Meldungen aus dem Rektorat

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Meldungen aus dem Rektorat

Hochschulvereinbarung NRW 2021 diskutiert

Veröffentlicht am 18. Mai 2016
Auf Grundlage eines synoptischen Überblicks über die geltende Fassung der Hochschulvereinbarung sowie des vom Ministerum für Innovation, Wissenschaft und Forschung vorgelegten Entwurfs einer zukünftigen Hochschulvereinbarung hat das Rektorat in seiner 1783. Sitzung erstmalig die beabsichtigen Neuerungen und ihre Konsequenzen für die Universität Bielefeld diskutiert.
Eine erste Abstimmung zwischen dem Ministerium und den Sprechergruppen der Landesrektorenkonferenz wird vermutlich am 25. Mai 2016 stattfinden.

Neues stellvertretendes Mitglied der Ethik-Kommission bestellt

Veröffentlicht am 18. Mai 2016
Das Rektorat hat in seiner 1783. Sitzung Frau PD Dr. Sandra Pappert (Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft) als Nachfolgerin von Frau Dr. Birte Schaller (Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft) zum stellvertretenden Mitglied der Ethik-Kommission der Universität Bielefeld für die Amtszeit vom 23. Juli 2016 bis zum 22. Juli 2019 bestellt.

Strategische Leitung der Gesamtinitiative Digitaler Campus BIS 3.0

Veröffentlicht am 18. Mai 2016
In seiner 1783. Sitzung am 17. Mai 2016 hat das Rektorat die Zusammensetzung der Strategischen Leitung der Gesamtinitiative Digitaler Campus BIS 3.0 wie folgt beschlossen:
-  Herr Professor Dr. Reinhold Decker (Prorektor für Informationsmanagement)
-  Frau Professorin Dr. Claudia Riemer (Prorektorin für Studium und Lehre)
-  Herr Frank Klapper (CIO und Dezernent IT / Orga)

Hochschulvereinbarung NRW 2021

Veröffentlicht am 10. Mai 2016
In seiner 1782. Sitzung am 10. Mai 2016 hat das Rektorat erstmalig den von der Landesregierung vorgelegten Entwurf der "Hochschulvereinbarung NRW 2021" zur Kenntnis genommen.

Dezentrale Beauftragte für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

Veröffentlicht am 10. Mai 2016

Am 10. Mai 2016 hat das Rektorat über die dezentralen Beauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung beraten: An der Universität Bielefeld gibt es bereits seit über 20 Jahren einen vom Rektorat bestellten Beauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung. Die Bestellung dieses Beauftragten erfolgte bis zur Neuregelung im Hochschulgesetz im Oktober 2014 ohne dass es dafür eine gesetzliche Vorgabe gegeben hätte. Im Studiendekanetreffen am 08.11.2014 hatte die Prorektorin für Studium und Lehre außerdem die Studiendekaninnen und Studiendekane gebeten, den Beauftragten des Rektorats auf der Ebene der Fakultäten zu unterstützen.
In folge der Neuregelung der „Vertretung der Belange von Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung" in § 62b des Hochschulgesetzes erfolgte die konkrete Ausgestaltung dieser gesetzlichen Vorgaben an der Universität Bielefeld in § 23 der Grundordnung vom 1. September 2015.
Der Grundordnung entsprechend hat das Rektorat am 12. April 2016 Herrn Prof. Dr. Neuner zum Beauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung vorgeschlagen, der daraufhin am 27. April 2016 vom Senat in dieses Amt gewählt wurde. Neben dem zentralen Beauftragten sieht die Grundordnung in § 23 Abs. 2 auch dezentrale Beauftragte vor die den zentralen Beauftragten unterstützen sollen. Nähere Regelungen zum Wahlverfahren sind in der Grundordnung nicht enthalten. Daher bittet das Rektorat die Fakultäten, nachdem der Senat den zentralen Beauftragten für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung gewählt hat, nun ihrerseits gemäß § 23 Abs. 2 der Grundordnung eine(n) Beauftragte(n) der Fakultät einzusetzen. Bis zu einer anderweitigen Entscheidung bittet das Rektorat die Fakultäten, die Studiendekaninnen und Studiendekane entsprechend einzusetzen.

