Blog Lehre

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Blog Lehre

LehrBar "(Mathematische) Fachkultur als Hindernis für Studienanfänger?"

Veröffentlicht am 14. Februar 2018

Am Donnerstag, 22. Februar 2018 findet von 13:00 (s.t.) bis 14:00 Uhr in Gebäude X, Raum E1-107 die LehrBar unter dem Titel "(Mathematische) Fachkultur als Hindernis für Studienanfänger?" statt.

Studienanfänger aus Studiengängen, in denen mathematische Methoden und Kenntnisse eine wichtige Rolle spielen, scheinen, wie eine Umfrage zu Beginn des 3. Semesters zeigt, mehrheitlich der Überzeugung zu sein, dass die mathematischen Vorlesungsinhalte sehr wenig mit ihrem Studiengang zu tun haben, und bezweifeln, ob die dort angebotene Mathematik für ein erfolgreiches Fachstudium und für eine erfolgreiche, spätere Berufstätigkeit tatsächlich von Bedeutung ist.
Neben zahlreichen Gründen, die oft unter dem Begriff mangelnder Studierfähigkeit zusammengefasst werden, vermuten wir als weiter reichende Ursache eine stabile Kommunikationsbarriere zwischen der voll entwickelten (mathematischen) Fachkultur der Lehrenden und der (noch) schulnahen und weitgehend wissenschaftsfernen Lernausgangslage der Studienanfänger. Eine ausdifferenzierte, abstrakte Fachsprache trifft auf Menschen, die die Bedeutung der Mathematik für ihr Studienfach noch nicht erfasst haben (können). Mögliche Folge: verhärtete Fronten und grundsätzliche Ablehnung. Die Fachschaft Chemie formuliert offenbar treffend: "Mathematik - Stolperfalle im Studium".
Es werden typische (mathematische) Beispiele für diesen "Clash der Kulturen" gegeben. Vergleiche zu anderen Studiengängen, in denen vielleicht ähnliche Kommunikationsbarrieren den Studieneinstieg erschweren, wären wünschenswert und könnten zu Lösungsmöglichkeiten führen.

Einen kurzen Impuls geben Tobias Bruch und Joachim Lotz aus dem Programm "richtig einsteigen.".

 


 

Gesendet von SSander in LehrBar

Mitarbeiterin/ Mitarbeiter im Verbundprojekt Campus OWL –Chancen bei Studienzweifel und Studienausstieg gesucht

Veröffentlicht am 7. Februar 2018
Für das Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL), Career Service, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit eine/n Mitarbeiterin/ Mitarbeiter im Verbundprojekt Campus OWL – Chancen bei Studienzweifel und Studienausstieg. Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie hier.
Gesendet von SSander in Veranstaltungen

Mitarbeiterin/ Mitarbeiter für den Bereich Clearing und Verwaltung gesucht

Veröffentlicht am 7. Februar 2018
Für das Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL), Zentrale Studienberatung (ZSB), suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine/n Mitarbeiterin/ Mitarbeiter für den Bereich Clearing und Verwaltung. Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie hier.
Gesendet von SSander in Stellenanzeigen

Archiv: LehrBar "Teamteaching"

Veröffentlicht am 7. Dezember 2017

Am Donnerstag, 25. Januar 2018 findet von 13:00 bis 14:00 Uhr X-E1-107 die LehrBar unter dem Titel "Teamteaching" statt.

Welche Möglichkeiten bietet Teamteaching für Lehrende und für die Qualität von Lehrveranstaltungen? Welche Herausforderungen entstehen bei der Implementierung? In dieser LehrBar möchten wir über unsere Erfahrungen mit Teamteaching an der Fakultät für Erziehungswissenschaft berichten und über Nutzen, Herausforderungen und Schritte zur Umsetzung ins Gespräch kommen. Seit 2014 bietet die Fakultät für Erziehungswissenschaft mit Teamteaching ein Angebot, u. a. um neue Lehrende in der ersten Zeit ihrer Lehrtätigkeit zu begleiten.

Einen kurzen Impuls geben Marina Böhner und Jantje Witt vom Programm "richtig einsteigen.", Fakultät für Erziehungswissenschaft.


Gesendet von SSander in LehrBar

Archiv: LehrBar "Authentische Beispiele nutzen. Zur Theorie-Praxis-Verknüpfung in der Lehre."

