Pressemitteilungen

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Pressemitteilungen - Kategorie Forschung & Wissenschaft

27.04.2017
Workshop: Von Schluckstörungen bis Sprachtherapie (Nr. 47/2017)

Tagung des Bundesverbands Klinische Linguistik an der Universität Bielefeld

In seinem 30. Jubiläumsjahr veranstaltet der Bundesverband Klinische Linguistik (BKL) seine Jahrestagung vom 4. bis 6. Mai am Bielefelder Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF). Damit treffen sich die erwarteten 100 Teilnehmenden aus Forschung, Lehre und Klinischer Praxis bereits zum dritten Mal für ihre zentrale Tagung an der Universität Bielefeld. Die Klinischen Linguistinnen und Linguisten diskutieren dabei neurologische Themen der Sprach-, Sprech- und Kommunikationsstörungen. Die Veranstaltung organisieren Professorin Dr. Martina Hielscher-Fastabend und Dr. Kerstin Richter von der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 27.04.2017

24.04.2017
Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität (Nr.46/2017)

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch „Nanoskopie“ genannt, mit herkömmlichen Mikroskopen ermöglicht. Bei der Nanoskopie wird die Position einzelner fluoreszierender Moleküle mit einer Genauigkeit von wenigen Nanometern, also dem Millionstel eines Millimeters, bestimmt. Aus diesen Informationen lassen sich dann Bilder mit einer Auflösung von ungefähr 20 bis 30 Nanometern, und damit etwa zehn Mal schärfer als in der herkömmlichen Mikroskopie, erstellen. Bislang mussten für diese Methode teure Spezialgeräte genutzt werden. Das neuartige „Nanoskopie auf dem Chip“-Verfahren ist von den Universitäten Bielefeld und Tromsø zum Patent angemeldet. Die Studie dazu veröffentlichen die Forscher am 24. April 2017 im Magazin „Nature Photonics“[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 24.04.2017

19.04.2017
Sichere Kommunikation über Quantenkanäle (Nr. 44/2017)

Internationale Tagung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld
  
Ob Bankenkommunikation oder Chat unter Freunden: Abhörsichere Kommunikation ist für viele Anwendungen wichtig. Eine physikalische Methode, um eine sichere Kommunikation zu verwirklichen, ist die Quantenschlüsselverteilung. Sie ist Thema der Tagung „Secure Communication via Quantum Channels“ („Sichere Kommunikation über Quantenkanäle“), die vom 24. bis 28. April am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld stattfindet.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 19.04.2017

13.04.2017
Intelligente Brille ersetzt Bauanleitung für Vogelhäuschen (Nr. 42/2017)

Entwicklung von CITEC-Forschern an der Universität Bielefeld

Statt mühsam die richtigen Teile zu suchen und mit einer Hand umzublättern, blendet die  intelligente Brille des Adamaas-Systems direkt ins Sichtfeld ein, welcher Arbeitsschritt als nächstes dran ist. Das gilt für das Bedienen einer Kaffee-Maschine genauso wie für den Bau eines Vogelhäuschens. Professor Dr. Thomas Schack, Dr. Kai Essig und Dr. Matthias Schröder haben am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld die intelligente Brille weiter entwickelt. Durch „Computer-Vision“ kann das System eigenständig Objekte und Handlungsschritte erkennen und darauf aufbauend entsprechende Handlungsunterstützung direkt auf das Display der Brille übertragen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt mit 1,2 Millionen Euro. Ein Film über Adamaas ist jetzt auch online zu sehen.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 13.04.2017

23.03.2017
Warum Zuschauer Comicfiguren lieben, aber schnell vergessen (Nr. 35/2017)

Forschende des Exzellenzclusters CITEC analysieren Hirnströme

Wie comicartig darf ein Charakter in Filmen oder Videospielen aussehen, damit die Zuschauer mit ihm mitfühlen? Das haben Forscherinnen und Forscher des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld untersucht. Sie analysierten, wie unterschiedlich das Gehirn auf fotorealistische und eher stilisierte Figuren reagiert. Dabei kam heraus: Comicfiguren können die gleichen Emotionen auslösen wie menschliche Schauspieler, aber sie bleiben nicht so lange im Gedächtnis haften. Das Team um die Psychologie-Professorin Dr. Johanna Kißler und den Informatik-Professor Dr. Mario Botsch präsentiert die Studie am heutigen Donnerstag (23.03.2017) im Forschungsjournal „Scientific Reports“ des Nature-Verlags.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 23.03.2017

