Hintergrundbild

Pressemitteilungen

Mit einem Flow-Reaktor umweltschonend Wirkstoffe erzeugen (Nr. 107/2017)

Veröffentlicht am 28. Juli 2017
Chemiker der Universität Bielefeld arbeiten an neuer Produktionsmethode

Noch geht die Chemie-Industrie meist sehr aufwendig vor, um Wirkstoffe für Medikamente und andere komplexe Substanzen herzustellen. Oft muss jedes Zwischenprodukt getrennt voneinander in großen Reaktorkesseln erzeugt werden. Chemikerinnen und Chemiker der Universität Bielefeld arbeiten zusammen mit internationalen Projektpartnern an einer Alternative: der Flow-Methode. Sie kombiniert die Herstellungsstufen und läuft beispielsweise in Mikroreaktoren ab, so dass sich die gewünschte Substanz ohne Unterbrechungen produzieren lässt. Das Forschungsprogramm der Europäischen Union fördert das Projekt „ONE-FLOW“ mit insgesamt vier Millionen Euro. Jetzt konnte die Universität Bielefeld einen Wissenschaftler der renommierten Keio University (Japan) für das Projekt gewinnen. Dr. Yasunobu Yamashita nimmt am kommenden Dienstag (01.08.2017) seine Arbeit in dem Projekt auf.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Blattkäfer: Schon winzige Pestizid-Dosis beeinträchtigt Fortpflanzung (Nr. 106/2017)

Veröffentlicht am 26. Juli 2017

Biologen der Universität Bielefeld weisen Folgen von Chemikalien nach

Die Zahl der Insekten in Deutschland geht stark zurück – allein in Nordrhein-Westfalen innerhalb eines Vierteljahrhunderts um drei Viertel. Welche Rolle Pestizide dabei spielen und wie schon geringe Spuren Käfer langfristig schädigen, zeigen Biologinnen und Biologen der Universität Bielefeld in einer neuen Studie. Ein Ergebnis: Blattkäfer legen etwa 35 Prozent weniger Eier, wenn sie mit einem häufig eingesetzten Pestizid – einem Pyrethroid – in Berührung kommen. Auch zeigten die Forschenden, dass weibliche Nachkommen durch das Gift Missbildungen entwickeln. Die Biologen präsentieren ihre Studie in dem Fachmagazin „Environmental Pollution“.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

DAAD-Preis geht an Kiara Fiorella Abad Bruzzo aus Peru (Nr. 105/2017)

Veröffentlicht am 26. Juli 2017
Hervorragende Studienleistungen und soziales Engagement

Die Universität Bielefeld hat Kiara Fiorella Abad Bruzzo mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ausgezeichnet. Professorin Dr. Angelika Epple, Prorektorin für Internationales und Diversität der Universität Bielefeld, übergab gestern Abend (25.07.2017 ) den mit 1.000 Euro dotierten Preis, der aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert wird. Mit ihm werden internationale Studierende, die sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes soziales, kulturelles oder politisches Engagement hervorgetan haben, ausgezeichnet.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Personalien

Neue Professorinnen und Professoren an der Universität Bielefeld (Nr. 104/2017)

Veröffentlicht am 25. Juli 2017
Von Mathematik bis Kunstgeschichte

Vier Professoren und zwei Professorinnen haben im Sommersemester 2017 an der Universität Bielefeld ihre Lehr- und Forschungsarbeit aufgenommen. Zudem wurden ein Informatikexperte zum Honorarprofessor und ein Wissenschaftler für Osteuropäische Geschichte zum außerplanmäßigen Professor ernannt.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Personalien

Gemeinsame Stellungnahmen von Senat und Hochschulrat der Universität Bielefeld an die Landesregierung (Nr. 103/2017)

Veröffentlicht am 25. Juli 2017
Zur Grundfinanzierung der Hochschulen und zur Medizinischen Fakultät

Senat und Hochschulrat der Universität Bielefeld haben sich jetzt in zwei gemeinsamen Stellungnahmen an die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen gewandt. In einer gemeinsamen Sitzung hatten beide Gremien die Inhalte des Koalitionsvertrags der neuen Landesregierung zur Kenntnis genommen und ihre Bedeutung für die Universität Bielefeld erörtert[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Universität & Campusleben

Schülerakademie zur Synthetischen Biologie (Nr. 102/2017)

