Gesundheit Aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Gesundheit Aktuell - Kategorie Veranstaltungen

Internationales Symposium: »Health Literacy« am 30./31. Oktober 2014

Veröffentlicht am 25. Februar 2014

Internationales Symposium »Health Literacy: Stärkung der Nutzerkompetenz und des Selbstmanagements bei chronischer Krankheit« am 30. und 31. Oktober 2014 in Bielefeld.

Erwartet werden internationale Referent/innen wie

  • Prof. Dr. Richard Osborne (School of Health and Social Development, Deakin University, Melbourne/Australien)
  • Dr. Kristine Sörensen (Department of International Health, Maastricht University/Niederlande)
  • Prof. Dr. Deborah Glick (School of Public Health, University of California, Los Angeles/USA)
  • Prof. Dr. Afaf Meleis (School of Nursing, University of Pennsylvania/USA)
  • Prof. Dr. Jürgen Pelikan (Ludwig Boltzmann Institut, Wien/Österreich)

Nähere Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie im hier.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Einführungstage für Neustudierende

Veröffentlicht am 18. September 2013

Am 14. Und 15. Oktober heißen wir alle Neustudierende der konsekutiven Studiengänge an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften willkommen. Sie lernen die Universität, die Fakultät und Ihre Mitstudierenden kennen. Erfahren wo Sie was auf dem Campus in Bielefeld finden und erhalten erste Einblicke in die Arbeiten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät. Darüber hinaus wollen wir Ihnen natürlich auch Ihren neuen Studienort näherbringen. Bielefeld hat mehr zu bieten als viele denken! Ab dem 16. Oktober starten Ihre regulären Lehrveranstaltungen. Wir freuen uns auf Sie!

Programm des Fakultätstages am 14.10.2013

Programm des Einführungstages am 15.10.2013

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Studienberatung.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Fachtagung: "Diversity - Herausforderung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement"

Veröffentlicht am 13. September 2013

In einer global zusammenwachsenden Welt mit vielfältigen Belegschaften eignet sich die Entwicklung einer Kultur der Achtsamkeit für Gesundheit als eine vertrauensbildende und konsensstiftende Maßnahme. Versäumen Sie daher nicht unsere diesjährige BGM-Fachtagung am 17.10.2013 in der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld.

Es gibt noch wenige freie Plätze und eine Anmeldung auch nach dem 31. August noch möglich. Mitglieder der Fakultät für Gesundheitswissenschaften können zum ermäßigten Preis von 150,00 € an der Tagung teilnehmen.

Nähere Informationen zu Tagungsort, -programm und -kosten finden Sie im Flyer zur Tagung.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Fachtagung "Kooperation statt Konfrontation - Gesundheitsversorgung innovativ gestalten“

Veröffentlicht am 22. Juli 2013

Die Fachtagung findet am 11. Oktober 2013 von 11.00 - 18.30 Uhr im Hörsaal 1 der Universität Bielefeld statt.

Die Fachtagung wird von der Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Weiterbildung und Fernstudium, veranstaltet. Nähere Informationen sind dem Flyer zu entnehmen

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Tagung „Gesundheitspolitik im Schatten der Finanz- und Wirtschaftskrise“ am 4. Juli 2013

Veröffentlicht am 7. Mai 2013

Die Arbeitsgruppe 1 „Gesundheitssysteme, Gesundheitspolitik und Gesundheitssoziologie“ der Fakultät für Gesundheitswissenschaften lädt ein zur Tagung „Gesundheitspolitik im Schatten der Finanz- und Wirtschaftskrise - Auswirkungen auf die Gesundheitssysteme in Griechenland, Irland und Portugal“.

