BLOG Zentrum für Ästhetik

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Kultursprenkel :: Ästhetische Überraschungen im Unialltag!

Veröffentlicht am 16. November 2016, 16:56 Uhr

Kultursprenkel

Ganz ohne Ankündigung poppt sie plötzlich auf, die optische oder akustische Überraschung. Mitten im Alltagsbetrieb von Hauptgebäude und Gebäude X gibt’s was auf die Ohren oder die Augen, manchmal nur für wenige Momente, manchmal als längere meditative oder auch witzige Unterbrechung in der Hektik des Unialltags. Was genau kommt, wird vorher nicht verraten. Einfach Augen und Ohren offen halten und immer darauf eingestellt sein, dass Ungewöhnliches passiert. Ein paar Impressionen teilen wir im Nachhinein in der Fotogalerie.

Fotogalerie

 

Rückblick

Die Beschwörung des Feuervogels

Zum Auftakt der Kultursprenkelserie erhob sich am 24.10.2016 ein Feuervogel in der Unihalle und sorgte mit seinem anmutigen Tanz zu improvisierten Saxophonklängen für viele erstaunte Gesichter. Weitere Informationen: http://www.olaf-leonhard.de .

 

Streichduett

Am 14.11.2016  wurde die Universität von der Cellistin Annette Fuhrmann und dem Kontrabassisten Manfred Rössl besprenkelt. Mit Stücken von Rossini, Rameau und Purcell zauberten sie eine entspannte Atmosphäre und Leichtigkeit in die zentrale Halle, die Studierende und Mitarbeiter gern in ihren Tag hinein trugen.

Annette Fuhrmann und Manfred Rössl sind Musiker der Bielefelder Philharmoniker.

 

Zwei-Mann-Kapelle

Mit einem Akkordeon und einem mit diversen Schlaginstrumenten optimiertem Waschbrett aus eigener Produktion traten Andreas Prante und Wolfgang Voss am 13.12.2016 als Zwei-Mann-Kapelle in der Unihalle auf. Von den Cajun-, Swing- und Jazzklängen dieses originellen Duos ließen sich auch einige Besucher zu spontanen Tanzeinlagen hinreißen. Weitere Infos:  Zwei-Mann-Kapelle

 

Hier piepts wohl!

Der Teutoburger Wald ist zwar nicht weit entfernt, wenn aber mitten im Winter, kurz vor Weihnachten, Vögel in der Unihalle trällern, traut man erst einmal seinen Ohren nicht. So erging es vielen Studierenden und Mitarbeitern, die sich am 15.12.2016 umschauten, um das Vögelchen zu finden, das sich in die Uni verirrt hatte. Was kommt wohl als nächstes? Die Elefantenherde aus Jumanji?

 

Jochen, der Elefant

Der sprechende und singende kleine Elefant fuhr am 17.01.2017 auf seinem Dreirad durch die Unihalle und steckte die Passanten mit seiner guten Laune an. Alles andere als schüchtern ließ Jochen auch gerne mit sich plaudern posierte bereitwillig für Selfies.

Hinter dem preisgekrönten Elefanten steckt der darstellende Künstler und Diplom-Puppenspieler Matthias Trautmann aus Weimar. Weitere Infos: Jochen-der-Elefant.

Thomas Schweitzer

Zum Abschluss der Kultursprenkel-Reihe trat Kurator Thomas Schweitzer am 7.2.2017 noch einmal solo auf und präsentierte bekannte Stücke und eigene Improvisationen am Saxophon.

Gesendet von WSchüer in Kulturmeldung
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]