Hintergrundbild

Pressemitteilungen

In zehn Minuten zum virtuellen Zwilling (Nr. 189/2017)

Veröffentlicht am 21. Dezember 2017
Projekt des Exzellenzclusters CITEC beschleunigt Avatar-Erzeugung

Um das neue Verfahren zu testen, ließ sich der Doktorand Jascha Achenbach gleichzeitig von 40 Kameras fotografieren (links). Zehn Minuten später war die virtuelle Version des Forschers fertig (rechts). Foto: CITEC/Universität Bielefeld
Avatare – virtuelle Personen – sind ein Kernelement von ICSpace, dem virtuellen Fitness- und Bewegungsraum am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld. Das System ermöglicht, Bewegungsabläufe einzuüben und zu verbessern, indem es individuelles Feedback in Echtzeit gibt. Verkörpert wird das System durch einen virtuellen Menschen, der als Trainer agiert. Zusätzlich sehen sich die Nutzerinnen und Nutzer selbst als Avatar – als virtuelle Kopie von sich im Spiegel des virtuellen Raums. Bislang dauerte die Erstellung solcher personalisierter Avatare mehrere Tage. Jetzt haben die CITEC-Forscher ein beschleunigtes Verfahren entwickelt.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Universität Bielefeld schließt vom 22. Dezember bis 2. Januar (Nr. 188/2017)

Veröffentlicht am 21. Dezember 2017
Besondere Ausleihkonditionen für die Bibliothek

Die Universität Bielefeld ist zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Die Schließzeit dauert von Freitag, 22. Dezember 2017 (18 Uhr) bis Dienstag, 2. Januar 2018 (6 Uhr).[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Universität & Campusleben

Reinhart Koselleck und das Bild (Nr. 187/2017)

Veröffentlicht am 20. Dezember 2017
Eine Ausstellung der Universität Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) und dem Bielefelder Kunstverein

Reinhart Koselleck, der von 1973 bis 1988 an der Universität Bielefeld lehrte, zählt zu den wichtigsten deutschen Historikern des 20. Jahrhunderts. Bekannt geworden ist er vor allem für seine Begriffsgeschichte und Beiträge zu einer Theorie historischer Zeiten. Kaum bekannt dagegen ist die Bedeutung der Bilder und Bildlichkeit in Kosellecks Nachdenken über die Geschichte – lange bevor in den Geistes- und Kulturwissenschaften von einem „iconic turn“ – der ikonischen Wende – gesprochen wurde. Die Universität Bielefeld, das Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) und der Bielefelder Kunstverein zeigen von April bis Juli 2018 Kosellecks theoretische wie praktische Auseinandersetzung mit dem Bild.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Öffentliche Veranstaltungen

Geschichte erleben: Wie fühlte sich die Welt mit 17 an? (Nr. 186/2017)

Veröffentlicht am 19. Dezember 2017
Projekt: Geschichtsdidaktik der Universität Bielefeld und Deutsche Welle

Ausschnitte des Online-Specials „Mit 17“. Foto: Deutsche Welle
Ausschnitte des Online-Specials „Mit 17“. Foto: Deutsche Welle
Erster und Zweiter Weltkrieg, Ost-West-Teilung Deutschlands, Mauerfall: Lang sind diese Zeiten her, gerade für junge Erwachsene von heute. Wie kann man ihnen diese Schlüsselstellen deutscher Geschichte nahe bringen? Dieser Aufgabe hat sich die Deutsche Welle im Online-Projekt „Mit 17 – Das Jahrhundert der Jugend“ gewidmet. Sie hat Zeitzeugen und Protagonistinnen gefunden, die als damals 17-Jährige die historischen Meilensteine miterlebt haben und nun im Online-Spezial ihre Geschichte(n) erzählen. Die Bielefelder Geschichtsdidaktik hat dazu das passende Unterrichtsmaterial entwickelt.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Thermalisierung im Fokus (Nr. 185/2017)

Veröffentlicht am 15. Dezember 2017
Universität Bielefeld beteiligt an neuer Forschergruppe

Eine Tasse mit heißem Kaffee kühlt in wenigen Minuten auf Raumtemperatur ab. Dieses Phänomen der Thermalisierung lässt sich im Alltagsleben beobachten. Allerdings spielt die Frage, ob und auf welche Weise ein physikalisches System ins Gleichgewicht kommt, eine Schlüsselrolle auf vielen Gebieten der modernen experimentellen und theoretischen Physik. Eine nun von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligte Forschergruppe wird sich mit dieser komplexen Fragestellung befassen. Sprecher der Forschergruppe ist Juniorprofessor Dr. Robin Steinigeweg von der Universität Osnabrück, stellvertretender Sprecher ist Professor Dr. Peter Reimann von der Universität Bielefeld. Neben den Universitäten Osnabrück und Bielefeld sind die Universität Oldenburg und das Forschungszentrum Jülich an der Forschergruppe beteiligt.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Kinder-Uni 2018: Studieren wie die Großen (Nr. 184/2017)

