English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Neue Professorinnen und Professoren

Veröffentlicht am 21. Dezember 2015, 10:44 Uhr
Themen von Kriminologie bis Inklusion im internationalen Kontext

Acht neue Professorinnen und drei neue Professoren haben an der Universität Bielefeld ihre Arbeit aufgenommen. Zudem wurden vier außerplanmäßige Professoren und eine Professorin ernannt.


Prof. Dr. Bettina Amrhein
Prof. Dr. Bettina Amrhein
Professorin Dr. Bettina Amrhein ist seit dem Wintersemester 2015/2016 Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Inklusion im internationalen Kontext unter besonderer Berücksichtigung von Diagnose und Förderung. Sie forscht unter anderem, wie Grund- und Sekundarschulen mit Heterogenität umgehen. Außerdem vergleicht sie inklusive Schul- und Unterrichtsentwicklung in verschiedenen Ländern. Bettina Amrhein hat Lehramt Primarstufe an der Goethe-Universität in Frankfurt studiert und war nach ihrem Referendariat von 1997 bis 2007 als Lehrerin an integrativen Grund- und Hauptschulen tätig. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin arbeitete sie an der Universität zu Köln und promovierte dort 2010. 2014 bis 2015 war sie Professorin für inklusive Bildung an der Universität Hildesheim.

Prof. Dr. Friederike Eyssel
Prof. Dr. Friederike Eyssel
Professorin Dr. Friederike Eyssel wurde zum Wintersemester 2015/2016 auf die Professur „Gender and Emotion in Cognitive Interaction“ (Gender, Emotion und Kognitive Interaktionstechnologie) berufen. In ihrer Arbeitsgruppe am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) untersucht sie unter anderem Mensch-Maschine-Interaktion aus einem sozialpsychologischen Blickwinkel, unter Berücksichtigung experimenteller Methoden. Friederike Eyssel hat Psychologie und Psychopathologie an der Brandeis University, Waltham (USA) und in Heidelberg studiert. An der Universität Bielefeld erfolgte 2007 die Promotion. Eyssel hatte Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten in Münster, Dortmund und Köln inne und war zuletzt als Juniorprofessorin an der Universität Bielefeld tätig. Seit Oktober 2014 ist sie Gastprofessorin an der New York University Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) und kehrt im Januar 2016 nach Bielefeld zurück.

Prof. Dr. Kerstin Hämel
Prof. Dr. Kerstin Hämel
Professorin Dr. Kerstin Hämel wurde bereits im Sommersemester 2014 zur Professorin für Gesundheitswissenschaften mit dem Schwerpunkt Pflegerische Versorgungsforschung an die Fakultät für Gesundheitswissenschaften ernannt. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Gesundheit und Pflege im Alter, regional differenzierte Versorgung sowie Partizipation und Kooperation im Gesundheitswesen und in der Pflege. Kerstin Hämel hat Ökotrophologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen studiert und 2010 am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Universität Gießen promoviert. Sie war am Lehrstuhl für Vergleichende Gesundheits- und Sozialpolitik der Universität Gießen, am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Frankfurt/Main und am Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld in Forschung und Lehre tätig.

Prof. Dr. Martina Hielscher-Fastabend
Prof. Dr. Martina Hielscher-Fastabend
Professorin Dr. Martina Hielscher-Fastabend ist seit September 2014 Professorin für Klinische Linguistik an der Universität Bielefeld. Sprachförderung und Sprachtherapie, Neurogene Sprachstörungen sowie Emotion und Textverstehen gehören zu ihren Forschungsschwerpunkten. Martina Hielscher-Fastabend hat Psychologie, Mathematik und Linguistik in Bielefeld studiert. 1992 bis 1995 war sie Mitarbeiterin im Neuropsychologischen Bereich der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo und promovierte 1995 an der Fakultät für Psychologie der Universität Bielefeld. An der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft baute sie den grundständigen Studiengang Klinische Linguistik mit auf. 2001 erfolgte die Habilitation an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Von 2009 bis 2014 war sie Professorin für Psychologie und Diagnostik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Prof. Dr. Christina Hoon
Prof. Dr. Christina Hoon
Professorin Dr. Christina Hoon ist seit Oktober 2015 Stiftungsprofessorin für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Führung von Familienunternehmen, an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld. Ihre Arbeit wird zwei Schwerpunkte haben: Zum einen ist ihr die Ausbildung von Nachwuchsführungskräften in der Region sehr wichtig. Zum anderen wird die Forschungskooperation mit familiengeführten Unternehmen ein wichtiger Bestandteil sein. Hoon ist ausgebildete Industriekauffrau. Nach ihrer Ausbildung begann sie 1993 ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover (LUH). Ihre Promotion schloss sie 2003 ab. Seit 2003 war sie Habilitandin an der LUH. Ihre Forschungsschwerpunkte waren unter anderem Personalmanagement, Unternehmensführung und Strategisches Management. Zuletzt forschte und lehrte sie am Institut für Personal und Arbeit der LUH.

