© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Spatenstich für das neue Hörsaalgebäude Y gesetzt (Nr. 124/2019)

Veröffentlicht am 31. Oktober 2019
Ein Hörsaal und drei Seminarräume entstehen an der Konsequenz

Das neue Hörsaalgebäude der Universität Bielefeld wird südlich des Hauptgebäudes errichtet. Visualisierung: Behet Bondzio Lin Architekten

2017 begann die Planung, 2018 wurde der Architekturwettbewerb durchgeführt und heute (31. Oktober 2019) hat die Universität mit einem feierlichen Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten für das neue Hörsaalgebäude Y gefeiert. Damit schafft die Universität Bielefeld mehr als 800 zusätzliche Plätze für die Lehre.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Bau & Modernisierung

Datenlage verbessern, Gesundheitsversorgung fördern (Nr. 123/2019)

Veröffentlicht am 29. Oktober 2019
Bielefelder Forscher leitet WHO-Studie

Prof. Dr. Kayvan BozorgmehrFoto: Universität Bielefeld
Das Regionalbüro Europa der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen neuen Bericht zur Datenlage von Gesundheit und Gesundheitsversorgung von Migrantinnen und Migran-ten sowie Geflüchteten in der Europäischen Region veröffentlicht. Die Erkenntnisse sollen den 53 Mitgliedsstaaten der WHO Region helfen, die Datenlage durch internationale Abstimmungsprozesse und nationale Maßnahmen zu verbessern. Der Bericht entstand unter der Leitung von Professor Dr. Kayvan Bozorgmehr, Fakultät für Gesundheitswissenschaften an der Universität Bielefeld und Forschungsgruppenleiter am Universitätsklinikum Heidelberg.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Forschung & Wissenschaft

Rückenwind für die Medizinische Fakultät OWL (Nr. 122/2019)

Veröffentlicht am 28. Oktober 2019
Wissenschaftsrat legt Bewertungsbericht zum Aufbau der Universitätsmedizin in Bielefeld vor

Das ICB an der Morgenbreede beherbergt aktuell die Medizinische Fakultät OWL in Gründung. Foto: Universität Bielefeld

Heute hat der Wissenschaftsrat gemeinsam mit der Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Isabel Pfeiffer-Poensgen die Ergebnisse der Begutachtung der Universitätsmedizin NRW vorgestellt. Dies beinhaltet auch einen Bewertungsbericht zum Aufbau der Medizinischen Fakultät an der Universität Bielefeld. „Der Wissenschaftsrat hat uns insgesamt ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt und ist mit dem vorgelegten Konzept für die Medizinische Fakultät grundsätzlich einverstanden“, zeigte sich Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld, sehr zufrieden mit dem Bericht.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft
Tags: medizin

Was bedeutet der Bericht des Wissenschaftsrats für den Aufbau der Medizinischen Fakultät OWL an der Universität Bielefeld? (PE 121/2019)

Veröffentlicht am 25. Oktober 2019
Am kommenden Montagmittag, 28.10.2019, wird der Wissenschaftsrat gemeinsam mit der Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Isabel Pfeiffer-Poensgen in Düsseldorf die Ergebnisse der Begutachtung der Universitätsmedizin NRW vorstellen. Dies beinhaltet auch einen Bewertungsbericht zum Aufbau der Medizinischen Fakultät an der Universität Bielefeld. Im Anschluss werden der Rektor der Universität Bielefeld Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer und die Gründungsdekanin Professorin Dr. Claudia Hornberg den Medien in Bielefeld die Ergebnisse für die Medizinische Fakultät OWL einordnen. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen zu kommen und Ihre Fragen zu stellen.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Spatenstich für das Hörsaalgebäude Y (PE Nr. 120/2019)

Veröffentlicht am 24. Oktober 2019
2017 begann die Planung, 2018 wurde der Architekturwettbewerb durchgeführt, nun beginnen die Arbeiten auf der Baustelle für das neue Hörsaalgebäude Y an der Konsequenz. Damit schafft die Universität Bielefeld einen neuen Hörsaal und drei Seminarräume und somit mehr als 800 zusätzliche Plätze für die Lehre. Kanzler Dr. Stephan Becker und Professorin Dr. Claudia Riemer, Prorektorin für Studium und Lehre, eröffnen die Arbeiten auf der Baustelle am Donnerstag, 31. Oktober, mit einem feierlichen Spatenstich.   [Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Bau & Modernisierung

Stummfilmklassiker als Jubiläumshighlight im Baustellenkino (Nr. 119/2019)

Veröffentlicht am 23. Oktober 2019
Bertelsmann präsentiert „Das Cabinet des Dr. Caligari“ nach Restaurierung in digitaler Kinoqualität, begleitet von DJ Raphaël Marionneau

Im Jubiläumsjahr der Universität Bielefeld gibt es in Kooperation mit dem Medienunternehmen Bertelsmann beim Baustellenkino ein Kinoerlebnis der besonderen Art. Der Stummfilmklassiker „Das Cabinet des Dr. Caligari“ von Robert Wiene aus dem Jahr 1920 kann am 7. November in der Universität Bielefeld in digitaler Kinoqualität (4K) neu erlebt werden. Zu den besonderen optischen Eindrücken gesellt sich ein akustisches Highlight: DJ Raphaël Marionneau arbeitet im Grenzbereich zwischen Klassik, Chill-Out und Filmmusik und begleitet den Stummfilm mit seiner speziellen Konzept-Musik. Das Baustellenkino in der Jubiläumsedition wird in diesem Semester nur einmal präsentiert. Es werden 500 Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr in der zentralen Universitätshalle vor dem Durchgang zum Audimax. Der Eintritt ist frei.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Universität & Campusleben

