EU Aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

EU Aktuell

Informationen zu HORIZON 2020: Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften (SWG) sowie Lebenswissenschaften

Veröffentlicht am 16. Oktober 2014

Informationsveranstaltung zur Fördermöglichkeiten für Sozial-, Wirtschafts-, und Geisteswissenschaften in HORIZON 2020

Universität Paderborn, 06. November 2014, 13.30 – 16.45 Uhr, Ort: Gebäude Q, Raum Q1.203

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle SWG über die Themen der kommenden Ausschreibung und die neuen Verfahren informieren. Nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde werden vorgestellt und erfahrene Antragsteller kommen zu Wort. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, in Einzelgesprächen Projektskizzen direkt mit der Nationalen Kontaktstelle SWG vor Ort zu diskutieren.

Weitere Informationen sowie Programm und Anmeldung

 

Fördermöglichkeiten für die Lebenswissenschaften in HORIZON 2020

Universität Bielefeld, 13. November 2014, 14.00 - 17.00 Uhr, Ort: Studentenwerk Bielefeld, Morgenbreede 2-4, 33615 Bielefeld, Raum 1.01

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften über die Beteiligungsmöglichkeiten und die neuen Verfahren informieren. Ein erfolgreicher Antragsteller berichtet von über seine Erfahrungen, außerdem wird ein Ethics-Reviewer Einblick in seine Gutachtertätigkeit geben.

Weitere Informationen sowie Programm und Anmeldung 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 swg lebenswissenschaften

ERC Starting Grant Ausschreibung 2015 veröffentlicht

Veröffentlicht am 9. Oktober 2014
Der ERC hat am 7. Oktober 2014 die Starting Grant-Ausschreibung für 2015 veröffentlicht. Anträge können bis zum 3. Februar 2015 (17 Uhr) eingereicht werden.

Zielgruppe der ERC Starting Grants sind exzellente Nachwuchswissenschaftler/innen, die eine eigene unabhängige Karriere starten, eine eigene Arbeitsgruppe aufbauen möchten und sich zwischen 2-7 Jahre nach der Promotion befinden. Es können in der Regel bis zu 1,5 Mio. EUR für einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren beantragt werden.

Der Leitfaden für Antragstellende („Information for Applicants“) wurde nun auch veröffentlicht.

Das elektronische Einreichungssystem (Participant Portal) ist bereits geöffnet und die Templates für die Antragsunterlagen können dort nach Registrierung heruntergeladen werden. 

(Quelle: Nationale Kontaktstelle ERC)

 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: erc

HORIZON 2020 - Fördermöglichkeiten für die Lebenswissenschaften

Veröffentlicht am 8. Oktober 2014

Universität Bielefeld, 13.11.2014, 14.00-17.00 Uhr, 

Veranstaltungsort: Studentenwerk Bielefeld, Morgenbreede 2-4, 33615 Bielefeld, Raum 1.01

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften über die Beteiligungsmöglichkeiten und die neuen Verfahren informieren. Wir stellen Ihnen nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde vor und lassen einen erfahrenen Antragsteller zu Wort kommen.  Außerdem wird ein Ethics-Reviewer Einblick in seine Gutachtertätigkeit geben.

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Themen 

  • Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen (Gesellschaftliche Herausforderung 1) 
  • Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft (Gesellschaftliche Herausforderung 2)
  • Biotechnologie der Programmsäule „Führende Rolle der Industrie“.
Weitere Informationen und Anmeldung

 


Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: lebenswissenschaften horizon2020;

Beteiligungsmöglichkeiten in HORIZON 2020: Informationsveranstaltung am 30. September zu Informations- und Kommunikationstechnologien

Veröffentlicht am 24. September 2014

Anmeldungen sind noch bis zum 26. September möglich!

Universität Paderborn, 30. September 2014, 13.30 – 18.00 Uhr, Ort: Heinz Nixdorf MuseumsForum, Seminarraum 3

 „HORIZON 2020“, das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union, ist im Jahr 2014 gestartet. Aktuell steht die zweite Ausschreibungsrunde bevor. 

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle IKT über die Themen der kommenden Ausschreibung und die neuen Verfahren informieren. Es werden nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde vorgestellt. Außerdem berichtet ein erfolgreicher Antragsteller über seine Erfahrungen.  Im Anschluss gibt es in Einzelgesprächen die Gelegenheit, Projektskizzen direkt mit der Nationalen Kontaktstelle IKT vor Ort zu diskutieren. 