Die Tagung findet statt am Donnerstag, 04. Juli 2013, 11:00 – 17:30 Uhr.
Veranstaltungsort ist der Plenarsaal des Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Wellenberg 1, Bielefeld. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und daher wird um eine möglichst frühzeitige Anmeldung gebeten.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Tagung.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

1. Fachforum Frauengesundheit am 6.3.2013

Veröffentlicht am 11. Februar 2013
Mit den Themenschwerpunkten geburtshilfliche Versorgung, psychische Gesundheit und Intervention bei Gewalt hat sich das neue „Kompetenzzentrum Frauen und Gesundheit NRW“ am Mittwoch, dem 6. März, in Dortmund der (Fach-) Öffentlichkeit vorgestellt. Unter dem Titel „Betrifft Frauengesundheit“ trafen sich Akteure aus den vielfältigen Bereichen der gesundheitlichen Versorgung. Sie diskutierten, wie es derzeit um die Frauengesundheit in NRW steht und wo es zukünftig hingehen soll. Die Landesministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter Barbara Steffens hat die Tagung mit klaren Zielvorstellungen eröffnet.[Weiterlesen]
Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Diskussion der Agenda Pflegeforschung

Veröffentlicht am 7. November 2012
In der Berliner Dependance der Robert Bosch Stiftung wurde am 12. November die Umsetzung der Agenda Pflegeforschung für Deutschland (www.agenda-pflegeforschung.de) mit Forschungsförderern erörtert. In der Agenda sind von 1700 Pflegewissenschaftlern/innen und Pflegeexperten/innen prioritäre Themen festgehalten worden, die in den nächsten Jahren erforscht werden müssen, soll Deutschland den demographischen Wandel mit seinen weitreichenden Konsequenzen für die Pflege in kommenden Jahrzehnten bewältigen können. Frau Ministerin Barbara Steffens (NRW) bestätigte, wenn nicht „Klarheit über die Defizite“ erarbeitet würde, sei absehbar, dass das ganze Pflegesystem „vor die Wand“ führe. Mängel würden zwar in den Medien skandalisiert, aber immer nur als Einzelfälle persönlichen Versagens, führte Professor Stefan Görres (Universität Bremen) aus. Sie würden nicht in ihren systemischen Bedingungen analysiert, was auf strukturelle Gründe zurückzuführen ist.[Weiterlesen]
Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Fachtagung "Gesundheit managen - Patienten beraten"

Veröffentlicht am 8. Oktober 2012

In der Universität Bielefeld wird zu diesem aktuellen Thema eine Fachtagung von der Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Geschäftsstelle Fernstudium und Weiterbildung, durchgeführt. Ausgewiesen Gesundheitsexperten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren, welche Maßnahmen zur Versorgungsgestaltung und zum Gesundheitsmanagement geeignet sind, wie Gesundheit in einer alternden Gesellschaft und trotz steigender beruflicher Belastungen gefördert werden kann. Auch die Frage, wie Patienten besser informiert, beteiligt und beraten werden können, steht im Vordergrund der Fachtagung.

Die Fachtagung wird in Kooperation mit dem Zentrum für Innovationen in der Gesundheitswirtschaft OWL durchgeführt. Nähere Informationen zum Programm und Ablauf erhalten Sie mit dem beiliegenden Flyer.

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein Frühbucherrabbatt wird bis zum 8. Oktober angeboten!

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Bielefelder BGM-Fachtagung am 30.10.2012: Fokus Führungskräfte

Veröffentlicht am 17. September 2012

Am 30. Oktober 2012 findet in der Stadthalle die fünfte Bielefelder BGM-Fachtagung statt. Die eintägige Veranstaltung ist Bestandteil der Weiterbildungsprogramme zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement, die gemeinsam von der Fakultät für Gesundheitswissenschaften und dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld angeboten werden.

Im Fokus der diesjährigen Tagung steht die Gesundheit von Führungskräften und ihre Verantwortung für eine mitarbeiterorientierte betriebliche Gesundheitspolitik. Vorgesetzte sind für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter von hoher Bedeutung. Wie aber steht es um die Arbeitssituation und die Gesundheit der Führungskräfte selbst? Und wie lässt sich das Sozialkapital von Führungskräften stärken – als Voraussetzung für ein achtsames, gesundheitsförderliches Führungsverhalten?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren.

Weitere Infos unter im Internet unter: www.bgm-bielefeld.de

Hinweis: Die Tagung ist bereits ausgebucht!

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Tagung Gewalt gegen Frauen mit Behinderungen am 26.4.2012

Veröffentlicht am 24. April 2012


Im Zentrum der Fachtagung „Gewalt gegen Frauen mit Behinderungen“ am Donnerstag, 26. April, im Bielefelder Rathaus steht die erste große repräsentative Studie zur Lebenssituation und zu Belastungen von Frauen mit Behinderungen in Deutschland - beauftragt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). In Privathaushalten und stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe wurden bundesweit insgesamt über 1.500 zufällig ausgewählte Frauen mit Seh-, Hör- und Körperbehinderungen, sogenannten geistigen Behinderungen sowie Frauen mit psychischen und chronischen Erkrankungen befragt.

