Pressemitteilungen

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Pressemitteilung


Fakultät für Soziologie der Universität feiert 40-jähriges Jubiläum (Nr. 276/2009)

Soziologieexperten diskutieren in Bielefeld

Die Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld feiert am Mittwoch, dem 16. Dezember ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Fakultätstag. Im Mittelpunkt stehen ab 15 Uhr im Hörsaal 1 der Universität eine Podiumsdiskussion und anschließend ein Festvortrag.

Die Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld hat in den 40 Jahren ihres Bestehens erhebliche Bedeutung in der sozialwissenschaftlichen Wissenschaftslandschaft erlangt. Sie ist in den Wissenschaftsfeldern Systemtheorie, Wissenschaftssoziologie, Entwicklungspolitik, Soziologie der Sozialpolitik, Frauen- und Geschlechterforschung, Organisationssoziologie und Weltgesellschaftsforschung präsent und gehört zu den Aushängeschildern der Universität Bielefeld, wie Hochschulrankings immer wieder bestätigen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion möchten die Bielefelder Wissenschaftler während der Jubliäumsfeier einen Blick auf mögliche Veränderung der sozialwissenschaftlichen Arbeit werfen, die durch Bolognaprozess, Universitätsreform und Exzellenzinitiative bereits jetzt sichtbar werden.

An der Diskussion mit dem Titel „Exzellenz – Studienreform – Hochschulautonomie“ nehmen Kenner und Beobachter der deutschen Soziologie und der deutschen Wissenschaftspolitik teil. Zu Ihnen gehören Jürgen Kaube, bei der FAZ zuständig für die Wissenschafts- und Bildungs-politik und Ressortleiter für die Geisteswissenschaften, Uwe Schimank, lange Jahre Professor für Soziologie an der Universität Hagen und seit diesem Semester an der Universität Bremen, Richard Münch, Professor für Soziologie an der Universität Bamberg und Bernhard Giesen, Professor für Makrosoziologie an der Universität Konstanz. Moderiert wird die Veranstaltung von Professor Dr. Peter Weingart, der seit 1971 die Wissenschaftssoziologie an der Universität Bielefeld aufgebaut hat.

Der Festvortag, der um 18 Uhr stattfindet, bringt einen alten Bekannten zurück an die Fakultät für Soziologie und nach Bielefeld. Claus Offe war bis 1988 Professor für Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Bielefeld und begründete die bis heute bestehende soziologisch
geprägte Politikwissenschaft in Bielefeld. Offe greift in seinem Vortrag ein altes Schlüsselthema der Sozialwissenschaften auf: „Kapitalismus, demokratischer Staat und soziale Ordnung“, so der Titel seiner Rede. Der Vortrag umreißt auch das Themenspektrum, das die bisherige Geschichte der Fakultät für Soziologie explizit oder implizit begleitet und geprägt hat.
Der Fakultätstag endet mit einer Party im Audimin der Universität, die von den Fachschaften der Fakultät für Soziologie organisierte wird.


Weitere Informationen im Internet: www.uni-bielefeld.de/soz/40Jahre/


Kontakt:
Markus Göbel, Universität Bielefeld
Fakultät für Soziologie, Dekanatsassistent
Telefon: 0521 / 106-3813
E-Mail: markus.goebel@uni-bielefeld.de  



Der Fakultätstag ist die letzte Veranstaltung im Jubiläumsprogramm der Universität Bielefeld.
Weitere Informationen im Internet unter: www.uni-bielefeld.de/40Jahre.
Die Universität Bielefeld bedankt sich bei der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft sowie den Premiumsponsoren Dr. Oetker, Schüco International, Sparkasse Bielefeld und Stadtwerke Bielefeld herzlich für die freundliche Unterstützung des Jubiläums-Programms.


Kategorie: Universität & Campus Veröffentlicht am 11.12.2009
Seite drucken