Wie Wahlerfolge mit Hasstaten zusammenhängen (Nr. 118/2019)

Veröffentlicht am 21. Oktober 2019
Studie der Universitäten Bielefeld und Münster vergleicht Wahlkreise

Dr. Jonas Rees (li.) und Prof. Dr. Andreas Zick (re.) vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung sind zwei Autoren der neuen Studie. Foto: Universität Bielefeld

Eine neue Studie zeigt, dass die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) in der Bundestagswahl 2017 in solchen Regionen besonders hohe Ergebnisse erzielt hat, in denen ein Jahr zuvor die Arbeitslosigkeit hoch und der Ausländeranteil gering war. Gleichzeitig stellt die Studie fest: In den Regionen mit AfD-Wahlerfolgen wurden im Jahr der Bundestagswahl im Durchschnitt mehr Hasstaten gegen Geflüchtete angezeigt als in Regionen, in denen die AfD schlechter abgeschnitten hat. Die Studie von Forschern des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld sowie der Universität Münster ist in der Fachzeitschrift „Frontiers in Psychology“ erschienen.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft (Nr. 117/2019)

Veröffentlicht am 17. Oktober 2019
Konferenz des Exzellenzclusters CITEC am 24. und 25. Oktober

Künstliche Intelligenz versucht, die menschliche Problemlösefähigkeit nachzubilden. Doch „denkende“ technische Systeme sind nicht automatisch in der Lage, sich in Menschen hineinzuversetzen und der Situation angemessen mit ihnen zu interagieren. Vor zwölf Jahren sind Forschende der Universität Bielefeld mit dem Exzellenzcluster CITEC angetreten, Technologie zu entwickeln, die sich an den Menschen anpasst. Auf der CITEC-Konferenz 2019 am 24. und 25. Oktober stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Ergebnisse ihrer Arbeit vor und diskutieren, wie sie ihren Ansatz der Kognitiven Interaktionstechnologie in Zukunft weiterentwickeln. Der Titel der Konferenz im CITEC-Gebäude: „Cognitive Interaction Technology meets AI“ (Kognitive Interaktionstechnologie trifft Künstliche Intelligenz). Die bekannten Robotikforscher Professor Dr. Hiroshi Ishiguro aus Japan und Professor Dr. Giulio Sandini aus Italien halten die Keynote-Vorträge. Beide Vorträge sind öffentlich.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Forschung & Wissenschaft

Science Cinema mit dem Robotik-Experten Hiroshi Ishiguro (Nr. 116/2019)

Veröffentlicht am 11. Oktober 2019
Japanischer Forscher ist für CITEC-Konferenz an der Universität Bielefeld

Prof. Dr. Hiroshi Ishiguro (li.) ist bekannt für seinen Roboter-Doppelgänger (re.). Der Roboterfor-scher ist zu Gast beim „Science Cinema spezial“ am 23. Oktober in der Kamera.  Foto: Universität Osaka, Intelligent Robotics Laboratory
Das Science-Fiction-Drama „Sayōnara“ gilt als erster Spielfilm mit einem Androiden als Schauspieler. „Geminoid F“ stellt einen treuen Roboter dar, der nach einer nuklearen Verseuchung einer jungen, kranken Frau zur Seite steht. Entwickelt wurde Geminoid F von dem japanischen Robotikforscher Professor Dr. Hiroshi Ishiguro. Er ist weltweit bekannt, seitdem er von sich einen Roboter-Doppelgänger konstruiert hat. Das „Science Cinema spezial“ präsentiert „Sayōnara“ und ein anschließendes Gespräch mit Hiroshi Ishiguro am Mittwoch, 23. Oktober, ab 19 Uhr im Kamera Filmkunsttheater in Bielefeld – als Vorprogramm zu der CITEC-Konferenz 2019. Gemeinsam mit Professor Dr. Helge Ritter, Koordinator des Exzellenzclusters CITEC, spricht Hiroshi Ishiguro darüber, wie es zu dem Film kam und wie realistisch eine Zukunft mit menschengleichen Robotern ist. Der Eintritt zu dem englischsprachigen Filmabend ist kostenlos, Tickets können vorab online reserviert werden.
[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Öffentliche Veranstaltungen

Lectures For Future: Der Mensch in einer begrenzten Umwelt (Nr. 115/2019)

Veröffentlicht am 10. Oktober 2019
Auftaktvortrag „Klimawandel in der Gefriertruhe der Erde“

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bielefeld laden zu der neuen interdisziplinären Vortragsreihe „Lectures for Future: Der Mensch in einer begrenzten Um-welt“ ein. Zum Auftakt spricht der Biologieprofessor Dr. Oliver Krüger am Dienstag, 15. Oktober, um 18.15 Uhr im Hörsaal 5 zu „Klimawandel in der Gefriertruhe der Erde“.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Öffentliche Veranstaltungen

Kalender

« Oktober 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
 
3
5
6
12
13
14
15
16
18
19
20
22
26
27
30
   
       
Heute

Newsfeed