English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Die Mensa zieht um

Veröffentlicht am 18. Juli 2014, 11:01 Uhr
Ab 21. Juli neues Angebot und neue Ausgabeform im Gebäude X

Am heutigen Freitag, 18. Juli, wird in der Mensa im Hauptgebäude der Universität Bielefeld zum letzten Mal Essen ausgegeben. Fast 39 Jahre lang war die Uni-Mensa an diesem Standort in Betrieb. Nun zieht sie über das Wochenende in das Gebäude X um. Dort öffnet sie am Montag, 21. Juli, für hungrige Studierende und Beschäftigte wieder ihre Pforten – und bietet neben einer neuen Ausgabeform des Essens auch ein breiteres Speisenangebot, bei dem die Gäste sich ihr Menü größtenteils selbst zusammenstellen können.

Ab Montag, 21. Juli, bleiben die Rolltore vor dem Mensa-Speisesaal im Universitätshauptgebäude geschlossen. Ab diesem Tag versorgt das Studentenwerk Studierende und Mitarbeiter im Gebäude X mit Essen. Foto: Universität Bielefeld
Ab Montag, 21. Juli, bleiben die Rolltore vor dem Mensa-Speisesaal im Universitätshauptgebäude geschlossen. Ab diesem Tag versorgt das Studentenwerk Studierende und Mitarbeiter im Gebäude X mit Essen. Foto: Universität Bielefeld
Zelebriert wird die Schließung der alten Mensa mit der Übergabe des letzten Essenstabletts an einen Gast, der von Anfang an fast täglich sein Mittagessen in der Mensa eingenommen hat. Außerdem kann am letzten Betriebstag der Mensa im Universitätshauptgebäude jeder Mensabesucher sein benutztes Tablett wie gewohnt zurückgeben und stattdessen ein sauberes mitnehmen – gegen eine Spende, die das Studentenwerk für die Einrichtung einer Kinderecke in der neuen Mensa verwenden wird. Tabletts, die auf diesem Weg kein neues Zuhause finden, werden an eine soziale Hilfsorganisation weitergegeben, die sie für ihre Helfer bei Katastrophenschutzeinsätze nutzen möchte. Übrig gebliebene Tabletts werden letztendlich recycelt und für Dämm- und Isolierzwecke verwendet.

Haben die ersten Essen in der neuen Mensa gekostet (v.l.): Günther Remmel (Geschäftsführer des Studentenwerks Bielefeld), Christian Osinga (Vorsitzender des Verwaltungsrats des Studentenwerks Bielefeld) und Prof. Dr. Gerhard Sagerer (Rektor der Universität Bielefeld). Foto: Universität Bielefeld
Haben die ersten Essen in der neuen Mensa gekostet (v.l.): Günther Remmel (Geschäftsführer des Studentenwerks Bielefeld), Christian Osinga (Vorsitzender des Verwaltungsrats des Studentenwerks Bielefeld) und Prof. Dr. Gerhard Sagerer (Rektor der Universität Bielefeld). Foto: Universität Bielefeld
Wenn die neue Mensa am Montag, 21. Juli, im Gebäude X öffnet, erwarten die Gäste einige Neuerungen: An die Stelle der Tabletts treten flache und tiefe Teller sowie ein Trägertablett. Außerdem wird es die kleinen Beilagen-Schälchen geben, die bereits aus der alten Mensa bekannt sind. Auch die Ausgabeform des Essens wird sich ändern. Statt der fertig zusammengestellten Menüs, die über Förderbänder in den Speisesaal transportiert werden, können sich die Besucher in der neuen Mensa ihr Essen aus vielen unterschiedlichen Angeboten aussuchen und individuell zusammenstellen. Das Essen wird in Zukunft also vor den Augen des Gastes portioniert und ausgegeben.

In der neuen Mensa warten auf die Gäste neun unterschiedliche Formen der Ausgabetheke. Foto: Universität Bielefeld
In der neuen Mensa warten auf die Gäste neun unterschiedliche Formen der Ausgabetheke. Foto: Universität Bielefeld
In der neuen Mensa können sich die Gäste an neun unterschiedlichen Formen der Ausgabetheke ihr Mittagessen aussuchen: Das bisherige „Menü II“ wird durch „Mensa Kulinarisch“ ersetzt. Neu ist die Menülinie „Mensa Vital“ – hier ist im Speiseplan der Brennwert, Fettgehalt, Eiweißgehalt und Kohlehydratanteil aufgeschlüsselt, weshalb es dieses Menü nur als Komplettgericht ohne individuelle Beilagenauswahl gibt. Zwischen unterschiedlichen Beilagen können Gäste in der neuen Mensa jedoch bei den Menüs „Mensa Kulinarisch“, „Menü vegetarisch“ sowie dem Tagesmenü (vergleichbar mit dem bisherigen „Menü I“) wählen. Allerdings sind die Wahlbeilagen im Preis des Menüs „Kulinarisch“ nicht enthalten. Daneben gibt es wie bisher ein Eintopfgericht, außerdem ein erweitertes Salatbar-Angebot. Neu sind die Aktions- und Pastatheke, das Beilagen- sowie das Dessertbuffet.

Übrigens, die Facebook-Redaktion der Universität hat einen Wettbewerb ausgelobt. Gesucht wird „Ein neues Leben für die Mensa-Tabletts“. Mehr Informationen unter:
http://www.uni-bielefeld.de/bau/archiv/portal/mensa-tabletts_web.pdf

Weitere Informationen zur neuen Mensa im Internet:
www.studentenwerkbielefeld.de/fileadmin/inhalt/PDF/Flyer/Mensa_X_140709.indd.pdf
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
3
7
8
10
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]