Veröffentlicht am 24. Juli 2017
20 leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus OWL forschen am CeBiTec

Mit den modernen Techniken der Molekulargenetik können maßgeschneiderte Organismen im Labor erzeugt werden. Insbesondere die gentechnische Methode CRISPR/CAS hat das Potenzial, Organismen mit bisher unerreichter Präzision und Schnelligkeit zu konstruieren. Bei der 6. CeBiTec-Schülerakademie „Synthetische Biologie/Biotechnologie“ machen sich 20 hochbegabte Schülerinnen und Schüler aus Schulen des Regierungsbezirks Ostwestfalen-Lippe mit diesem neuen Forschungsgebiet und seinen Auswirkungen auf die Biotechnologie vertraut. Das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld veranstaltet die Schülerakademie vom 24. bis zum 28. Juli.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in SchülerInnen & Studieninteressierte

Info-Veranstaltung zu „Studieren ab 15“ (Nr. 101/2017)

Veröffentlicht am 19. Juli 2017
Schülerstudium geht in die nächste Runde

Mit Beginn des kommenden Wintersemesters 2017/2018 geht das Schülerstudium und Begabtenförderungsprogramm „Studieren ab 15“ in eine neue Runde. Für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer bietet die Universität Bielefeld dazu am 1. September von 17 bis 18.15 Uhr im X-Gebäude der Universität Bielefeld eine Informationsveranstaltung an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in SchülerInnen & Studieninteressierte

Pressegespräch Schülerakademie zur Synthetischen Biologie (PE Nr. 100/2017)

Veröffentlicht am 17. Juli 2017
Mit den modernen Techniken der Molekulargenetik können maßgeschneiderte Organismen im Labor erzeugt werden. Insbesondere die gentechnische Methode CRISPR/CAS hat das Potenzial, die Organismen mit bisher unerreichter Präzision und Schnelligkeit  zu konstruieren. Bei der 6. CeBiTec-Schülerakademie „Synthetische Biologie/Biotechnologie“ machen sich 20 hochbegabte Schülerinnen und Schüler aus Schulen des Regierungsbezirks Ostwestfalen-Lippe mit diesem neuen Forschungsgebiet und seinen Auswirkungen auf die Biotechnologie vertraut. Das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld veranstaltet die Schülerakademie vom 24. bis zum 28. Juli. Weitere Informationen vermitteln die Organisatoren bei einem Pressegespräch am Montag, 24. Juli, zwischen 12 und 13 Uhr.[Weiterlesen]
Gesendet von LThomßen in SchülerInnen & Studieninteressierte

Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt (Nr. 99/2017)

Veröffentlicht am 13. Juli 2017

Team des Exzellenzclusters CITEC präsentiert Fortschritte in EU-Projekt

Was ein Roboter können muss, um Kindern im Vorschulalter beim Erlernen einer Zweitsprache zu helfen, erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld. Seit 2016 untersuchen sie, ob und wie soziale Roboter als Sprachtrainer geeignet sind. Die Forschung ist Teil des internationalen Projekts L2TOR, gefördert im Forschungsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Kommission. Ein Zwischenfazit laut den Forschenden: Der Roboter motiviert die Kinder zum Lernen und bewirkt, dass sie mehr Vokabeln behalten. Das Bielefelder Projektteam hat am heutigen Donnerstag (13. Juli) vorgeführt, wie der Kindergarten-Roboter beim Lernen unterstützt.


[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Karl Peter Grotemeyer-Preis geht an Professorin Dr. Miriam Lüken (Nr. 98/2017)

Veröffentlicht am 12. Juli 2017
Didaktikerin der Mathematik lehrt hervorragend

Von Studierenden vorgeschlagen, von einer Jury entschieden: Den Karl Peter Grotemeyer-Preis für hervorragende Leistungen und persönliches Engagement in der Lehre erhält in diesem Jahr Professorin Dr. Miriam Lüken von der Fakultät für Mathematik. Der Preis wird am 29. September beim Jahresempfang der Universität Bielefeld verliehen. Er ist mit 3.000 Euro dotiert und wird von der Universitätsgesellschaft Bielefeld gestiftet.[Weiterlesen]
Gesendet von LThomßen in Studium & Lehre

Kalender

« Juli 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
8
9
14
15
16
18
20
21
22
23
27
29
30
31
      
Heute

Newsfeed