Veröffentlicht am 22. November 2017

Am Donnerstag, 30. November 2017, findet von 13:00 (s.t.) bis 14:00 Uhr in X-E1-107 die LehrBar unter dem Titel "Authentische Beispiele nutzen. Zur Theorie-Praxis-Verknüpfung in der Lehre." statt.

Einen kurzen Impuls gibt Prof. Dr. Miriam M. Lüken aus der Fakultät für Mathematik - Institut für Didaktik der Mathematik.

Ein Hinweis zum Inhalt der Veranstaltung:

Welchen Nutzen hat der Einbezug authentischer, also "echter" Beispiele aus der Praxis in der universitären Lehre? Dieser Frage geht das Impulsreferat am Beispiel des Studiengangs Mathematische Grundbildung nach. Neben der Vorstellung von Schülerbearbeitungen, Interviewsequenzen und Schulbuchaufgaben soll ein Austausch über authentische Beispiele anderer Disziplinen sowie eine Diskussion der Bedeutung des Theorie-Praxis-Bezuges in den verschiedenen Fächern angeregt werden.

 

 

Gesendet von SSander in LehrBar

Archiv: LehrBar spezial "Using narrative structure to improve comprehension of sciene articles"

Veröffentlicht am 13. November 2017

Am Dienstag, 21. November 2017, findet von 14:00 (s.t.) bis 16:00 Uhr in X-E1-107 die LehrBar spezial unter dem Titel "Using narrative structure to improve comprehension of sciene articles" statt.

Einen kurzen Impuls gibt Mónica Gonzáles-Márques.

Why is reading scientific articles so difficult? Most learners experience a deep-rooted anxiety when told they must read scientific texts of any type. When asked, they describe the process as overwhelming, frightening, and intimidating (Negrete & Lartigue, 2004). Yet, when asked to read a novel, no such feelingsemerge. The experience most readers have with classic narrative is in stark contrast to reading science. Most never receive much training, other than being told repeatedly that what they are reading is not a story. We argue that this assessment is incorrect. If narrative underlies general information structuring, then it should also underlie scientific literature. As such, we propose that once students learn to read science as narrative, their comprehension will increase significantly.

Monica Gonzalez-Marquez is Lecturer and Research Associate at the Department of English, American and Romance Studies (IFAAR) at RWTH – Aachen University, Germany. Her research focuses on developing empirically tested methods to improve science reading skills using cognitive narrative.

Gesendet von SSander in LehrBar

Qualitätsfonds für die Lehre: zweite Ausschreibungsrunde

Veröffentlicht am 9. November 2017

Im Rahmen des Qualitätsfonds für die Lehre stehen Mittel zur Förderung kleinerer Interventionen auf Lehrveranstaltungsebene zur Verfügung.

In einer zweiten Ausschreibungsrunde werden jetzt nochmals Projekte mit dem Themenschwerpunkt „Digitalisierung in der Lehre“ gefördert. Die Vorhaben sollen Antwort auf die Frage geben, wie die aktive Beteiligung von Studierenden digital gestärkt und ein vertieftes fachliches Lernen mit digitaler Unterstützung gefördert werden können. Beispiele für mögliche Formate sind:

  • Die Erprobung und Entwicklung neuer Lehrformate unter Einbeziehung digitaler Medien oder Tools (wie Blended Learning oder Inverted Classroom)
  • Die Einbindung von Student Response-Systemen in die Lehre
  • Die Erstellung digitaler Lehrmaterialien und –konzepte
  • etc.

Einzelvorhaben können bis zu einer Summe von € 5.000 gefördert werden, wobei diese für Hilfskräfte, Aufstockungen, Reisemittel oder Materialien beantragt werden können.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Seite des Qualitätsfonds für die Lehre.

Gesendet von SSander in Qualitätsfonds

Woche der Berufsorientierung

Veröffentlicht am 8. November 2017

Veranstaltungen vom 13. bis zum 17. November im Gebäude X  

Der Career Service der Universität Bielefeld lädt Studierende und Promovierende aller Fächer sowie internationale Studierende und Promovierende mit guten Deutschkenntnissen zur Woche der Berufsorientierung ein. Vorgestellt werden Arbeitsfelder unterschiedlicher Branchen aus den Bereichen Bildung und Soziales, Medien, Wirtschaft, Wissenschaft und Non-Profit. Die eingeladenen Praktikerinnen und Praktiker geben einen Einblick in ihr jeweiliges Arbeitsgebiet und informieren über Qualifikations- und Bewerbungsanforderungen sowie Berufseinstiegsmöglichkeiten. Um eine Anmeldung wird gebeten, Kurzentschlossene sind willkommen.


