© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Prorektorinnen und Prorektoren an der Universität Bielefeld gewählt (Nr. 134/2019)

Veröffentlicht am 29. November 2019
Neues Prorektorat für Personalentwicklung und Gleichstellung und neue Prorektorin für Studium und Lehre

Das neue Rektorat der Universität Bielefeld (v.l.): Prof. Dr. Martin Egelhaaf, Prorektor für Forschung und Forschungstransfer, Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Prof.‘in Dr. Birgit Lütje-Klose, Prorektorin für Studium und Lehre, Prof.‘in Dr. Marie I. Kaiser, Prorektorin für Personalentwicklung und Gleichstellung, Prof.‘in Dr. Angelika Epple, Prorektorin für Internationales und Diversität, Kanzler Dr. Stephan Becker, Prof. Dr. Reinhold Decker, Prorektor für Informationsinfrastruktur und Wirtschaft.
Das neue Rektorat der Universität Bielefeld (v.l.): Prof. Dr. Martin Egelhaaf, Prorektor für Forschung und Forschungstransfer, Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Prof.‘in Dr. Birgit Lütje-Klose, Prorektorin für Studium und Lehre, Prof.‘in Dr. Marie I. Kaiser, Prorektorin für Personalentwicklung und Gleichstellung, Prof.‘in Dr. Angelika Epple, Prorektorin für Internationales und Diversität, Kanzler Dr. Stephan Becker, Prof. Dr. Reinhold Decker, Prorektor für Informationsinfrastruktur und Wirtschaft.
Heute (29.11.2019) sind an der Universität Bielefeld drei Prorektorinnen und zwei Prorektoren gewählt worden. Zwei der fünf Personen sind neu im Amt, ein Prorektorat ist neu geschaffen worden. Neu ist Professorin Dr. Birgit Lütje-Klose; sie folgt auf Professorin Dr. Claudia Riemer als Prorektorin für Studium und Lehre. Neu ist auch Professorin Dr. Marie I. Kaiser, die das neu geschaffene Prorektorat für Personalentwicklung und Gleichstellung übernimmt. Die anderen Prorektorate bleiben mit den bisherigen Amtsinhaber*innen bestehen: Forschung und Forschungstransfer mit Professor Dr. Martin Egelhaaf, Internationales und Diversität mit Professorin Dr. Angelika Epple und Informationsinfrastruktur und Wirtschaft mit Professor Dr. Reinhold Decker. Die Amtszeit des neuen Prorektorats beginnt sofort und läuft vier Jahre.[Weiterlesen]
Gesendet von MBerthold in Personalien

Demokratiepädagogik in Zeiten des Populismus (Nr. 133/2019)

Veröffentlicht am 28. November 2019
Europaweites Netzwerk von Laborschulen nimmt seine Arbeit auf

Prof.’in Dr. Annette Textor, Dr. Christian Timo Zenke und Nicole Freke (v.l.) entwickeln im Projekt LabSchoolsEurope Methoden, mit denen Schülerinnen und Schüler  demokratische Fähigkeiten erlernen. Foto: Universität Bielefeld
Wie lernen Kinder in ihrer Schule mitzubestimmen und mit der Vielfalt von Meinungen, Fähigkeiten und kulturellen Unterschieden umzugehen? Das ist eine der Fragen, mit denen sich das neue Projekt LabSchoolsEurope beschäftigt. Koordiniert wird es von der Universität Bielefeld, die es gemeinsam mit der Laborschule Bielefeld initiiert hat. In dem Projekt entwickeln Forschende und Lehrkräfte demokratiepädagogische Innovationen für den Umgang mit Heterogenität in der Primarstufe. Dafür arbeiten Universitäten und Schulen an fünf Standorten zusammen – in Deutschland, Österreich, Frankreich, Tschechien und England. Das Projekt wird durch Erasmus+ gefördert, dem Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Presseeinladung: 15. Bielefelder Hörsaalslam: Poetry Slam im Audimax (PE Nr. 132)

Veröffentlicht am 22. November 2019
Die Universität Bielefeld lädt zum 15. Bielefelder Hörsaalslam am Donnerstag, 28. November, ein. Einlass zur Veranstaltung im Audimax ist ab 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr.  [Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Universität & Campusleben

Aktion „Wunschstern“ beginnt am 26. November in der Universitätshalle (PE Nr. 131/2019)

Veröffentlicht am 21. November 2019
Initiative in Kooperation mit Bethel erfüllt Weihnachtswünsche

Am Dienstag, 26. November, startet die Aktion „Wunschstern“ der Universität Bielefeld in Kooperation mit den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. In der Universitätshalle wird ein Weihnachtsbaum mit goldenen Wunschsternen geschmückt. Die knapp 1100 Wünsche kommen von Jugendlichen und Erwachsenen der unterschiedlichen Einrichtungen in Bethel. Studierende, Beschäftigte der Universität sowie Besucherinnen und Besucher können die Sterne aussuchen und die auf ihnen stehenden Wünsche erfüllen.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Universität & Campusleben