Veröffentlicht am 15. Dezember 2017
Anmeldung startet am 18. Dezember

Im März 2018 heißt es für 800 kleine Studentinnen und Studenten wieder „Studieren wie die Großen“. An drei aufeinander folgenden Freitagen können sich interessierte Kinder der 3. und 4. Klasse auf spannende Vorlesungen freuen. Dozentinnen und Dozenten der Universität stellen im Rahmen der Kinder-Uni wieder spannende Themen aus verschiedenen Fachbereichen vor. Eltern (oder erziehungsberechtige Personen) können ihre Kinder ab dem 18. Dezember 2017 bis zum 22. Januar 2018 über ein Online-Formular zur Kinder-Uni anmelden (www.uni-bielefeld.de/kinder-uni).[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in SchülerInnen & Studieninteressierte

Personalnachrichten aus der Universität Bielefeld (Nr. 183/2017)

Veröffentlicht am 14. Dezember 2017
Persoanlien Dezember 2017
•    Professor Dr. Stefan Liebig im Vorstand des DIW und Leiter des Sozio-oekonomischen Panels
•    Professorin Dr. Ellen Baake im Vorstand der europäischen Fachgesellschaft
•    Professor Dr. Michael Röckner zum besonderen Gastprofessor ernannt
•    Professor Dr. Norbert Sewald in Argentinien und Polen geehrt
•    Professorin Dr. Katharina Kohse-Höinghaus und Professor Dr. Karl-Josef Dietz gehören zu den meistzitierten Forscherinnen und Forschern
•    Boas Pucker und Dr. Silke Schwandt erhalten Fellowship Hochschullehre
•    Dr. Gerhard Wiebe von der Verbraucherzentrale NRW ausgezeichnet[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Personalien

Die innere Uhr der Pflanzen (Nr. 182/2017)

Veröffentlicht am 13. Dezember 2017

„research_tv“ stellt Bielefelder Forschung zu Nobelpreisthema vor

Die Biochemikerin Professorin Dr. Dorothee Staiger von der Universität Bielefeld forscht seit zwanzig Jahren an der inneren Uhr der Pflanzen. Screenshot: research_tv
Die Amerikaner Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young haben am Sonntag (10.12.2017) den Nobelpreis für ihre Forschung zur inneren Uhr erhalten. Sie entdeckten den molekularen Mechanismus, der den Biorhythmen zugrunde liegt. Wie Bielefelder Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Forschung zur inneren Uhr mit vorantreiben, stellt ein neuer „research_tv“-Beitrag vor. Die Biochemikerin Professorin Dr. Dorothee Staiger von der Universität Bielefeld erklärt, worin die Leistung der drei Nobelpreisträger besteht und sie berichtet, welche Erkenntnisse ihre Forschungsgruppe gemeinsam mit Kooperationspartnern gewonnen hat.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Weihnachtsvorlesung der Fakultät für Physik (Nr. 181/2017)

Veröffentlicht am 11. Dezember 2017
Zwei Vorstellungen am 16. Dezember

Die Eventphysik zeigt zwei Weihnachtsvorlesungen. Foto: Universität Bielefeld
Die Fakultät der Physik der Universität Bielefeld organisiert in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsvorlesung. Das Team der Eventphysik präsentiert am Samstagabend, 16. Dezember, zwei Vorstellungen im Hörsaal 4 des Universitäts-Hauptgebäudes.
Die Gäste können sich auf neue und altbewährte physikalische Experimente freuen, die populärwissenschaftlich erklärt werden.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Öffentliche Veranstaltungen

Studie: 17 Minuten pro Schulwoche für politische Themen (Nr. 180/2017)

Veröffentlicht am 11. Dezember 2017
Soziologen der Universität Bielefeld untersuchen Politikunterricht in NRW  

Prof. Dr. Reinhold Hedtke. Foto: Ann-Cathrin Kardinal, Universität Bielefeld

Etwa ein Prozent ihrer Lernzeit können Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I an Gesamtschulen, Gymnasien und Realschulen in Nordrhein-Westfalen mit politischen Themen verbringen. Pro Schulwoche sind das 17 bis 20 Minuten. Rechnerisch hat jede beziehungsweise jeder in einer Woche 20 Sekunden Zeit, um ihre oder seine politische Position vorzutragen und zu diskutieren. Diese Daten über politische Inhalte im Schulunterricht hat ein Forschungsteam um Professor Dr. Reinhold Hedtke von der Universität Bielefeld nun erstmals für die Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen erhoben und für eine neue Studie ausgewertet.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Kalender

« Dezember 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
5
8
9
10
12
16
17
18
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
       
Heute

Newsfeed