English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Personalnachrichten aus der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 13. November 2015, 11:51 Uhr
  • Zwei Pflanzenbiologen sind weltweit „häufig zitierte Wissenschaftler“
  • Italienische Traditionsuniversität ehrt Professorin Dr. Katharina Kohse-Höinghaus
  • Marie Curie Fellowship Award für Dr. Hamid Tafazoli
  • Neue Direktoren für ZiF und BiSEd und neue Dekanin der Fakultät für Chemie
Die Professoren Dr. Karl-Josef Dietz und Dr. Bernd Weisshaar von der Fakultät für Biologie der Universität Bielefeld zählen zu den weltweit am häufigsten zitierten Forschern im Bereich der Pflanzenbiologie. Der US-Medienkonzern Thomson Reuters nennt sie in seiner im September veröffentlichten Liste „Highly Cited Researcher“. Die Zitationshäufigkeit gilt als Messgröße für die wissenschaftliche Qualität einer Arbeit. Karl-Josef Dietz arbeitet auf dem Gebiet der Biochemie und Physiologie der Pflanzen und gehört der Universität seit 1997 an. Bernd Weisshaar, der bereits im Jahr 2014 zu den am häufigsten zitierten Wissenschaftlern gehörte, arbeitet seit 2003 auf dem Gebiet der Genomforschung in Bielefeld. Insgesamt listet Thomson Reuters auf seiner Website 3.000 internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 21 Fachgebieten (vornehmlich Naturwissenschaften) auf, darunter 180 deutsche. Für die Auswahl zählt nicht nur, wie häufig sie zwischen 2003 und 2013 von Kollegen zitiert wurden, sondern auch die Qualität, also das Renommee der Fachzeitschrift, in der veröffentlicht wurde.

Prof. Dr. Karl-Josef Dietz
Prof. Dr. Karl-Josef Dietz
Prof. Dr. Bernd Weisshaar
Prof. Dr. Bernd Weisshaar



 

 

 

 

 

 

 




Prof. Dr. Katharina Kohse-Höinghaus
Prof. Dr. Katharina Kohse-Höinghaus

Professorin Dr. Katharina Kohse-Höinghaus ist von der Fakultät für Chemie der Technischen Universität Mailand (Italien) mit dem „Natta Lecture Award“ und der Medaille ausgezeichnet worden. Der Preis – benannt nach dem italienischen Nobelpreisträger für Chemie Giulio Natta – wird jedes Jahr einem bedeutenden Professor zuerkannt, der sich durch außergewöhnliche Forschung auszeichnet. Er wurde 2013 anlässlich des 50. Jahrestages der Nobelpreisvergabe an Giulio Natta eingerichtet. Die Auszeichnung beinhaltet neben der Medaille einen Festvortrag (Lectio Magistralis); Professorin Kohse-Höinghaus sprach im November zu ihrem Forschungsgebiet Verbrennung. Kohse-Höinghaus ist seit 1994 Professorin für Physikalische Chemie an der Universität Bielefeld. Sie ist Präsidentin des internationalen Combustion Institute, dem internationalen Dachverband der Verbrennungsforschung, und Mitglied im Wissenschaftsrat.

Prof. Dr. Martin Carrier
Prof. Dr. Martin Carrier
Professor Dr. Martin Carrier ist Ende Oktober in Brest (Frankreich) als einer von sieben Wissenschaftlern mit der Blaise-Pascal-Medaille der Europäischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet worden. Die europäische Akademie der Wissenschaften vergibt die Blaise-Pascal-Medaille an hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die einen besonderen Beitrag zur Wissenschaft und Technologie sowie exzellente Forschungs- und Nachwuchsförderung leisten. Carrier wurde für seinen Beitrag zum Thema "Methodologische Herausforderungen der Kommerzialisierung der wissenschaftlichen Forschung" geehrt. Carrier lehrt und forscht seit 1998 an der Universität Bielefeld. 2008 erhielt er den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis.


Dr. Hamid Tafazoli
Dr. Hamid Tafazoli
Dr. Hamid Tafazoli wurde für seine herausragenden Forschungsarbeiten in den vergangenen zwei Jahren mit einem „Marie Curie Fellowship Award“ der Europäischen Kommission ausgezeichnet. Tafazoli hat während seiner Förderung als „Senior Researcher“ am Institut für deutsche Sprache, Literatur und Interkulturalität an der Universität Luxembourg gearbeitet und dort sein Forschungsprojekt zur Migration in der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur fortgeführt. Die Förderung war mit 100.000 Euro dotiert. Der gebürtige Iraner habilitiert an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld bei Professor Dr. Klaus-Michael Bogdal.



Der Mathematiker Professor Dr. Michael Röckner ist vom Direktorium des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld zum geschäftsführenden Direktor gewählt worden. Er löst Professorin Dr. Ulrike Davy ab und leitet seit 1. Oktober für die nächsten zwei Jahre das Zentrum. Michael Röckner ist Professor für Mathematik an der Universität Bielefeld. Das Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) – 1968 als „Keimzelle“ der Universität Bielefeld gegründet – fördert herausragende interdisziplinäre und innovative Forschungsprojekte und gilt als Ideengenerator für neue, ungewöhnliche und „riskante“ Forschungsthemen.

Professorin Dr. Petra Josting, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaften, ist neue Direktorin der Bielefeld School of Education (BiSEd) der Universität Bielefeld. Die Konferenz der BiSEd hatte im Oktober einen neuen Vorstand für vier Jahre gewählt. Zur stellvertretenden Direktorin bestimmte der neue Vorstand Professorin Dr. Andrea Peter-Koop. Die BiSEd ist eine fakultätsübergreifende Einrichtung der Universität. Sie trägt im Zusammenwirken mit den Fakultäten Verantwortung für eine innovative, forschungsorientierte Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Die BiSEd koordiniert die verschiedenen Praxisphasen des Lehramtsstudiums, berät und informiert dazu.

Professorin Dr. Gabriele Fischer von Mollard ist seit 22. Oktober neue Dekanin der Fakultät für Chemie der Universität Bielefeld. Zum Prodekan wählte die Fakultätskonferenz Professor Dr. Thorsten Glaser. Studiendekan bleibt Dr. Wolfgang Eisfeld.
 
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« August 2016
MoDiMiDoFrSaSo
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]