Weitere Informationen

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

“Stop wrestling with your data. Start exploring it with Tableau!” - Vortrag am 19.1.2012

Veröffentlicht am 16. Januar 2012

Frau Sophia Kan (Tableau Software, Seattle, Academic Programs) wird in ihrem Vortrag Tableau und seine Anwendungsmöglichkeiten vorstellen und einen Ausblick auf seine Weiterentwicklung und die Verbreitung in Deutschland geben. Tableau wird in der Fakultät für Gesundheitswissenschaften seit SS2011 in Lehrveranstaltungen eingesetzt.

Der Vortrag  findet statt am Donnerstag, 19. Januar 2012 von 12:00 – 14:00 Uhr in Raum D2-152.
Der Vortrag ist in Englisch.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Veranstaltung.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Fakultäts- und Einführungstag

Veröffentlicht am 5. Oktober 2011

Der Fakultätstag der Gesundheitswissenschaften mit der offiziellen Begrüßung der Studienanfängerinnen und -anfänger findet am Montag, den 10.10.2011 statt. Der Einführungstag für alle neuen Studenteninnen und Studenten mit Vorstellung der einzelnen Studiengänge durch die jeweiligen Studiengangsleiter schließt sich am Dienstag, den 11.10.2011 an.

Mehr zum Programm der beiden Tage und zur Erstsemesterwoche der Fachschaft für die neuen Studierenden im Bachelor- und Masterstudiengen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Fachtagung "Die erschöpfte Organisation - Wege zu einer Kultur der Achtsamkeit für Gesundheit"

Veröffentlicht am 13. Juli 2011

Am 18. Oktober 2011 veranstaltetdas Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW) eine Fachtagung zum Thema "Die erschöpfte Organisation - Wege zu einer Kultur der Achtsamkeit für Gesundheit".

Die Fachtagung findet im ZiF – Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld statt.

Einzelheiten zu Tagungsprogramm, -anmeldung und -beitrag finden Sie im Flyer zur Tagung.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Workshop zum Thema Demografischer Wandel in der Uni Bielefeld

Veröffentlicht am 25. März 2011

Am 09.März 2011 fand in der Uni Bielefeld eine Tagung zum Thema Demografischer Wandel in den Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrien statt. Veranstalter waren die AG 8 Demografie und Gesundheit der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Uni Bielefeld, der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industrie- und Wirtschafszweige e. V. (HDH) und die IG Metall. Ausgangspunkt der Tagung war eine von Prof. Dr. Ralf E. Ulrich und Christine Hagemann, MPH durchgeführte Studie zur demografischen Entwicklung in der Holz und Möbelindustrie.

Mehrere Vorausberechnungen weisen übereinstimmend darauf hin, dass sich In den nächsten beiden Jahrzehnten aufgrund der demografischen Veränderungen das sog. Erwerbspersonenpotenzial in Deutschland erheblich reduzieren wird. Schon heute ist auch in den Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrien spürbar, dass es nicht leicht ist, ausscheidende Arbeitnehmer zu ersetzen und den Personalbestand zu erhalten. Die Erhöhung der Lebensarbeitszeit ist gesamtgesellschaftlich und für beide Sozialpartner eine gute Strategie zur Bewältigung des demografischen Wandels – ihre Umsetzung im Unternehmen und für den einzelnen Arbeitnehmer ist jedoch nicht einfach. Mit der schrittweisen Erhöhung des gesetzlichen Renteneintrittsalters haben Arbeitnehmer ein persönliches Interesse an einer längeren Erwerbstätigkeit, um Abschläge in ihren Altersbezügen zu vermeiden. Um die Hindernisse und Spielräume für die Umsetzung dieser Strategie in der untersuchten Branche abzuschätzen, wurden drei Unternehmen (Nolte Küchen GmbH und Co KG, Bielefelder Werkstätten und Wilkhahn Wilkening+Hahne GmbH und Co. KG) beispielhaft untersucht und dabei drei Forschungsansätze verfolgt.

