English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

uni.aktuell - Kategorie Forschung & Wissenschaft

Zucht-Jakobsmuscheln entwickeln eigene Gen-Merkmale

Veröffentlicht am 8. Februar 2017

Biologen der Universität Bielefeld veröffentlichen Analyse

Die Jakobsmuschel ist eine der größten essbaren Muscheln und gilt unter Gourmets als Delikatesse. Um den Bedarf nach den Muscheln zu decken, züchtet die Fischerei-Industrie die Schalentiere in Aquafarmen am Meer. Verhaltensökologen der Universität Bielefeld belegen in einer neuen Analyse: Die gezüchteten Muscheln haben eine eigene genetische Komposition ausgeprägt. Damit unterscheiden sie sich in ihren Gen-Merkmalen von natürlichen Vorkommen. Die Biologen haben insgesamt neun Populationen der Jakobmuschel (Pecten maximus) an der Küste von Nordirland untersucht. Ihre Ergebnisse stellen sie am heutigen Mittwoch (8.2.2017) im Forschungsmagazin „Royal Society Open Science“ vor.
[Weiterlesen]

Statistik-Beratungs-Centrum unterstützt Forschungsvorhaben

Veröffentlicht am 1. Februar 2017
Gebündeltes Wissen für statistische Fragestellungen

Dr. Odile Sauzet steht jetzt als Ansprechpartnerin im Statistik-Beratungs-Centrum (StatBeCe) für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Verfügung. Das Centrum übernimmt forschungsrelevante statistische Beratung und ist eng mit dem Zentrum für Statistik (ZeSt) der Universität Bielefeld verbunden. Im Zentrum arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fakultäten in Form eines Kompetenzclusters zusammen. So kann das gebündelte Wissen für statistischen Fragestellungen zur Verfügung gestellt werden.[Weiterlesen]

Patienten verständlich informieren und beraten

Veröffentlicht am 26. Januar 2017

Universität Bielefeld entwickelt Praxis-Leitfaden für Gesundheitsberufe

Eine neue praxisnahe Broschüre gibt Hinweise für die Beratung von Patientinnen und Patienten. Sie soll Verbraucher- und Patientenberatungen helfen, Behandlungen und Diagnosen verständlich zu vermitteln. Die Universität Bielefeld hat die Material- und Methodensammlung erstellt. Gefördert wurde die Broschüre vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Sie ist am heutigen Donnerstag (26.01.2017) erschienen.

[Weiterlesen]

Was die Gesundheitskarte für Geflüchtete bringt

Veröffentlicht am 12. Januar 2017

Universität Bielefeld untersucht Effekte auf soziale Teilhabe

Elektronische Gesundheitskarten sollen Geflüchteten in Deutschland unbürokratisch zu medizinischer Versorgung verhelfen. Bewirkt diese Regelung auch, dass sich diese Menschen als selbstbestimmt empfinden und gesellschaftlich besser mitwirken können? Das untersucht jetzt ein Projekt der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Es ist eins von zwei neuen Forschungsprojekten der Fakultät zu sozialer Teilhabe und Gesundheit von Geflüchteten. Beide Studien starten im Februar 2017, gefördert vom Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Gesundheitswissenschaftler Professor Dr. Oliver Razum und Judith Wenner leiten die neuen Projekte.[Weiterlesen]

Bielefelder Konferenz „Gender 2020 – Kulturwandel in der Wissenschaft steuern“

Veröffentlicht am 9. Januar 2017
Neue Impulse in der Gleichstellungspolitik

Die Spitzen aus Politik, Wissenschaftsorganisationen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen treffen sich am 26. und 27. Januar 2017 in Bielefeld, um ein Thema voranzubringen: die Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung. Mit dabei sind unter anderem die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka, der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, die Bundesverfassungsrichterin Susanne Baer und die Generalsekretärin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Dorothee Dzwonnek. Im Rahmen dieser hochkarätig besetzten Konferenz werden neue Wege zur Förderung einer geschlechtergerechten Wissenschaftskultur ausgelotet.[Weiterlesen]

Das Werkzeug fürs Design-Genom

Veröffentlicht am 6. Januar 2017

Vortrag am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld

Mit dem gentechnischen Verfahren „CRISPR/CAS9“ lässt sich das Erbgut beliebiger Organismen präziser, einfacher und kostengünstiger verändern als je zuvor. Wie funktioniert diese „Genschere“? Welche Möglichkeiten und Risiken bietet sie? Darüber spricht Professor Dr. Bernd Müller-Röber von der Universität Potsdam am Donnerstag, 12. Januar, ab 18 Uhr am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld. Der Titel des öffentlichen Vortrags: „Auf dem Weg zum Design-Genom. Was kann die ‚Genschere‘ CRIPR/CAS9?“[Weiterlesen]

Welchen Unterschied machen die Gene?

Veröffentlicht am 5. Januar 2017
Forschungsgruppe am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld stellt Ergebnisse vor

Welche Rolle spielt die genetische Ausstattung für die Lebenschancen eines Menschen? Und welche Rolle spielen soziale Bedingungen? Ein Jahr lang haben sich internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld mit genetischen und sozialen Ursachen von Lebenschancen befasst. Die ZiF-Forschungsgruppe präsentiert und diskutiert ihre Ergebnisse nun auf ihrer Abschlusstagung von Montag bis Mittwoch, 9. bis 11. Januar.[Weiterlesen]

Wenn der Arzt per Webcam zur Visite kommt

Veröffentlicht am 2. Januar 2017
Universität erhält mehr als eine Million Euro für Gesundheitsforschung

Die Universität Bielefeld untersucht bis 2019 drei neue Projekte für zeitgemäße Gesundheitsversorgung. Sie setzen auf innovative Konzepte wie ärztliche Televisiten, Videokonferenzen von Medizinern, Online-Videotelefonie für ältere Menschen und digitale Medikationspläne. Für die wissenschaftliche Analyse der Projekte hat die Universität Bielefeld jetzt eine Förderzusage über mehr als eine Million Euro erhalten. Die Projektförderung startet Anfang dieses Jahres. Die Mittel kommen aus dem bundesweiten Innovationsfonds zur Gesundheitsversorgung in Deutschland. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen moderne Gesundheitskonzepte für Seniorinnen und Senioren, chronisch Kranke sowie Patienten in Krankenhäusern und ambulanten Praxen.[Weiterlesen]

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Forschung & Wissenschaft zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: uni.aktuell Startseite

Kalender

« Februar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  
3
4
5
6
9
11
12
13
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
     
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]