21.03.2017
Internationale Tagung: Verantwortungsvolle Forschung (Nr. 33/2017)

Am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld   

Ergebnisse aus der Wissenschaft können der Gesellschaft großen Nutzen bringen, aber auch Risiken bergen oder umstrittene Möglichkeiten schaffen. Das Konzept „Verantwortungsvolle Forschung und Innovation“ (auf Englisch: Responsible Research and Innovation, kurz: RRI) steht für den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft über die wissenschaftliche Forschung und ihre Ergebnisse. Zu diesem Thema findet die Tagung „Responsible Research and Innovation (RRI): Coming to Grips with a Contentious Concept“ vom 30. März bis zum 1. April am Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) statt. Dort werden Forscher diskutieren, wie eine solche Verständigung über Wissenschaft gelingen kann.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 21.03.2017

09.03.2017
Von Tumor-Genanalyse bis zu regenerativer Medizin (Nr. 29/2017)

An der Universität Bielefeld starten fünf Projekte zu medizinischer Forschung

Die Universität Bielefeld verstärkt ihre Kooperationen zu medizinischer Forschung. In fünf neuen Projekten kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität mit den Universitätskliniken der Ruhr-Universität Bochum in der Region Ostwestfalen-Lippe. Der Forschungsfonds Medizin an der Universität Bielefeld fördert die Projekte, von denen die ersten im April starten. Das Land Nordrhein-Westfalen finanziert den im Juli 2016 eingerichteten Fonds. Die Themen der neuen Kooperationen reichen von Herz- und Krebsforschung bis zu regenerativer Medizin.

[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 09.03.2017

01.03.2017
Neues Merian Centre in und über Lateinamerika (Nr. 24/2017)

Universitäten Bielefeld und Kassel leiten wissenschaftspolitisches Großprojekt / Bis zu 20 Millionen Euro Förderung

Ein neues Forschungszentrum mit Hauptsitz in Guadalajara, Mexiko, soll untersuchen, wie die Gesellschaften in Lateinamerika Krisen lösen. Die Universität Bielefeld und die Universität Kassel bauen das weltweit zweite Merian Centre in Kooperation mit den Universitäten Hannover und Jena auf. Für das Institut lässt sich die Universität Guadalajara vom Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld inspirieren. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Merian Centres voraussichtlich zwölf Jahre mit jeweils bis zu 20 Millionen Euro. Damit handelt es sich um das derzeit finanziell umfangreichste Forschungsprojekt zu Lateinamerika, das mit Mitteln aus Deutschland gefördert wird.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 01.03.2017

23.02.2017
Wie Extremisten die sozialen Medien nutzen (Nr. 21/2017)

IKG der Universität Bielefeld leitet neuen Forschungsverbund

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den Forschungsverbund X-SONAR zur Analyse extremistischer Bestrebungen in sozialen Netzwerken. Das Institut für Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld koordiniert diesen neuen Forschungsverbund. Mit einer Förderung von 3 Millionen Euro wird der Verbund grundlagenwissenschaftlich und mit einem Blick auf Prävention und Intervention analysieren, auf welche Weise radikal extremistische Gruppen Menschen in der virtuellen Realität erreichen, rekrutieren und mobilisieren.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 23.02.2017

22.02.2017
Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen (Nr. 20/2017)

Physiker der Universität Bielefeld entwickeln neue Methode für Mikroskopie

Wie entwickeln sich Tumore? Und wie wandeln Bakterien harmlose Substanzen in medizinische Wirkstoffe um? Wenn Biophysiker verstehen wollen, was in lebenden Zellen vorgeht, müssen sie Farbstoffe oder andere Fremdmoleküle hineinbringen. Um die Zellwand zu überwinden, ohne die Zelle dauerhaft zu beschädigen, gibt es mehrere Ansätze. Physiker der Universität Bielefeld haben ein besonders schonendes Verfahren dafür entwickelt: die Nanoinjektion. In einer neuen Studie im Forschungsjournal „Scientific Reports“ des Nature-Verlags zeigen sie, dass bei dieser Methode neun von zehn Zellen die Injektion von Fremdmolekülen überleben.
[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 22.02.2017

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Forschung & Wissenschaft zugeordneten Pressemitteilungen gezeigt.

Wenn Sie alle Pressemitteilungen sehen möchten klicken Sie auf: Pressemitteilungen Startseite

Kalender

« April 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
6
7
8
9
10
14
15
16
17
21
22
23
25
26
29
30
       
Heute
[Dies ist ein Apache Roller Blog]