Für alle Unternehmen wurde eine Altersstrukturanalyse erstellt, die mögliche Entwicklungen des Personalbestandes und der Altersstruktur unter verschiedenen Annahmen zu Ausbildung, Renteneintritt und Fluktuation/Einstellung simuliert. Zugleich wurde bei der Firma Nolte Küchen GmbH eine Mitarbeiterbefragung zum Thema gesundes Arbeiten im Alter durchgeführt und mit qualitativen Interviews von Mitarbeitern und Management in allen drei Unternehmen weiter untersucht. Ziel dieser Befragungen war es, Ursachen für einen verfrühten Renteneintritt und mögliche Voraussetzungen für eine Tätigkeit bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter zu eruieren. Welche Bedingungen der Tätigkeit erschweren es Mitarbeitern, bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter zu arbeiten? Es wurde deutlich, dass viele Mitarbeiter die mit einem vorzeitigen Renteneintritt verbundenen Rentenabschläge noch nicht kennen. Lebensarbeitszeitkonten könnten Mitarbeitern erleichtern, die Wochenarbeitszeit in den letzten Jahren vor Renteneintritt zu verringern. Für die Unternehmen wird es immer wichtiger, den Wissenstransfer von älteren zu jüngeren Arbeitnehmern zu organisieren. Arbeitsteams gemischten Alters und guter Informationsfluss können dabei helfen. Die Etablierung eines starken betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) muss zukünftig helfen, Arbeitsbedingungen für ältere Arbeitnehmer umzugestalten. Bisher sind sich jedoch viele Arbeitnehmer der Möglichkeiten solcher Umgestaltung und der Rolle des BGM noch nicht bewusst. Die Anpassung der Leistungsnormen bei älteren Arbeitnehmern kann den Leistungsdruck für Ältere verringern und sich auch positiv auf altersgemischte Teams auswirken. Die Ergebnisse zeigen auch die wichtige Rolle der Arbeitszufriedenheit und gleichzeitig die Komplexität dieser Wahrnehmung.

Für die Entwicklung von Lösungsstrategien wurden im weiteren Verlauf des Workshops Best-Practice Beispiele zu den Themen Gesundheitsmanagement, Ausbildung und Langzeitkonten in verschiedenen Unternehmen vorgestellt und abschließend bei einer Podiumsdiskussion weiter vertieft. Insbesondere für die ausgelaufene Regelung zur Altersteilzeit müssen den gesellschaftlichen Entwicklungen Rechnung tragende Lösungen gefunden werden, eine flächendeckende, tariflich geregelte Altersteilzeit ist aus Sicht der Arbeitgeber hierbei kein wirkungsvolles, zeitgemäßes Konzept. Stattdessen sollten individuelle unternehmensspezifische Regelungen getroffen werden sowie auf eine Verringerung von Belastungen und Förderung von Gesundheit durch ein betriebliches Gesundheitsmanagement gesetzt werden.

Deutlich wurde bei der Tagung, dass eine große Aufgabe vor den Unternehmen der Branche liegt im Umgang mit den Auswirkungen des demografischen Wandels. Drohender Fachkräftemangel ist hier ebenso Thema wie eine Überalterung der Belegschaften.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Call for Papers: Gesunde Umwelt – Gesunde Bevölkerung

Veröffentlicht am 2. März 2011

Vom 9. bis 11. November 2011 findet im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
der 4. Kongress des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) für den Öffentlichen Gesundheitsdienst,
die 5. Jahrestagung der Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventiv- medizin (GHUP),
der 3. GHUP Workshop "Schimmelpilze" Schwerpunkt: Toxische Reaktionen
statt.

Ein besonderer Fokus der Veranstaltung liegt auf der Umsetzung von wissenschaftlicher Evidenz in praktisches Handeln. Ein Prozess, an dem das LGL und die Mitveranstalter des Kongresses in vielfältiger Weise aktiv beteiligt sind: die Pettenkofer School of Public Health, das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Ludwig- Maximilians-Universität München, das Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie der Ludwig-Maximilians-Universtät München sowie das Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt.

Sie sind herzlich eingeladen, mit Ihren Beiträgen einen abwechslungsreichen wissenschaftlichen und zu- gleich praxisnahen Diskurs in München mitzugestalten.

Nähere Informationen finden Sie im Flyer Call for Papers.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Veranstaltungen zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]