English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

uni.aktuell - Kategorie Forschung & Wissenschaft

Lebensgestaltung von Jüdinnen und Juden in Deutschland eingeschränkt

Veröffentlicht am 14. August 2017
Studie der Universität Bielefeld und der FH Frankfurt macht Sorge vor antisemitischen Übergriffen sichtbar

Andreas Zick leitet seit 2013 das Zentrum für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld. Foto: Universität Bielefeld

Antisemitismus wirkt sich noch heute im Alltag auf das Wohlergehen und die Möglichkeiten der Lebensgestaltung von Jüdinnen und Juden in Deutschland aus. Dies sind einige Ergebnisse der Studie „Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus in Deutschland“, durchgeführt von der Arbeitsgruppe um Professorin Dr. Julia Bernstein (Frankfurt University of Applied Sciences) und Professor Dr. Andreas Zick, Dr. Andreas Hövermann und Silke Jensen vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld.

[Weiterlesen]

Studie zu religiöser Entwicklung wird fortgesetzt

Veröffentlicht am 3. August 2017
Neue Förderung für Projekt der Universitäten Bielefeld und Chattanooga
    
Prof. Dr. Heinz Streib

Mit einer neuen Förderung können religionspsychologische Teams der Universitäten Bielefeld und University of Tennessee at Chattanooga (USA) ihre Forschung zu religiöser Entwicklung im Lebenslauf von Personen ausweiten und vertiefen. Die Forschenden um Heinz Streib (Universität Bielefeld) und Ralph W. Hood (University of Tennessee, USA) können in ihrem Projekt so immer mehr Menschen über viele Jahre begleiten, also ihre Längsschnittstudie ausweiten. Die John Templeton Foundation (Pennsylvania, USA) fördert die neue Projektphase ab 2018 mit 1,25 Millionen Euro.[Weiterlesen]

CITEC-Roboter ToBi erneut unter den Top Drei in der Welt

Veröffentlicht am 1. August 2017
RoboCup-Weltmeisterschaften in Japan: Platz 3 in der Haushaltsliga für das Team of Bielefeld

Das erfolgreiche Team of Bielefeld beim RoboCup 2017.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld haben bei einem Kopf-an-Kopf-Rennen den dritten Platz bei der RoboCup-Weltmeisterschaft in Nagoya (Japan) ergattert. Das Besondere am Erfolg in der Haushaltsliga @Home beim weltweit führenden und größten Wettbewerb für intelligente Roboter: Das Bielefelder Team bestand in diesem Jahr ausschließlich aus Studierenden. In dieser Haushaltsliga waren insgesamt 14 Teams aus der ganzen Welt angetreten.
[Weiterlesen]

Mit einem Flow-Reaktor umweltschonend Wirkstoffe erzeugen

Veröffentlicht am 28. Juli 2017
Chemiker der Universität Bielefeld arbeiten an neuer Produktionsmethode

Prof. Dr. Harald Gröger arbeitet in „ONE-FLOW“ an einem Herstellungsverfahren für chemische Substanzen durch Kombination von Bio- und Chemokatalyse in Flow-Reaktoren. Die chemi-schen Reaktionen werden zum Beispiel in Kassetten mit Strömungsrohren (Bild) durchgeführt.

Noch geht die Chemie-Industrie meist sehr aufwendig vor, um Wirkstoffe für Medikamente und andere komplexe Substanzen herzustellen. Oft muss jedes Zwischenprodukt getrennt voneinander in großen Reaktorkesseln erzeugt werden. Chemikerinnen und Chemiker der Universität Bielefeld arbeiten zusammen mit internationalen Projektpartnern an einer Alternative: der Flow-Methode.