Bestellung des wissenschaftlichen Beirats des CeBiTec

Veröffentlicht am 10. Mai 2016
In seiner 1782. Sitzung am 10. Mai 2016 hat das Rektorat auf Vorschlag des CeBiTec-Vorstands die nachfolgenden Personen für die Dauer der Amtszeit vom 01. April 2016 bis zum 31. März 2020 in den wissenschaftlichen Beirat bestellt:
- Dr. Rolf Apweiler
- Prof. Dr. Dr. Thomas Lengauer
- Prof. Dr. Ralf Reski
- Dr. Ralf Kelle
- Prof.‘in Dr. Sabine Flitsch
- Prof.‘in Dr. Bettina Siebers

Stipendien aus dem Bielefelder Nachwuchsfonds für Promovierende und Postdocs vergeben

Veröffentlicht am 4. Mai 2016
Der Bielefelder Nachwuchsfonds wurde zur Ausschreibungsfrist 15. April 2016 erneut mit einer Förderlinie für Promovierende und einer Förderlinie für Postdocs ausgeschrieben. Dies war die zweite Ausschreibung des Bielefelder Nachwuchsfonds für das Haushaltsjahr 2016, die erste Aus-schreibung erfolgte zum 15. Oktober 2015. Das Rektorat hat bei der 1781. Rektoratssitzung am 3. Mai 2016 die Vergabe der Stipendien Bielefelder Nachwuchsfonds für die Förderlinie Promovierende sowie für die Förderlinie Postdocs gemäß den Empfehlungen der Vergabekommission nach den Stipendienrichtlinien Bielefelder Nachwuchsfonds beschlossen.

Die Webanwendung "Wissenschaftspreise und Auszeichnungen" ist online

Veröffentlicht am 4. Mai 2016
Bei der 1781. Rektoratssitzung am 3. Mai 2016 hat das Rektorat zur Kenntnis genommen, dass die vom Referat für Kommunikation gepflegte Webanwendung für Wissenschaftspreise und Auszeichnungen seit dem 25. April online ist. Sie ist unter: https://pub.uni-bielefeld.de/award zu finden und weist mehr als 200 Einträge auf.

Ergebnispräsentation der Umfrage "Diskriminierungserleben an der Universität Bielefeld"

Veröffentlicht am 4. Mai 2016
Im Rahmen der Kampagne Uni ohne Vorurteile (UoV) wurde zwischen Dezember 2015 und Februar 2016 durch die gleichnamige Arbeitsgruppe eine Umfrage zu Wahrnehmung und Erleben von Diskriminierung an der Universität Bielefeld durchgeführt. Bei der 1780. Sitzung am 26. April 2016 haben die Projektverantwortlichen die Ergebnisse dem Rektorat vorgestellt, das sie zur Kenntnis genommen hat.

Reakkreditierungsverfahren für Bachelorstudiengangsvarianten "Geschichtswissenschaft" und "Philosophie" sowie für Masterstudiengang „History, Economics and Philosophy of Science“

Veröffentlicht am 4. Mai 2016

In der Sitzung der Akkreditierungskommission von AQAS am 23./24. Mai 2016 soll das Reakkreditierungsverfahren für die Bachelorstudiengangsvarianten „Geschichtswissenschaft“ und „Philosophie“ sowie für den Masterstudiengang „History, Economics and Philosophy of Science“ eröffnet werden.Bei seiner 1780. Sitzung am 26. April 2016 hat das Rektorat beschlossen, die von den Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie - für den Masterstudiengang zusammen mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften - vorgelegten Anträge bei der Akkreditierungsagentur einzureichen.

Kalender

« Mai 2016
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Heute