© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

CITEC unterstützt Forschung zu Querschnittslähmung (Nr. 90/2019)

Veröffentlicht am 21. August 2019
Projekt „Psink“ baut Datenbank mit Ergebnissen bisheriger Studien auf 

Der Informatiker Prof. Dr. Philipp Cimiano ist Koordinator des Projekts Psink. Er leitet die Forschungsgruppe Semantische Datenbanken an der Universität Bielefeld. Foto: CITEC/Universität Bielefeld
Ein Projekt am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) unterstützt die Forschung zu Rückenmarkverletzungen – speziell zu der Frage, wie sich Nerven neu bilden. Dafür arbeitet der Exzellenzcluster CITEC der Universität Bielefeld gemeinsam mit der Universitätsklinik Düsseldorf und dem Center for Neuronal Regeneration an einer strukturierten Datenbank, deren Inhalt mit einer KI (künstlichen Intelligenz) automatisiert aus der Grundlagenforschung extrahiert wurde. Dies ermöglicht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einen effizienten Zugang zu bereits durchgeführten Studien und trägt dazu bei, Versuche an Tieren zu vermeiden, Wissen aus der Grundlagenforschung in die Klinik zu übertragen und neue Therapien zu entwickeln.[Weiterlesen]
Gesendet von HMetzen in Forschung & Wissenschaft

Kalender

« August 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
   
3
4
6
8
9
10
11
14
15
16
17
18
23
24
25
26
27
29
30
31
 
       
Heute

Newsfeed