English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

uni.aktuell

Mensa bleibt am Donnerstag noch geschlossen!

Veröffentlicht am 15. Februar 2017
Das Studierendenwerk informiert:

Die Suche nach der Ursache für die technischen Probleme in der Mensa lief am Mittwoch auf Hochtouren und konnte auch gefunden werden. Eine Öffnung der Mensa ist zu unserem großen Bedauern am Donnerstag, 16.02. 2017, dennoch nicht möglich, da die Störung nicht in wenigen Stunden behoben werden kann.[Weiterlesen]

Campus TV: Mit Brainfood besser durch die Prüfungsphase

Veröffentlicht am 15. Februar 2017
Campus TV zeigt Eindrücke der ersten Campus Sport Show 

In der neuesten Ausgabe stellt Campus TV das Arminia Campus-Programm vor, berichtet von der erfolgreichen ersten Ausgabe der Campus-Sport-Show und zeigt, wie man mit guter Ernährung besser durch die Prüfungsphase kommt. Im Rahmen einer Videoreportage war Campus TV zu einem Hausbesuch bei der umstrittenen Burschenschaft Normannia-Nibelungen an der Schloßhofstraße in Bielefeld. Zu diesem Thema begrüßt Moderator Timo Peitsch den Extremismusexperten Frederik Claasmeier von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus zum Studiogespräch.[Weiterlesen]

Jetzt für ein Sozialstipendium bewerben

Veröffentlicht am 15. Februar 2017
Stiftung Studienfonds OWL fördert Studierende

Bis zum 28. Februar 2017 können sich Studierende und Studieninteressierte der Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe sowie der Hochschule für Musik Detmold für ein Sozialstipendium der Stiftung Studienfonds OWL bewerben. Mit diesem Stipendium werden finanziell bedürftige Studierende über ein Jahr mit 500 Euro pro Semester unterstützt. Im Sommersemester 2017 werden zwei Stipendien von der Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe und der Helmut und Irmgard Grünberg-Stiftung neu vergeben.[Weiterlesen]

Mensa im Gebäude X heute geschlossen!

Veröffentlicht am 15. Februar 2017

Das Studierendenwerk informiert

Der Free Flow Bereich und die thermischen Geräte sind durch technische Ausfälle im Bereich der Stromversorgung nicht nutzbar.[Weiterlesen]

Science-Fiction-Film Arrival in der Reihe „science_cinema”

Veröffentlicht am 14. Februar 2017
Diskussion mit dem Kognitionswissenschaftler Dr. Sascha Griffiths in der Kamera

Der Film „Arrival“ wird am Montag, 20. Februar, in der Kinoreihe „science_cinema“ gezeigt. Dr. Sascha Griffiths, der am Exzellenzcluster CITEC zu Kognitionswissenschaften geforscht hat, begleitet den Science-Fiction-Film und erklärt Details zur Entzifferung einer unbekannten Sprache. Das Publikum hat im Anschluss Gelegenheit, Fragen zu stellen und mit dem Wissenschaftler zu diskutieren. Der Film beginnt um 19 Uhr im Kamera Filmkunsttheater (Feilenstraße 2-4 in Bielefeld). Die Ticketreservierung ist ab sofort möglich.[Weiterlesen]

Neue Folge des Baureporters: Blick hinter die Kulissen

Veröffentlicht am 14. Februar 2017

Handwerker nehmen Kamera mit 

In abgeschotteten Bereichen läuft derzeit die Schadstoffsanierung des ersten Bauabschnitts des Universitätshauptgebäudes. Dort hat niemand Zutritt außer dem speziell ausgebildeten Handwerkerteam. Für die neue Folge des Baureporters haben die Arbeiter eine Kamera mitgenommen und gewähren Einblick in die Arbeit eines Schadstoffsanierers. Von Silke Wehmeier, Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW, hat sich Baureporter Dirk Ludewig erklären lassen, was genau in den sogenannten Schwarzbereichen passiert.

[Weiterlesen]

Hochschulvertreter loten Partnerschaft mit der Region Alberta aus

Veröffentlicht am 10. Februar 2017

Gegenbesuch kanadischer Gäste an der Universität Bielefeld

In welchen konkreten Studienfächern können die Hochschulregionen Alberta in Kanada und die Region Ostwestfalen-Lippe kooperieren? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Besuchs von Doug Weir (Executive Director, Student Programs and Services, University of Alberta ) und Meghan McKinnie (Manager, Education Abroad and International Partnerships, MacEwan University) an der Universität Bielefeld.[Weiterlesen]

Zucht-Jakobsmuscheln entwickeln eigene Gen-Merkmale

Veröffentlicht am 8. Februar 2017

Biologen der Universität Bielefeld veröffentlichen Analyse

Die Jakobsmuschel ist eine der größten essbaren Muscheln und gilt unter Gourmets als Delikatesse. Um den Bedarf nach den Muscheln zu decken, züchtet die Fischerei-Industrie die Schalentiere in Aquafarmen am Meer. Verhaltensökologen der Universität Bielefeld belegen in einer neuen Analyse: Die gezüchteten Muscheln haben eine eigene genetische Komposition ausgeprägt. Damit unterscheiden sie sich in ihren Gen-Merkmalen von natürlichen Vorkommen. Die Biologen haben insgesamt neun Populationen der Jakobmuschel (Pecten maximus) an der Küste von Nordirland untersucht. Ihre Ergebnisse stellen sie am heutigen Mittwoch (8.2.2017) im Forschungsmagazin „Royal Society Open Science“ vor.
[Weiterlesen]

Kalender

« Februar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  
3
4
5
6
9
11
12
13
18
19
20
24
25
26
27
28
     
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]