Prof. Dr. Roland Langrock
Prof. Dr. Roland Langrock
Professor Dr. Roland Langrock hat zum Wintersemester 2015/2016 den Lehrstuhl für Statistik und Datenanalyse an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften übernommen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen der Zeitreihenanalyse, der „hidden Markov Modelle“ und der nichtparametrischen Methoden. Im Bereich der angewandten Statistik befasst sich Langrock unter anderem mit Problemstellungen in der Ökologie und in den Wirtschaftswissenschaften. Er ist zudem Sprecher des Zentrums für Statistik (ZeSt) der Universität. Roland Langrock hat in Heidelberg Mathematik und Philosophie studiert und promovierte 2011 an der Universität Göttingen. Von 2011 bis zu seiner Berufung an die Universität Bielefeld arbeitete er an der School of Mathematics and Statistics der University of St Andrews (Großbritannien).

Prof. Dr. Michael Lindemann
Prof. Dr. Michael Lindemann
Professor Dr. Michael Lindemann wurde im Sommersemester 2014 auf den Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an die Universität Bielefeld berufen. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Materielles Strafrecht, insbesondere Medizinstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschaftskriminologie und Kriminologie des Gesundheitswesens, Psychowissenschaftliche Grundlagen des Strafrechts und Recht und Neurowissenschaften. Michael Lindemann hat in Bielefeld Rechtswissenschaft studiert, war hier als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und promovierte 2003. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht und an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. 2012 erfolgte die Habilitation in Düsseldorf. Von 2012 bis 2014 war Lindemann Professor für Strafrecht und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht an der Universität Augsburg.

Prof. Dr. Martin Schwab
Prof. Dr. Martin Schwab
Professor Dr. Martin Schwab hat den Ruf auf die Professur Bürgerliches Recht, Verfahrensrecht und Unternehmensrecht an der Universität Bielefeld zum Wintersemester 2015/2016 angenommen. Das besondere Interesse von Martin Schwab gilt jenen Fragestellungen, die sich an der Grenzlinie zwischen zwei Rechtsgebieten bewegen – insbesondere zwischen dem Gesellschaftsrecht und dem Zivilprozessrecht sowie zwischen dem Bürgerlichen und dem Öffentlichen Recht. Martin Schwab studierte Rechtswissenschaft in Regensburg und Heidelberg. Nach seinem Referendariat am Landgericht Heidelberg arbeitete Schwab als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Heidelberg, 1997 promovierte er dort. Nach einem Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) habilitierte er 2002 ebenfalls in Heidelberg. Es folgten Lehrstuhlvertretungen in Heidelberg und Hamburg. Seit 2003 war er Professor für Zivilrecht an der Freien Universität Berlin.

Prof. Dr. Heidemarie Winkel
Prof. Dr. Heidemarie Winkel

Professorin Dr. Heidemarie Winkel hat im Juni 2015 ihre Arbeit als Professorin für Soziologie aufgenommen. Ihre Themenschwerpunkte sind unter anderem Geschlechter- und Religionssoziologie, interpretative Sozialforschung sowie arabische Gesellschaften und, interkulturelle Kommunikation. Heidemarie Winkel hat Soziologie an der Universität Trier studiert und dort 2001 in Soziologie promoviert. Sie hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin und in Mainz gearbeitet; an den Universitäten in Erfurt und Potsdam war sie als Assistenzprofessorin tätig; ein DFG-Stipendium war die Basis für einen zweieinhalbjährigen Forschungsaufenthalt im Nahen Osten. 2010 erfolgte die Habilitation an der Universität Potsdam. Sie ist im Sektionsrat Frauen- und Geschlechterforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Vorstandsmitglied der Sektion Religionssoziologie und im Board des Sociology of Religion Research Network der European Sociological Association (ESA). Heidemarie Winkel hatte zuvor die Professur für Makrosoziologie an der Technischen Universität Dresden vertreten.

