English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Bielefeld macht schlau

Veröffentlicht am 11. Juni 2014, 15:45 Uhr
Wissenschaftsfestival Geniale vom 8. bis 16. August 2014

Bielefeld verwandelt sich wieder in ein riesiges Labor – und die Forscher und Entdecker sind die großen und kleinen Besucher. Das Science-Festival Geniale 2014 vom 8. bis 16. August bietet rund 170 Projekte und mehr als 400 Einzelveranstaltungen. In diesem Jahr sind darunter besonders viele Workshops und Angebote zum Mitmachen und Ausprobieren. Außerdem lüften Forscher von sieben Bielefelder Hochschulen die Geheimnisse rund um ihre Arbeit. Viele weitere Einrichtungen, Vereine und Projektpartner komplettieren das Programm der Geniale 2014, die zu den Höhepunkten des 800-jährigen Bielefelder Stadtjubiläums zählt. 2008 und 2011 durch Mittel der Europäischen Union gefördert, wird das Science-Festival in diesem Jahr vor allem durch den Einsatz von Sponsoren getragen.


Stellten das Programm der GENIALE 2014 vor: Prof. Dr. Anne Dreier, (oben v. l.) Rektorin der Fachhochschule des Mittelstands, Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff, Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld, Pit Clausen, Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld, (unten v. l.) Hans-Rudolf Holtkamp, Geschäftsführer Bielefeld Marketing GmbH, Prof. Dr. Thomas Jensen, Leiter der Fachhochschule der Wirtschaft Bielefeld, Prof. Dr. Hilke Bertelsmann, kommissarische Rektorin der Fachhochschule der Diakonie, und Christiane Schoppmeier-Pauli, Leiterin Verbundabteilung Münster-Bielefeld der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW.
Stellten das Programm der Geniale 2014 vor: Prof. Dr. Anne Dreier, (oben v. l.) Rektorin der Fachhochschule des Mittelstands, Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff, Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld, Pit Clausen, Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld, (unten v. l.) Hans-Rudolf Holtkamp, Geschäftsführer Bielefeld Marketing GmbH, Prof. Dr. Thomas Jensen, Leiter der Fachhochschule der Wirtschaft Bielefeld, Prof. Dr. Hilke Bertelsmann, kommissarische Rektorin der Fachhochschule der Diakonie, und Christiane Schoppmeier-Pauli, Leiterin Verbundabteilung Münster-Bielefeld der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW.
Auf diese Weise wurde wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Los geht es am 8. August gleich mit einem absoluten Höhepunkt: der Deutschland-Premiere von „Icarus at the Edge of Time“ in der Stadthalle Bielefeld. Die Besucher erwartet eine bewegende Kombination aus Musik, Film und der  Geschichte des Jungen Icarus, der die Geheimnisse des Weltalls erkundet. Die Aufführung wird getragen von der Erzählstimme des Schauspielers Rufus Beck und der Musik des Freien SinfonieOrchesters Bielefeld. Die Faszination des Kosmos ist eines der durchgehenden Themen im Geniale-Programm – passend dazu, dass aktuell mit dem Astronauten Alexander Gerst erstmals nach sechs Jahren wieder ein Deutscher ins All geflogen ist.

So präsentiert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt vor dem Rathaus die Ausstellung „Das neue Bild vom Nachbarn Mars“. Hier gibt es spektakuläre 3-D-Bilder zu sehen, aufgenommen von einer Weltraum-Sonde, die seit zehn Jahren um den roten Nachbarplaneten der Erde kreist.  Während der Festivaltage gibt es an vielen Orten in der Stadt etwas zu entdecken – etwa beim Rätselspiel „Der geniale Schlüssel“ auf dem Jahnplatz, beim Projekt „Living History“ rund um die Sparrenburg oder beim „Tierischen Familientag im Tierpark“. Sogar eine Kopfrechenmeisterschaft findet statt: Die klugen Köpfe duellieren sich im Rathaus.

Das Franziskus Hospital Bielefeld erklärt den medizinischen Fortschritt auf kreative Weise – etwa mit dem bei Kindern heißgeliebten Teddy-Krankenhaus. Erwachsene können selbst Operationstechniken ausprobieren – zur Sicherheit durchgeführt mit Gummibärchen. Die Schlaumacher-Zentrale auf dem Jahnplatz dient als Anlaufstelle für alle Fragen während der Festival-Woche. Wichtiger Bestandteil des Programms sind die Campus-Tage am 12. und 13. August. Bei mehr als 100 Veranstaltungen von Universität und Fachhochschule auf dem Campus Bielefeld geben Forscher Einblicke hinter die Kulissen.

Besucher erleben in der Geniale-Woche Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen. „Wir öffnen für dieses prächtige Spektakel große Wissenschaftsbereiche: vom Aquarium in der Biologie bis zum nagelneuen Gebäude X. Das ist unser Geschenk zum Stadtjubiläum“, sagt Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld. Oberbürgermeister Pit Clausen hebt die Geniale als herausragendes Projekt des 800-jährigen Stadtjubiläums hervor: „Ein solch großes Wissenschaftsfestival ist einmalig in Deutschland. Das ist ‚geniales‘ Standortmarketing für unsere Hochschullandschaft.“

Es ist die dritte Auflage der Geniale nach 2008 und 2011. Bisher haben mehr als 90.000 Besucher durch das Science-Festival Wissenschaft von einer neuen Seite kennengelernt. Was bei den Projekten oft spielerisch oder kreativ vermittelt wird, hat absolut professionellen Anspruch. Ein Kuratorium, besetzt mit renommierten Vertretern aus der Wissenschaft, hat jedes Projekt für das Programm ausgewählt. Eine Lenkungsgruppe mit Vertretern der beteiligten sieben Bielefelder Hochschulen begleitet den Prozess. Viele weitere Projektpartner engagieren sich für das umfangreiche Programm. „Ich freue mich, dass mit Schüco und Böllhoff erstmals zwei Firmen dabei sind und den Besuchern zeigen, welche Rolle Forschung und Wissenschaft im unternehmerischen Alltag spielen“, sagt Hans-Rudolf Holtkamp, Geschäftsführer der Bielefeld Marketing GmbH. Als Schnittstelle von Stadt und Hochschulen setzt das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH das Festival um.

Besonders schön für die Besucher: Die Teilnahme an allen Geniale-Veranstaltungen – inklusive der Icarus-Eröffnungsveranstaltung – ist kostenlos. Allerdings ist wegen begrenzter Teilnehmerzahlen für viele Veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich. Anmelden kann man sich ab jetzt im Internet unter www.geniale-bielefeld.de. Unter dieser Adresse findet sich auch das Programm der Geniale 2014. Es liegt unter anderem auch in der Tourist-Information im Neuen Rathaus am Niederwall 23 aus. Alle Informationen gibt es auch auf dem kommenden NRW-Tag (27. bis 29. Juni) am Stand der Geniale auf der Tüftel.Meile.

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« Mai 2016
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
5
7
8
10
14
15
16
17
21
22
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]