„Fragen wir Studierende nach ihren Wunscharbeitsfeldern, bekommen wir immer wieder als Antworten: ‚Irgendwas mit Medien‘ oder ‚Arbeiten im Kulturbereich‘“, sagt Karolina Furmanczyk vom Career Service. „Hierfür haben wir Absolventinnen und Absolventen aus den Studiengängen Slawistik, Geschichte, Jura, Politik, Medien- oder Erziehungswissenschaft eingeladen um möglichst viele Felder abzudecken. Einer der Referenten hat beispielsweise bereits während seines Masterstudiums ein eigenes Unternehmen gegründet.“  

Die Referentinnen und Referenten kommen aus dem Hochschul- und Stiftungswesen, dem Kulturmanagement, von Beratungsstellen und Vereinen sowie Unternehmen.

Drei Beispiele:

  • Zwei Wissenschaftlerinnen informieren über die Wege zur Professur an deutschen Universitäten und an den Fachhochschulen.
  • Ein promovierter Chemiker stellt vor, wie es ist in einem digitalen Start-Up die anfallenden Aufgaben von Programmierung über Finanzierung zu Marketing-Maßnahmen zu managen. 
  • Auch das Arbeitsfeld Beratung ist ein Thema: Der Vortrag von Dr. Karsten Wilke stellt zum Beispiel die Arbeit der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus vor.

Die Veranstaltungen finden von Montag bis Freitag jeweils einstündig zwischen 9 und 18 Uhr im Gebäude X, Raum X-E1-103 statt.

Zum gesamten Programm:

http://bit.ly/2wB3iyF

Zur Anmeldung:
www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/anmeldung.html

Gesendet von SSander in career service

BI.teach 2017

Veröffentlicht am 16. Oktober 2017

Der diesjährige BI.teach - Tag für die Lehre steht unter der Überschrift "Zwischen Tafel und Tablett - wie viel Digitalisierung braucht gute Lehre?". Gemeinsam diskutieren Lehrende, MitarbeiterInnen der universitären Einrichtungen und Studierende über Grenzen und Möglichkeiten der Digitalisierung in der Lehre. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Mehr unter www.uni-bielefeld.de/biteach.

Gesendet von JSalas Poblete in Veranstaltungen

Einladung zur Veranstaltung "Was macht eine inklusive Gesellschaft aus?" am 11.10.2017

Veröffentlicht am 5. Oktober 2017

Am  Mittwoch, den 11.10.2017 findet von 12:15 bis 13:45 im Hörsaal X-E0-002 der Universität Bielefeld die Veranstaltung zur Frage "Was macht eine inklusive Gesellschaft aus?" statt. In einer von Dr. Faraj Remmo (Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL)) moderierten Gesprächsrunde werden die Gäste (siehe Einladung PDF) aus ihrer Sicht die Frage der Veranstaltung beantworten.

 

Weitere Informationen:
[ Einladung PDF ]

 

Gesendet von SSander in Veranstaltungen Tags: inklusion

Erste Mittelvergabe im Rahmen des „Qualitätsfonds für die Lehre“

Veröffentlicht am 22. September 2017

Mit dem neu eingerichteten „Qualitätsfonds für die Lehre“  möchte die Universität Bielefeld Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung auf Lehrveranstaltungsebene fördern, dabei wird jedes Jahr ein Schwerpunktthema vorgegeben. Im Jahr 2017/18 ist es das Thema „Digitalisierung“

Bei der ersten Mittelvergabe Anfang September konnten Maßnahmen in Anglistik, Biologie, Germanistik, Gesundheitswissenschaften, Latein, Philosophie und Psychologie berücksichtigt werden. Thematisch reichen die Maßnahmen von Inverted Classroom-Formaten über den Einsatz von Audience Response Systemen, Peerassessment, eLogbücher, eGrammatik bis hin zu dem Einsatz von Wikis als Reflexionsinstrumenten.

