Gesundheit Aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Gesundheit Aktuell

Neuberufung an der Fakultät: Prof. Dr. Kerstin Hämel

Veröffentlicht am 22. Juli 2014

Prof. Dr Kerstin Hämel hat im Juli die Professur für Gesundheitswissenschaften mit Schwerpunkt Pflegerische Versorgungsforschung angetreten. Die Fakultät freut sich sehr auf die Zusammenarbeit!

Weitere Informationen zu ihren Forschungsschwerpunkten und Publikationen finden Sie auf der persönlichen Homepage von Kerstin Hämel.

Gesendet von R. Samson in Allgemein

Programm jetzt online! – Internationales Health Literacy Symposium am 30./31. Oktober

Veröffentlicht am 10. Juli 2014

Internationales Symposium:
»Health Literacy: Stärkung der Nutzerkompetenz und des Selbstmanagements bei chronischer Krankheit«
30./31. Oktober 2014, Bielefeld/Deutschland

Das vorläufige Programm zur Internationalen Health Literacy Tagung können Sie hier einsehen. Es wird ständig aktualisiert.

Vorgesehen sind Postersessions für die noch bis zum 15.07.2014 Abstracts eingereicht werden können. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Hinweise zur Anmeldung für die Tagung finden Sie hier.

Das Internationale Symposium findet in Bielefeld im Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZIF) Bielefeld statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen anregenden Austausch mit hochkarätigen nationalen und internationalen Experten.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

SVR-Gutachten 2014 vorgestellt

Veröffentlicht am 3. Juli 2014

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen hat am 23.06.2014 sein aktuelles Gutachten "Bedarfsgerechte Versorgung - Perspektiven für ländliche Regionen und ausgewählte Leistungsbereiche" vorgestellt.

Weitere Informationen und Download unter: http://www.svr-gesundheit.de/index.php?id=529

Gesendet von R. Samson in Allgemein

20 Jahre Fakultät für Gesundheitswissenschaften

Veröffentlicht am 2. Juli 2014
20 Jahre Fakultät für Gesundheitswissenschaften – das feiern wir am 4. Juli unter anderem mit der Gesundheitsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Barbara Steffens, dem Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, Pit Clausen, dem Rektor der Universität Bielefeld, Professor Gerhard Sagerer, sowie zahlreichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Kooperationspartner aus Gesundheitseinrichtungen.[Weiterlesen]
Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Promovieren – Ja? Nein? Vielleicht?

Veröffentlicht am 1. Juli 2014

Promovieren – Ja? Nein? Vielleicht?
Karrierevorstellungen von Studierenden der Gesundheitswissenschaften aus Geschlechterperspektive

Der Frauenanteil im Bachelor- und Masterstudiengang Public Health an der Universität Bielefeld liegt stabil bei 80%. Die Themen Gesundheitskommunikation und Gesundheit finden also überwiegend das Interesse von Frauen. Jedoch entschließt sich im Vergleich zu männlichen Absolventen eine geringere Anzahl der weiblichen Absolventinnen zur Promotion.

Eine Untersuchung der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät für Gesundheitswissenschaften versucht, diese Diskrepanz zu klären und Handlungsbedarf zu identifizieren. Eine Veröffentlichung der Ergebnisse findet sich in der Zeitschrift IFFOnZeit, 4. Jg. Nr 3, 2014.


Gesendet von R. Samson in Neuerscheinungen

Prof. Dr. Klaus Krickeberg erhält Ehrendoktorwürde

Veröffentlicht am 10. April 2014

Der 1998 emeritierte und seit Langem mit der Fakultät für Gesundheitswissenschaften verbundene Prof. Dr. Klaus Krickeberg erhielt am 3. April 2014 die Ehrendoktorwürde der Vietnam National University Ho Chi Minh-City. Klaus Krickeberg lehrte an den Universitäten in Heidelberg, Bielefeld und Paris. Der Mathematiker und Epidemiologe leitet seit 2006 ein Projekt der Else Kröner-Fresenius-Stiftung zur Weiterentwicklung der Ausbildung im Bereich von Public Health in Laos und Vietnam. Mit seinem Engagement hat er einen entscheidenden Beitrag zur fachlichen und praktischen Entwicklung des Faches in den Ländern geleistet. Bereits 2009 erhielt er eine Auszeichnung des Vietnamesischen Ministeriums für Gesundheit für Verdienste um die Gesundheit der Bevölkerung. Die Fakultät gratuliert Klaus Krickeberg ganz herzlich und wünscht ihm für sein weiteres Engagement alles Gute.

