Pressemitteilungen

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Pressemitteilungen - Kategorie Forschung & Wissenschaft

23.08.2017
Gesundes Altern: Neues EU-Projekt zur menschlichen Leber (Nr. 113/2017)

Universität Bielefeld koordiniert Programm mit Partnern aus neun Ländern

Mit rund 3,7 Millionen Euro fördert die Europäische Kommission ein neues Programm in Physik und Biomedizin, für das sie jetzt die Zusage erteilt hat. 14 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen gesundes Altern unter dem Mikroskop: Sie entwickeln neuartige optische Verfahren, mit denen sich die Leber mikroskopisch-hochauflösend untersuchen lässt. Ziel ist es, zu klären, wie Medikamente auf die Leber wirken und wie sich das Organ mit zunehmendem Alter verändert. Im Januar 2018 startet das Projekt DeLIVER, koordiniert von der Universität Bielefeld. Es ist bereits das siebte Marie-Skłodowska-Curie European Training Network (Europäisches Ausbildungsnetzwerk für den wissenschaftlichen Nachwuchs) an der Universität Bielefeld.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 23.08.2017

14.08.2017
Lebensgestaltung von Jüdinnen und Juden in Deutschland eingeschränkt (Nr.110/2017)

Studie macht Sorge vor antisemitischen Übergriffen sichtbar

Antisemitismus wirkt sich noch heute im Alltag auf das Wohlergehen und die Möglichkeiten der Lebensgestaltung von Jüdinnen und Juden in Deutschland aus. Er sei für Betroffene physisch, psychisch und sozial belastend und zeige sich in Form von Stereotypen, generellen Abwertungen gegenüber Jüdinnen, Juden und dem Judentum, offenen und subtilen Vorurteilen und medialen Bildern. Die Betroffenen verfügten deshalb über vielfältige Strategien im Umgang mit Antisemitismus. Viele sorgten sich über einen Anstieg des Antisemitismus in Deutschland. Dies sind einige Ergebnisse der Studie „Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus in Deutschland“, durchgeführt von der Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Julia Bernstein vom Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) und Prof. Dr. Andreas Zick, Dr. Andreas Hövermann und Silke Jensen vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 14.08.2017

03.08.2017
Studie zu religiöser Entwicklung wird fortgesetzt (Nr. 108/2017)

Neue Förderung für Projekt der Universitäten Bielefeld und Chattanooga
    
Prof. Dr. Heinz Streib

Mit einer neuen Förderung können religionspsychologische Teams der Universitäten Bielefeld und University of Tennessee at Chattanooga (USA) ihre Forschung zu religiöser Entwicklung im Lebenslauf von Personen ausweiten und vertiefen. Die Forschenden um Heinz Streib (Universität Bielefeld) und Ralph W. Hood (University of Tennessee, USA) können in ihrem Projekt so immer mehr Menschen über viele Jahre begleiten, also ihre Längsschnittstudie ausweiten. Die John Templeton Foundation (Pennsylvania, USA) fördert die neue Projektphase ab 2018 mit 1,25 Millionen Euro.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 03.08.2017

28.07.2017
Mit einem Flow-Reaktor umweltschonend Wirkstoffe erzeugen (Nr. 107/2017)

Chemiker der Universität Bielefeld arbeiten an neuer Produktionsmethode

Noch geht die Chemie-Industrie meist sehr aufwendig vor, um Wirkstoffe für Medikamente und andere komplexe Substanzen herzustellen. Oft muss jedes Zwischenprodukt getrennt voneinander in großen Reaktorkesseln erzeugt werden. Chemikerinnen und Chemiker der Universität Bielefeld arbeiten zusammen mit internationalen Projektpartnern an einer Alternative: der Flow-Methode. Sie kombiniert die Herstellungsstufen und läuft beispielsweise in Mikroreaktoren ab, so dass sich die gewünschte Substanz ohne Unterbrechungen produzieren lässt. Das Forschungsprogramm der Europäischen Union fördert das Projekt „ONE-FLOW“ mit insgesamt vier Millionen Euro. Jetzt konnte die Universität Bielefeld einen Wissenschaftler der renommierten Keio University (Japan) für das Projekt gewinnen. Dr. Yasunobu Yamashita nimmt am kommenden Dienstag (01.08.2017) seine Arbeit in dem Projekt auf.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 28.07.2017

