte 2011 an der Universität Göttingen. Von 2011 bis zu seiner Berufung an der Universität Bielefeld arbeitete er an der School of Mathematics and Statistics der University of St Andrews (Großbritannien). Dort wird die Statistik sehr anwendungsorientiert unterrichtet. „Nur mit Theorie ist es schwer, die Studierenden zu erreichen. Ich biete praktische Übungen zum Mitmachen an. Für konstruktive Mitarbeit gibt es als Belohnung auch schon mal Schokolade“, ergänzt Langrock.

Der Karl Peter Grotemeyer-Preis für hervorragende Leistungen und persönliches Engagement in der Lehre wird seit 1997 jährlich von der Universitätsgesellschaft Bielefeld an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (nicht älter als 40 Jahre) verliehen. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury, der fünf Studierende, drei Lehrende, ein Vertreter der Universitätsgesellschaft sowie die Prorektorin für Studium und Lehre angehören. Der Namensgeber, Professor Karl Peter Grotemeyer, war mehr als 20 Jahre lang Rektor der Universität Bielefeld und ein begeisterter und begeisternder Hochschullehrer.

Weitere Informationen im Internet:
www.uni-bielefeld.de/ugbi/grotemeyer_preis.html
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
7
11
12
14
17
18
19
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News

[Dies ist ein Apache Roller Blog]