Verleihung Ehrendoktorwürde Klaus Krickeberg 

Gesendet von R. Samson in Allgemein

17. Jahrgang des Weiterbildenden Fernstudiums Angewandte Gesundheitswissenschaften abgeschlossen

Veröffentlicht am 31. März 2014
Am 21. März 2014 hat der 17. Jahrgang des Weiterbildenden Fernstudiums Angewandte Gesundheitswissenschaften mit insgesamt 103 Absolventinnen und Absolventen erfolgreich abgeschlossen. Sie haben ein Zertifikat in dem Studienschwerpunkt Gesundheitsmanagement, Gesundheitsberatung oder Case Management erhalten.[Weiterlesen]
Gesendet von R. Samson in Neuerscheinungen

Internationales Symposium: »Health Literacy« am 30./31. Oktober 2014

Veröffentlicht am 25. Februar 2014

Internationales Symposium »Health Literacy: Stärkung der Nutzerkompetenz und des Selbstmanagements bei chronischer Krankheit« am 30. und 31. Oktober 2014 in Bielefeld.

Erwartet werden internationale Referent/innen wie

  • Prof. Dr. Richard Osborne (School of Health and Social Development, Deakin University, Melbourne/Australien)
  • Dr. Kristine Sörensen (Department of International Health, Maastricht University/Niederlande)
  • Prof. Dr. Deborah Glick (School of Public Health, University of California, Los Angeles/USA)
  • Prof. Dr. Afaf Meleis (School of Nursing, University of Pennsylvania/USA)
  • Prof. Dr. Jürgen Pelikan (Ludwig Boltzmann Institut, Wien/Österreich)

Nähere Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie im hier.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Zwei neue Health Literacy Studien gestartet!

Veröffentlicht am 25. Februar 2014

In Deutschland mangelt es bislang an differenzierten Daten über das Health Literacy-Niveau der Bevölkerung. Die Projekte HLS-NRW und HLS-GER der Universität Bielefeld zielen darauf, diese Forschungslücken zu schließen. Ziel beider Projekte ist daher, Daten über die Gesundheitskompetenz der deutschen Bevölkerung (HLS-GER) und bei vulnerablen Gruppen (HLS-NRW) in Nordrhein-Westfalen zu erheben.

Nähere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie unter:

Health Literacy – Ermittlung der Gesundheitskompetenz älterer Menschen und anderer vulnerabler Bevölkerungsgruppen in Nordrhein-Westfalen (HLS-NRW): http://www.uni-bielefeld.de/gesundhw/ag6/projekte/health_literacy.html

Health Literacy als Ausgangspunkt nutzerorientierter Beratung: Erhebung repräsentativer Daten und Entwicklung eines Material- und Methodenkoffers für die Beratung (HLS-GER): http://www.uni-bielefeld.de/gesundhw/ag6/projekte/health_literacy_beratung.html.

Gesendet von R. Samson in Forschung

Dissertationspreis der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft für Dr. Veronika Ottová

Veröffentlicht am 13. Februar 2014
Die Westfälisch-Lippische Universitätsgesellschaft fördert mit dem Dissertationspreis jährlich hervorragender NachwuchswissenschaftleInnen der Universität Bielefeld. In diesem Jahr wurde Frau Dr. Veronika Ottová der Fakultät für Gesundheitswissenschaften für ihre Dissertation „Subjective Health and Well-being of Children & Adolescents: Cross-national comparisons and German trends“ ausgezeichnet. Die herausragende international ausgerichtet Arbeit, die von Prof.‘in Dr. Claudia Hornberg und Prof’in Dr. Ulrike Ravens-Sieberer betreut wurde, beschäftigt sich mit der subjektiven Gesundheit und dem Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen. Dabei wird Gesundheit aus verschiedenen Facetten beleuchtet, d.h. neben der selbstwahrgenommenen Gesundheit wird z.B. auch das Wohlbefinden, die Lebensqualität und die Lebenszufriedenheit betrachtet, wobei auch die objektive Gesundheit Berücksichtigung findet. Frau Dr. Ottová hatte bereits im Dezember 2013 den Absolventenpreis der AOK-NordWest für ihre Arbeit erhalten.
Gesendet von R. Samson in Allgemein

BaBi – Langzeitstudie zur Kindergesundheit

Veröffentlicht am 11. Februar 2014

Wie gesund sind Bielefelds Kinder? Dieser Frage geht die Studie „BaBi - Gesundheit von Babys und Kindern in Bielefeld“ der Universität Bielefeld seit Oktober 2013 nach. Gesucht werden dafür in den nächsten zwei Jahren 1.500 schwangere Frauen aus Bielefeld. Ziel ist zu untersuchen, wie gesund Kinder in Bielefeld aufwachsen, welche Unterschiede es dabei gibt und wie die Gesundheit der Kinder weiter verbessert werden kann. Dabei können auch Umwelt und Herkunft der Kinder ihre Gesundheit und Entwicklung beeinflussen. Die BaBi-Studie lädt daher besonders Frauen aus Familien mit einem türkischen Migrationshintergrund oder aus (Spät-)Aussiedlerfamilien ein, Teil der Studie zu werden. Bei Interesse können sich Schwangere unter Telefon 0521 106-12766 oder babi-studie@uni-bielefeld.de melden.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