Mehr unter http://www.uni-bielefeld.de/qualitaetsfonds/massnahmen.html

 

Gesendet von JSalas Poblete in Qualitätsfonds

Qualitätsfonds für die Lehre eingerichtet

Veröffentlicht am 21. Juli 2017

Mit dem Qualitätsfonds für die Lehre möchte die Universität gute Ideen und Good Practice-Beispiele im Bereich Studium und Lehre fördern. Insbesondere soll die Erprobung kleinerer Interventionen unterstützt werden. Wie eine aktuelle Metaanalyse zu Entwicklungen in der Hochschullehre zeigt, können schon minimale Änderungen in der Mikrostruktur einer Lehrveranstaltung signifikante Steigerungen im Lernzuwachs der Studierenden bewirken.

Der Qualitätsfonds Lehre ist ein Instrument des integrierten Qualitätsmanagements und trägt zur gezielten Weiterentwicklung von Studium und Lehre bei.

In der Pilotphase im Jahr 2017 werden bis zu 6 Projekte mit dem Themenschwerpunkt Digitalisierung in der Lehre unterstützt. Die Vorhaben sollen sich damit beschäftigen, wie die aktive Beteiligung von Studierenden und ein vertieftes fachliches Lernen mit digitaler Unterstützung gestärkt werden kann.

Die erste Entscheidung über die Verteilung von Mitteln erfolgt spätestens Ende August 2017. Weitere Informationen zum Fonds und der Antragserstellung sind hier zusammengestellt.

 

Gesendet von JTillmann in "richtig einsteigen."

Angebote der OWL-Hochschulen auf einen Blick zusammengefasst

Veröffentlicht am 21. Juli 2017

Eine neue Broschüre der vier staatlichen Hochschulen aus dem Raum OWL bringt alle wichtigen Informationen rund um ein Studium in Lemgo, Paderborn und Bielefeld an FH oder Universität. Damit sollen Lehrerinnen und Lehrer einen ersten Überblick über die Angebote in der Region bekommen, um mit ihren SchülerInnen sinnvoll die Orientierung für ein Studium zu erleichtern. Dabei bietet die Broschüre aber auch wertvolle Tipps für SchülerInnen, die außerhalb des schulischen Rahmens die Universitäten kennen lernen wollen: Tage der offenen Tür, Möglichkeiten zu einem Reinschuppern ins Studieren oder auch Workshops zum Thema sind hier zusammengestellt und leicht zu finden.

Die Broschüre ist online verfügbar.

Gesendet von JTillmann in Zentrale Studienberatung

Info-Veranstaltung zu „Studieren ab 15“

Veröffentlicht am 21. Juli 2017

Auch dieses Jahr bietet die Universität Bielefeld begabten und motivierten SchülerInnen die Möglichkeit, an Lehrveranstaltungen in elf Studiengängen teilzunehmen. Hier nehmen sie an den regulären Veranstaltungen der Erstsemester teil und haben die Möglichkeit am Ende des Semesters an den Prüfungen teilzunehmen und so schon erste Leistungspunkte für ein Regelstudium zu verbuchen. 

 Für interessierte SchülerInnen und LehrerInnen findet am 01. September von 17:00-18:15 Uhr eine Informationsveranstaltung im X-Gebäude der Universität statt. Eine Anmeldung dazu ist nicht nötig.

Weitere Informationen zu Terminen und Anmeldungen findet sich auf den Websites zum Schülerstudium.

Gesendet von JTillmann in Zentrale Studienberatung

Schreibtage für Studierende: "Schreiben in Balance"

Veröffentlicht am 7. Juni 2017

Termin:

Auftaktworkshop: Mo, 04.09.2017, 10:00-16:00 Uhr

Schreibtage: Do-Sa, 07.09.-09.09.2017, jeweils 09:00-17:00 Uhr


Einmal im Jahr finden die Schreibtage in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters statt. In einem Wechselspiel aus Schreibphasen und Workshops, Beratung, Erholungs- und Austauschzeiten tarierst du für dich aus, was du brauchst, um dich beim Schreiben wohlzufühlen und produktiv zu bleiben.

Der Auftaktworkshop dient dazu, herauszufinden, worauf du während der Schreibtage besonders achten und was du dort ausprobieren möchtest.

Für deine Teilnahme ist wichtig, dass du bereits über die Themenfindungsphase und die Suche nach der geeigneten Fragestellung und/oder Arbeitsthese hinaus bist und dir die Zeit nimmst, sowohl beim Auftakt als auch bei den Schreibtagen dabei zu sein.

 

Für weiterführende Informationen:

http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/peer_learning/angebote/SiB.html


Gesendet von NKanke in Peer Learning

Kalender

« Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
    
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]