Programm und Anmeldung 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 ikt

Teilassoziierung der Schweiz an HORIZON 2020

Veröffentlicht am 18. September 2014

Die zuständigen Schweizer Behörden und die Europäische Kommission haben mitgeteilt, dass eine Teilassoziierung der Schweiz an Horizon 2020 erreicht wurde. Das entsprechende Abkommen wird voraussichtlich im Dezember 2014 unterzeichnet, gilt jedoch rückwirkend ab dem 15. September 2014 und zunächst bis Ende 2016.

Wissenschaftler und Einrichtungen in der Schweiz können damit als gleichberechtigte Partner in den Programmlinien der ersten Säule (Excellent Science) sowie am Programmteil Spreading Excellence and Widening Participation teilnehmen und Förderung erhalten. Zudem gilt die Assoziierung für das EURATOM-Programm und die Mitarbeit am Fusionsreaktor ITER.

Bei allen übrigen Ausschreibungen (zweite und dritten Säule von Horizon 2020) werden Einrichtungen aus der Schweiz weiterhin als Teilnehmer aus einem Drittstaat behandelt. Die Schweizer Behörden stellen jedoch für die Teilnahme von Schweizer Einrichtungen an diesen Programmteilen eigene Fördermittel zur Verfügung.

(Quelle: KoWi)

Weitere Infos:

Factsheet des Schweizer Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation

Pressemeldung der Europäischen Union

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020

Informations- und Beratungsveranstaltung zum Thema "Informations- und Kommunikationstechnologie" in Horizont 2020

Veröffentlicht am 8. September 2014
Ausschreibung 2015 im Bereich 'Führende Rolle der Industrie'
Universität Paderborn, 30. September 2014, 13.30 – 18.00 Uhr, Ort: Heinz Nixdorf MuseumsForum, Seminarraum 3
 
„HORIZON 2020“, das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union ist im Jahr 2014 gestartet. Aktuell steht die zweite Ausschreibungsrunde bevor. 

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle IKT über die Themen der kommenden Ausschreibung und die neuen Verfahren informieren. Es werden nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde vorgestellt. Außerdem berichtet ein erfolgreicher Antragsteller über seine Erfahrungen.  Im Anschluss gibt es in Einzelgesprächen die Gelegenheit, Projektskizzen direkt mit der Nationalen Kontaktstelle IKT vor Ort zu diskutieren. 

Programm und Anmeldung

 

 


Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: ikt h2020

ERA-Net INNO INDIGO: Förderung der Zusammenarbeit im Bereich Sauberes Wasser und Gesundheit zwischen Europa und Indien

Veröffentlicht am 18. August 2014
Im Rahmen des INNO INDIGO Partnership Programmes (IPP) vom ERA-Net mit Indien "INNO INDIGO" ist im Juli dieses Jahres eine gemeinsame Bekanntmachung veröffentlicht worden. 

Die Förderung von deutscher Seite wird übernommen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Deadline ist der 15. Oktober 2014. 

Der Ausschreibungstext ist auf Englisch auf der Homepage von INNO INDIGO erschienen, den deutschen Text finden Sie auf der Homepage des Internationalen Büros des BMBF

 

Die Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftler aus der Forschung im Wasserfach mit Fokus auf folgende Unterthemen:

1. Entwicklung und Anwendung von innovativen Membrantechnologien in der  Wasserreinigung und -aufbereitung
2. Membrane Bioreaktoranwendungen für das kommunale und industrielle Abwassermanagement
3. Wiederverwendung von kommunalen und industriellen Abwässern.

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: era-net

EU-Australian Projekt CAESIE: Zweite Bekanntmachung zur Förderung von Kooperationen zwischen Wissenschaftlern und KMUs aus Europa und Australien

Veröffentlicht am 11. August 2014
Das FP7-Partnerschaftsprojekt „Connecting Australian-European Science and Innovation Excellence (CAESIE)“ unterstützt die Entwicklung von Kooperationen zwischen Forschern und KMUs in Australien und Europa.
Das Projekt CAESIE verfolgt speziell das Ziel, die Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie zwischen KMUs und Wissenschaftlern zu fördern, welche Beiträge zur Lösung von einigen der großen gesellschaftlichen Herausforderungen leisten: 
Saubere Energie, 
Gesundheitstechnologien für die alternde Gesellschaft und 
Nachhaltige Stadtentwicklung.

Dazu bietet CAESIE Reisezuschüsse von ca. 5000€ für Forscher und KMUs aus Europa und Australien an, um bilaterale Kooperationen in diesen gesellschaftlichen Herausforderungen zu entwickeln. 
Das Förderverfahren ist einstufig. Der Antrag muss bis spätestens 30. September 24.00 Uhr (UTC) elektronisch eingereicht sein. 

CAESIE Homepage: www.caesie.org

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: fp7

Kalender

« Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]