 

Gesendet von R. Samson in Forschung

Bucksch/Schneider: Walkability - Handbuch eines neuen Präventionskonzepts

Veröffentlicht am 23. Januar 2014

Jens Bucksch / Sven Schneider (Hrsg.)
Walkability. Das Handbuch zur Bewegungsförderung in der Kommune
ISBN 978-3-456-85351-2, auch als E-Book erhältlich

WalkabilityBewegung hält gesund, und unser Alltag bietet viele Möglichkeiten sich zu bewegen: sei es der Weg zum Bus, der Gang zum Einkaufen, der abendliche Spaziergang, die Fahrt mit dem Rad zur Arbeit oder zur Schule oder die aktive Freizeitgestaltung mit Familie, Freunden und Kindern. Dennoch ist körperliche Inaktivität mittlerweile zu einem Massenphänomen und damit zu einem immer bedeutsameren gesellschaftlichen Problem geworden.

In Kontrast zu einer vorwiegend individuumszentrierten Bewegungsförderung liegt diesem Buch die Überzeugung zugrunde, dass eine nachhaltige und bevölkerungsweite Bewegungsförderung nur über einen transdisziplinären und intersektoral abgestimmten Ansatz erreicht werden kann, der bewegungsfreundliche Lebensbedingungen und Wohnumgebungen schafft. Hierzu ist der Walkability-Ansatz ein mögliches Schlüsselkonzept. Walkability umfasst dabei nicht nur die Begehbarkeit, sondern die gesamte Bewegungsfreundlichkeit von Straßenzügen, Wohnvierteln, Stadtteilen und urbanen Räumen.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zum Buch.

Gesendet von R. Samson in Neuerscheinungen

Soeben erschienen: Das Standardwerk zur Gesundheitspolitik: Rosenbrock/Gerlinger, Gesundheitspolitik

Veröffentlicht am 20. Januar 2014

Gesundheit ist politisch gestaltbar

Rosenbrock/Gerlinger: GesundheitspolitikGesundheitspolitik ist mehr als die Steuerung und Finanzierung der Krankenversorgung. Gesundheitspolitik hat vielmehr das Ziel der Verbesserung des Gesundheitszustandes und der Versorgungsqualität für die gesamte Bevölkerung. Dieses Buch analysiert Institutionen, Normen, Akteure und Ressourceneinsatz im Hinblick auf ihren tatsächlichen und möglichen Beitrag zur Gesundheitspolitik, verstanden als gesellschaftliches Management von Gesundheitsrisiken vor und nach ihrem Eintritt - also in Prävention und Krankenversorgung. Weitere Informationen finden Sie im Flyer zum Buch.


Gesendet von R. Samson in Neuerscheinungen

Posterpreis im Rahmen des DGP-Hochschultages für das Projekt "ProPass"

Veröffentlicht am 7. Januar 2014
Beim jährlich stattfindenden Hochschultag der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP) stellen Studierende und Lehrende (Forschungs-)Projekte aus den Hochschulen zur Diskussion. Im Rahmen des 4. DGP-Hochschultages erhielt die Forschergruppe der Fakultät für Gesundheitswissenschaften um Dr. Anke Menzel-Begemann und Prof.'in Dr. Doris Schaeffer eine Auszeichnung für das Reha-Pflege-Projekt "ProPASS".[Weiterlesen]
Gesendet von R. Samson in Allgemein

Prof. Dr. Oliver Razum als “Vorbild in der Integrationsgesellschaft 2013″ ausgezeichnet

Veröffentlicht am 6. Januar 2014

Prof. Dr. Oliver Razum wurde im Rahmen eines Kongresses zum Internationalen Tag der Migranten als “Vorbild in der Integrationsgesellschaft 2013″ ausgezeichnet. Der Preis wurde von Prof. Dr. Giesela Fischer, Vorsitzende des Ethno-Medizinischen Zentrums e. V., für seine wissenschaftliche Arbeit mit relevanten Forschungsfragestellungen zur Migration und Gesundheit überreicht. "Sein Verdienst ist, dass wichtige und neue Erkenntnisse gewonnen werden konnten. Mit evidenzbasierten Methoden hat er die gesundheitliche Migrationsforschung auf ein neues Niveau gehoben. Prof. Dr. Oliver Razums sozialepidemiologische Studien und Projekte gehören in Deutschland und Europa mit zu den qualitativ hochwertigsten. Für diese überragenden gesundheitswissenschaftlichen Leistungen im Kontext der Migration hat die Jury Oliver Razum zu einem Vorbild in der Integrationsgesellschaft gewählt", so Prof. Dr. Giesela Fischer im Rahmen der Laudatio.


Gesendet von R. Samson in Allgemein

Kalender

« Juli 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]