Hintergrundbild

Ersatzneubau erhält Bezeichnung „Gebäude X“

Veröffentlicht am 11. Februar 2014, 14:44 Uhr

Der Ersatzneubau an der Universitätsstraße erhält die neue Bezeichnung „Gebäude X“. Dies hat das Rektorat am 11. Februar beschlossen. Bislang ist das Gebäude unter dem Namen „ENUS“, was für „Ersatzneubau Universitätsstraße“ steht, bekannt. Dieses Akronym, das in der Planungsphase des Gebäudes entstanden ist, hat sich in den vergangenen drei Jahren im Sprachgebrauch der Universität etabliert. Einen Beschluss des Rektorats zur Benennung des Gebäudes hatte es indes bislang nicht gegeben. Mit der nun folgenden schrittweisen Übernahme des Gebäudes durch die Universität (Bibliothek, Fakultäten und Einrichtungen sowie Mensa) und der anstehenden offiziellen Eröffnung im Sommer wurde eine formale Entscheidung jedoch nötig.

Der Ersatzneubau Universitätsstraße der Universität Bielefeld erhält nun den Namen "Gebäude X". Foto: Universität Bielefeld
Der Ersatzneubau Universitätsstraße der Universität Bielefeld erhält nun den Namen "Gebäude X". Foto: Universität Bielefeld
In einigen Jahren kann im Zusammenhang mit dem Gebäude nicht mehr von einem Neubau gesprochen werden. Aufgrund dieser Tatsache schied das bisherige Akronym als dauerhafte Bezeichnung aus.

Das Rektorat folgte mit der Entscheidung für einen Buchstaben der Tradition des Leitsystems der Universität. Das „X“ fand bislang bei der Bezeichnung der Bauteile des Universitätshauptgebäudes noch keine Verwendung. Nach dem gleichen Prinzip sind bereits das Gebäude G (CeBiTec), das Gebäude Q (ehemals CITEC, jetzt Interimsunterbringung für die Fakultät für Erziehungswissenschaften, teilweise Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft) sowie das Gebäude H (Interimsunterbringung für Teile der Fakultät für Rechtswissenschaft, Universitätsarchiv, teilweise International Office) benannt.

„Das X steht im Englischen häufig für cross, was sich als Verb to cross mit überqueren übersetzen lässt“, so Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer. „Für die Universität Bielefeld spielt Interdisziplinarität, also das überqueren von Fächergrenzen, eine wichtige Rolle. Es ist Teil unseres Leitbildes. Überqueren lässt sich auch auf den Standort des Gebäudes übertragen: Es ist Übergang zum neuen Campus Nord mit dem Forschungsbau CITEC und der Fachhochschule, es steht im Zentrum des Campus Bielefeld. Zudem kann das X auch für (E)xtension, also für Erweiterung unseres Campus stehen. Neben der stimmigen Einsortierung über den Buchstaben in unser Leitsystem sind diese Assoziationen sinnvoll und glaubwürdig.“

Auf rund 27.000 Quadratmetern Hauptnutzfläche werden im Gebäude X folgende Einrichtungen ihren Platz finden: die Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, die Fakultät für Soziologie sowie die zugehörigen Fachbibliotheken, die Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS), der sozialwissenschaftliche Sonderforschungsbereich (SFB 882 – Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten), das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG), das Interdisziplinäre Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (IFF), Teile des Servicebereichs SL_K5 (interim), ein Hörsaalzentrum sowie die zentrale Mensa des Studentenwerks Bielefeld mit Außenterrasse und Cafeteria .

Das Hörsaalzentrum ist bereits seit Oktober 2013 im Betrieb. Die Einzüge der Fachbibliotheken sowie der Fakultäten und Einrichtungen sind für Mai und Juni 2014 geplant. Das Studentenwerk startet den Mensabetrieb voraussichtlich im Juli.
Gesendet von EBerz in Universität & Campusleben
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
5
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News