Jun.-Prof. Dr. Christine Demmer
Jun.-Prof. Dr. Christine Demmer
Dr. Christine Demmer wurde zur Juniorprofessorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Qualitative Forschungsmethoden unter besonderer Berücksichtigung schulischer Inklusion (mit Tenure-Track-Option) ernannt. Sie arbeitet in der Arbeitsgruppe Medienpädagogik, Forschungsmethoden und Jugendforschung. Tenure-Track bedeutet die Chance, nach einer befristeten Bewährungszeit eine Lebenszeitprofessur zu erhalten.

Jun.-Prof. Dr. Eleonora Rohland
Jun.-Prof. Dr. Eleonora Rohland
Dr. Eleonora Rohland wurde als Juniorprofessorin für die Verflechtungsgeschichte der Amerikas an die Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichte berufen. Sie arbeitet im Arbeitsgebiet Iberische und lateinamerikanische Geschichte und am Center for InterAmerican Studies.





Die Universität Bielefeld hat zudem vier außerplanmäßige Professoren und eine außerplanmäßige Professorin ernannt. Die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor (apl-Professor) kann von Universitäten an Personen verliehen werden, die die Einstellungsvoraussetzungen für Professoren erfüllen und in Forschung und Lehre hervorragende Leistungen erbringen.


Professor Dr. Christian Bien, Chefarzt des Epilepsie-Zentrums Bethel ist im November 2015 zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Bielefeld ernannt worden. Bien lehrt künftig an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft. Christian Bien leitet seit 2011 das Epilepsiezentrum an der Klinik Mara, die größte Einrichtung für epilepsiekranke Menschen in Deutschland. Zuvor war er bereits als außerplanmäßiger Professor an der Universität Bonn tätig.

Privatdozent Dr. Marco Iorio hat im Oktober 2015 den Titel außerplanmäßiger Professor auf Vorschlag der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie erhalten. Iorio hatte zuletzt eine Gastprofessur für Praktische Philosophie an der Freien Universität Berlin und eine Vertretungsprofessur für Angewandte Ethik an der Universität Potsdam.

Privatdozent Dr. Andreas Rüther erhielt den Titel außerplanmäßiger Professor an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie im Oktober 2015. Er lehrt im Arbeitsbereich Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Rüther hatte den Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung des Hoch- und Spätmittelalters an der Universität Bielefeld im Studienjahr 2014/2015 vertreten.

Dr. Claas Wegner wurde im März 2015 an der Fakultät für Biologie zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Er lehrt und forscht im Arbeitsbereich Biologiedidaktik (Botanik und Zellbiologie), speziell im Bereich der naturwissenschaftlichen Begabungsförderung und Begabungsforschung und leitet die Schüler-Projekte Kolumbus-Kids & Biologie-hautnah. 2011 vertrat er die Professur für Biologie und ihre Didaktik (Humanbiologie) an der Universität Siegen.

Privatdozentin Dr. Sabine Weiss erhielt den Titel außerplanmäßige Professorin an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Arbeitsgruppe Experimentelle Neurolinguistik im Oktober 2015. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Kognitive Linguistik, Mehrsprachigkeit und funktionelle Sprachstörungen.

 
Die neu berufenen Professorinnen und Professoren der Universität Bielefeld: Kerstin Hämel, Heidemarie Winkel, Roland Langrock, Bettina Amrhein, Eleonora Rohland, Michael Lindemann, Christine Demmer und Martina Hielscher-Fastabend (v.l.). Nicht auf dem Foto sind Friederike Eyssel, Christina Hoon und Martin Schwab. Foto: Universität Bielefeld
Die neu berufenen Professorinnen und Professoren der Universität Bielefeld: Kerstin Hämel, Heidemarie Winkel, Roland Langrock, Bettina Amrhein, Eleonora Rohland, Michael Lindemann, Christine Demmer und Martina Hielscher-Fastabend (v.l.). Nicht auf dem Foto sind Friederike Eyssel, Christina Hoon und Martin Schwab. Foto: Universität Bielefeld
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« Juli 2016
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
5
9
10
13
16
17
21
23
24
25
26
27
28
29
30
31
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]