[Weiterlesen]

Blattkäfer: Schon winzige Pestizid-Dosis hemmt Fortpflanzung

Veröffentlicht am 26. Juli 2017

Biologen der Universität Bielefeld weisen Folgen von Chemikalien nach

Die Bielefelder Biologen zeigen in ihrer neuen Studie, dass Blattkäfer weniger Nachkommen produzieren, auch wenn sie nur mit Spuren von Pestiziden in Berührung kommen. Die Bilder zeigen eine Blattkäfer-Larve und das ausgewachsene Insekt. Foto: Universität Bielefeld
Die Zahl der Insekten in Deutschland geht stark zurück – allein in Nordrhein-Westfalen innerhalb eines Vierteljahrhunderts um drei Viertel. Welche Rolle Pestizide dabei spielen und wie schon geringe Spuren Käfer langfristig schädigen, zeigen Biologinnen und Biologen der Universität Bielefeld in einer neuen Studie. Ein Ergebnis: Blattkäfer legen etwa 35 Prozent weniger Eier, wenn sie mit einem häufig eingesetzten Pestizid – einem Pyrethroid – in Berührung kommen. Auch zeigten die Forschenden, dass weibliche Nachkommen durch das Gift Missbildungen entwickeln. Die Biologen präsentieren ihre Studie in dem Fachmagazin „Environmental Pollution“.[Weiterlesen]

Erster Platz mit Kosmetik-Zutaten aus erneuerbaren Rohstoffen

Veröffentlicht am 14. Juli 2017
Team der Universität Bielefeld gewinnt deutschen Entscheid in internationalem Business-Wettbewerb

Preisverleihung mit Jury und Unterstützern: Boas Pucker (4. v.l.), Tatjana Walter und Nadja Henke (5.v.l.) vom Team „Bicomer“ (6. v.l.) sind die Sieger des deutschen Entscheids im Wettbewerb für Geschäftsideen mit nachwachsenden Rohstoffen. Foto: CLIB2021
Ein angehendes Start-Up von zwei Promovierenden und einer Studierenden der Universität Bielefeld setzt auf erneuerbare Ressourcen für die Kosmetikindustrie: Es nutzt Bakterien für die Herstellung von Inhaltsstoffen für Pflegeprodukte. Mit seinem Konzept hat sich das Team jetzt in Düsseldorf den ersten Platz im deutschen Entscheid von „G-BIB“ geholt, dem internationalen Wettbewerb für Geschäftsideen mit nachwachsenden Rohstoffen. Damit qualifiziert sich das Team für das Finale im Oktober in Brasilien.

 

[Weiterlesen]

Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt

Veröffentlicht am 13. Juli 2017

Team des Exzellenzclusters CITEC präsentiert Fortschritte in EU-Projekt

Wie ein Roboter Kinder beim Erlernen einer Zweitsprache unterstützen kann, untersuchen Forschende des Exzellenzclusters CITEC in einem EU-Projekt. Foto: CITEC/Universität Bielefeld
Was ein Roboter können muss, um Kindern im Vorschulalter beim Erlernen einer Zweitsprache zu helfen, erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld. Seit 2016 untersuchen sie, ob und wie soziale Roboter als Sprachtrainer geeignet sind. Die Forschung ist Teil des internationalen Projekts L2TOR, gefördert im Forschungsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Kommission. Ein Zwischenfazit laut den Forschenden: Der Roboter motiviert die Kinder zum Lernen und bewirkt, dass sie mehr Vokabeln behalten. Das Bielefelder Projektteam hat am heutigen Donnerstag (13. Juli) vorgeführt, wie der Kindergarten-Roboter beim Lernen unterstützt.

 

[Weiterlesen]

Von harmlosen Predigten bis zum tödlichen Anschlag

Veröffentlicht am 10. Juli 2017
Universitäten Osnabrück und Bielefeld legen erste empirische Untersuchungen zur gewalttätigen salafistischen Jugendszene vor

Ein selbst gebastelter Islam in einer WhatsApp-Gruppe hat junge Menschen systematisch radikalisiert. Eine Forschungsgruppe der Universitäten Osnabrück und Bielefeld hat das vollständige Chatprotokoll einer djihadistischen Gruppe analysiert und nun veröffentlicht. Die Studie ist eine der ersten empirischen Untersuchungen zur djihadistischen Jugendszene in Deutschland.[Weiterlesen]

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Forschung & Wissenschaft zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: uni.aktuell Startseite

Kalender

« August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 
2
4
5
6
8
9
12
13
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]