50 Jahre Fakultät für Rechtswissenschaft (PE Nr. 130/2019)

Veröffentlicht am 19. November 2019
2019 feiert auch die Fakultät für Rechtswissenschaft als erste Fakultät der Universität Bielefeld ihr 50-jähriges Bestehen. Am 17. November 1969 fand die erste Vorlesung in der Universität Bielefeld statt – Rechtsgeschichte I. Zur Jubiläumsveranstaltung am Freitag, 22. November 2019, um 17.15 Uhr, laden wir Sie herzlich in die Rudolf-Oetker-Halle ein, um zu berichten. Es werden zirka 450 Gäste erwartet, darunter zahlreiche ehemalige Professorinnen und Professoren der Fakultät, der Oberbürgermeister als Absolvent der Fakultät und der Gründungskanzler der Universität.[Weiterlesen]
Gesendet von HMetzen in Forschung & Wissenschaft

Datenkompetenzen für Studierende aller Fächer (Nr. 129/2019)

Veröffentlicht am 19. November 2019
Projekt der Universitäten Bielefeld und Paderborn und der FH Bielefeld

Studierende aller Fachdisziplinen auf eine zunehmend datengetriebene Wissenschaft, Arbeitswelt und Gesellschaft vorbereiten: Das ist das Ziel von DataLiteracySkills@OWL, einem gemeinsamen Projekt von Universität Bielefeld, Universität Paderborn und Fachhochschule Bielefeld. Der Stifterverband fördert das OWL-weite Projekt ab März 2020 mit insgesamt 900.000 Euro für drei Jahre. Die Universität Bielefeld koordiniert das Projekt.  [Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Studium & Lehre

Wie wichtig sind soziale Faktoren für Klimamodelle? (Nr. 128/2019)

Veröffentlicht am 12. November 2019
Tagung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung

Prof.’in Dr. Eleonora Rohland organisiert die ZiF-Tagung „Modellierung sozio-ökologischer Transformationen der Amerikas während der kleinen Eiszeit“. Foto: Philipp Ottendörfer
Welche Auswirkung hatten gesellschaftlicher Wandel und Umweltveränderungen über die Jahrhunderte auf das Klima? Und wie lässt sich dieser Einfluss in Klimamodellen berücksichtigen? Das ist Thema einer Tagung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld. Unter dem Titel „Modellierung sozio-ökologischer Transformationen der Amerikas während der kleinen Eiszeit, 1492-1800“ kommen vom 14. bis zum 16. November Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen zusammen. Dr. Eleonora Rohland, Professorin für Verflechtungsgeschichte der Amerikas an der Universität Bielefeld, organisiert die Tagung zusammen mit Dr. Franz Mauelshagen von der Universität Wien und Dr. Jobst Heitzig vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

DFG verlängert Graduiertenkolleg für Wissenschaftsphilosophie (Nr. 127/2019)

Veröffentlicht am 11. November 2019
Universität Bielefeld und Leibniz Universität Hannover tragen das Kolleg gemeinsam

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg „Die Integration von theoretischer und praktischer Wissenschaftsphilosophie“ (GRK 2073) geht in eine zweite Runde. Seit 2015 haben sich an diesem Kolleg, das an der Leibniz Universität Hannover und der Universität Bielefeld angesiedelt ist, Nachwuchsphilosophinnen und –philosophen aus acht verschiedenen Ländern mit Fragestellungen beschäftigt, die im Überschneidungsbereich von Ethik und Erkenntnistheorie der Wissenschaften liegen.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Presseeinladung: Jubiläumskonferenz der Universität Bielefeld – Big Data als Verdränger der großen Theorien? (PE 126/2019)

Veröffentlicht am 8. November 2019
Sie ist der Höhepunkt des wissenschaftlichen Programms zum 50-jährigen Bestehen der Universität Bielefeld: Die Jubiläumskonferenz „The Theoretical University in the Data Age. Have the great theories become obsolete?“ („Die theoretische Universität im Zeitalter der Daten. Haben sich die großen Theorien überlebt?“). Am Donnerstag und Freitag, 14. und 15. November, geht es um die Frage, ob die großen Theorien angesichts von Big Data an Relevanz verlieren. 

[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Bielefeld University Press feiert Gründung (Nr. 125/2019)

Veröffentlicht am 7. November 2019
Launch am 27. November im Zentrum für interdisziplinäre Forschung

Bielerfeld University Press

Mit „Bielefeld University Press“ gründet die Universität Bielefeld in Kooperation mit transcript ihren eigenen Verlag. Veröffentlicht werden darin Spitzenforschungsergebnisse, sowohl von Bielefelder Forschenden als auch und insbesondere von nationalen und internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Der Fokus liegt zunächst auf Publikationen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften („Humanities“) sowie auf Forschung zu Mittel- und Südamerika. Open Access, also der freie Zugang zu wissenschaftlicher Literatur, ist dabei leitendes Prinzip. Am Mittwoch, 27. November, feiert der Verlag ab 18 Uhr den Launch im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) mit geladenen Gästen sowie einer Gesprächsrunde.  [Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Kalender

« November 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
9
10
13
14
15
16
17
18
20
23
24
25
26
27
30
 
       
Heute

Newsfeed