26.07.2017
Blattkäfer: Schon winzige Pestizid-Dosis beeinträchtigt Fortpflanzung (Nr. 106/2017)

Biologen der Universität Bielefeld weisen Folgen von Chemikalien nach

Die Zahl der Insekten in Deutschland geht stark zurück – allein in Nordrhein-Westfalen innerhalb eines Vierteljahrhunderts um drei Viertel. Welche Rolle Pestizide dabei spielen und wie schon geringe Spuren Käfer langfristig schädigen, zeigen Biologinnen und Biologen der Universität Bielefeld in einer neuen Studie. Ein Ergebnis: Blattkäfer legen etwa 35 Prozent weniger Eier, wenn sie mit einem häufig eingesetzten Pestizid – einem Pyrethroid – in Berührung kommen. Auch zeigten die Forschenden, dass weibliche Nachkommen durch das Gift Missbildungen entwickeln. Die Biologen präsentieren ihre Studie in dem Fachmagazin „Environmental Pollution“.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 26.07.2017

13.07.2017
Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt (Nr. 99/2017)

Team des Exzellenzclusters CITEC präsentiert Fortschritte in EU-Projekt

Was ein Roboter können muss, um Kindern im Vorschulalter beim Erlernen einer Zweitsprache zu helfen, erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld. Seit 2016 untersuchen sie, ob und wie soziale Roboter als Sprachtrainer geeignet sind. Die Forschung ist Teil des internationalen Projekts L2TOR, gefördert im Forschungsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Kommission. Ein Zwischenfazit laut den Forschenden: Der Roboter motiviert die Kinder zum Lernen und bewirkt, dass sie mehr Vokabeln behalten. Das Bielefelder Projektteam hat am heutigen Donnerstag (13. Juli) vorgeführt, wie der Kindergarten-Roboter beim Lernen unterstützt.


[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 13.07.2017

10.07.2017
Von harmlosen Predigten bis zum tödlichen Anschlag (Nr. 95/2017)

Universitäten Osnabrück und Bielefeld legen erste empirische Untersuchungen zur gewalttätigen salafistischen Jugendszene vor

Ein selbst gebastelter Islam in einer WhatsApp-Gruppe hat junge Menschen systematisch radikalisiert. Eine Forschungsgruppe der Universitäten Osnabrück und Bielefeld hat das vollständige Chatprotokoll einer djihadistischen Gruppe analysiert und nun veröffentlicht. Die Studie ist eine der ersten empirischen Untersuchungen zur djihadistischen Jugendszene in Deutschland.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 10.07.2017

07.07.2017
Presseeinladung: Roboter-Sprachtrainer für den Kindergarten (Nr. 94/2017)

Team des Exzellenzclusters CITEC präsentiert Fortschritte im EU-Projekt

Was ein Roboter können muss, um Kindern im Vorschulalter beim Erlernen einer Zweitsprache zu helfen – das erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld. Seit 2016 untersuchen sie, ob und wie Roboter als Sprachtrainer geeignet sind. Die Forschung ist Teil des internationalen Projekts L2TOR, gefördert im Forschungsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Kommission. Am Donnerstag, 13. Juli, führen Vertreter des Projekts ihr neues System vor.

[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 07.07.2017

06.07.2017
BGHS-Jahrestagung: Der Nationalstaat in der Diskussion (Nr. 92/2017)

Bielefeld Graduate School in History and Sociology der Universität Bielefeld

Nicht nur Mauern und Schlagbäume schaffen Grenzen. Auch im akademischen Diskurs ist der Nationalstaat nach wie vor ein wichtiges Eingrenzungskriterium und verstellt dabei manchmal den Blick auf das große Ganze. Die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) organisieren vom 13. bis 15. Juli die 9. internationale Jahrestagung der BGHS, um die „Grenzen in den Köpfen“ von Soziologen und Historikern zu enttarnen und aufzubrechen.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 06.07.2017

04.07.2017
Ethik des Kopierens: Von der Theorie zur Praxis (Nr. 88/2017)

Internationale Forschungsgruppe tagt im ZiF

Kopien sind aus dem menschlichen Leben nicht wegzudenken. Ohne Kopien gäbe es kein Lernen, keine kulturelle Entwicklung, kein erfolgreiches Wirtschaften. Nie war das Kopieren so einfach wie in der digitalen Gegenwart – und nie so umstritten: Wo liegen die Grenzen des legitimen Kopierens? Wo beginnt der geistige Diebstahl? Wer darf was mit Kopien machen? Ein Jahr lang hat sich eine hochkarätig besetzte Forschungsgruppe am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld (ZiF) mit Fragen wie diesen befasst. Bei ihrer Abschlusstagung „Copy Ethics: Theory & Practice“ („Ethik des Kopierens: Theorie und Praxis“), die vom  11. bis 14. Juli im ZiF stattfindet, stellt sie ihre Ergebnisse vor.[Weiterlesen]
Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 04.07.2017

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Forschung & Wissenschaft zugeordneten Pressemitteilungen gezeigt.

Wenn Sie alle Pressemitteilungen sehen möchten klicken Sie auf: Pressemitteilungen Startseite

Kalender

« August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
4
5
6
7
8
9
10
12
13
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute
[Dies ist ein Apache Roller Blog]