© Universität Bielefeld

BiProfessional

BiProfessional

Anmeldung zur Bielefelder Frühjahrstagung 2020 möglich

Veröffentlicht am 14. November 2019
Unter dem Titel "Pädagogische Beziehungen und Anerkennung – Perspektiven aus den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften" findet vom 02. März 2020 bis 04. März 2020 die 8. Bielefelder Frühjahrstagung statt. Die Nachwuchstagung richtet sich insbesondere an (Post-)Doktorand*innen der Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften.

Neben Symposien und Vorträgen zum Schwerpunktthema bietet die Tagung Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit, in sogenannten Forschungswerkstätten ihre Qualifikationsprojekte in einem geschützten Rahmen zur Diskussion zu stellen und gemeinsam zu reflektieren. Neu wird hierbei sein, dass die Forschungswerkstätten in zwei Varianten angeboten werden: Diskurs und Beratung.

Darüber hinaus findet auch die Prä-Konferenz (02. März 2020) in einem neuen Format statt: Dieses Mal liegt der Fokus nicht auf forschungsmethodischen Aspekten, sondern beim Tagesworkshop „Promovieren: irgendwann muss man auch Entscheidungen treffen“ stehen Entscheidungssituationen aus dem Promotionsalltag im Vordergrund.

Die Anmeldefrist zur Tagung ist der 15. Dezember 2019. Weitere Informationen zum genauen Programm, zum Call for Papers sowie zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage der Frühjahrstagung.
Gesendet von Julia Schweitzer in Graduiertenprogramm

Glückwünsche zu abgeschlossenen Promotionen

Veröffentlicht am 11. Oktober 2019

Zum Ende der ersten Förderphase und während der zweiten Förderphase von BiProfessional wurden und werden nach und nach Promotionsprojekte abgeschlossen. Diese erfreulichen Meldungen sollen zukünftig über diesen Blog bekannt gemacht werden. Außerdem werden die Projekte in einer neuen Rubrik "Abgeschlossene projektbezogene Promotionen" auf der BiProfessional-Homepage vorgestellt.

Drei Promotionsprojekte wurden in den vergangenen Monaten fertig gestellt:

Herzlichen Glückwunsch an Benedikt Hopmann, der sich in seiner Promotion mit dem Thema "Inklusion in den Hilfen zur Erziehung. Ein capabilities-​basierter Inklusionsansatz" auseinandergesetzt hat.

Herzlichen Glückwunsch auch an Mario Schmiedebach, der zum Thema "Das Potential des Naturwissenschaftsunterrichts für neuzugewanderte Kinder erkennen und für den Übergang ins Regelsystem nutzen" promoviert hat.

Herzlichen Glückwunsch ebenfalls an Stephanie Ohlberger, die sich in ihrer Promotion mit dem Thema "Profitieren Schüler von bi(o)lingual? - Konzeption, Durchführung und Evaluation der Wirksamkeit bilingualer Module" beschäftigt hat.

Das gesamte BiProfessional-Projekt gratuliert sehr herzlich zum Abschluss der Promotion!
Gesendet von Julia Schweitzer in Graduiertenprogramm

Programm für das BiSEd/BiProfessional-Kolloquium „Bildungsforschung made in Bielefeld“ steht fest

Veröffentlicht am 8. Oktober 2019

Das Programm des BiSEd/BiProfessional-Kolloquiums „Bildungsforschung made in Bielefeld“ für das Wintersemester 2019/20 ist nun veröffentlicht. Es findet donnerstags von 12-14 Uhr im Raum UHG D2-152 statt.

Der erste Termin ist der 24. Oktober 2019. Dort stellen Prof. Dr. Rudolf vom Hofe und Valentin Katter "SOLIDARIS" - ein internationales Projekt für eine inklusive Hochschulbildung - vor. Die weiteren Termine und Inhalte sind dieser Programmübersicht zu entnehmen.

Bei dem interdisziplinären Kolloqiuum handelt es sich um einen Ort, der die unterschiedlichen Zugänge zur (Lehrer*innen-)Bildungsforschung der Universität Bielefeld sichtbar macht, zum Austausch einlädt und zur Vernetzung der verschiedenen Akteure beiträgt. Eine Anmeldung zu einzelnen Terminen ist nicht erforderlich. Jede*r ist herzlich willkommen.

Näheres zum Kolloqiuum sowie die Programme der letzten Semester finden sich hier.

Gesendet von Julia Schweitzer in Graduiertenprogramm

Einladung zum Fachtag "Theoria cum praxi?" im Rahmen des Universitätsjubiläums

Veröffentlicht am 10. September 2019

Am 15. November 2019 findet von 10:30 bis 16:30 Uhr der Fachtag

"Theoria cum praxi? 50 Jahre Universität Bielefeld = 50 Jahre Bearbeitung der Theorie‐Praxis‐Relation in der Lehrer*innenbildung"

statt. Der Vorstand der Bielefeld School of Education (BiSEd) lädt gemeinsam mit BiProfessional alle Studierenden und Akteur*innen aus allen Phasen der Lehrer*innenbildung herzlich dazu ein.

Ziel des Fachtages ist es, mit Bezug auf das Verhältnis von Theorie und Praxis sowohl die Diskurslinien in der Erziehungswissenschaft der letzten 50 Jahre Revue passieren zu lassen als auch den derzeitigen Stand der Diskussion in Augenschein zu nehmen.

Der genaue Ablauf ist im Programm beschrieben. Aktuelle Informationen, wie z.B. die Raumangabe, werden auf der Veranstaltungshomepage bekannt gegeben.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gesendet von Julia Schweitzer in Veranstaltungen

Materialwerkstätten im WiSe 19/20 - Call for Participation

Veröffentlicht am 15. August 2019

Die Reflexion von Lehre in der Lehrer*innenbildung anhand konkreter (hochschul-)didaktischer Materialien steht im Zentrum der physischen Materialwerkstätten (Konzept).

Im Wintersemester 19/20 finden die Materialwerkstätten immer donnerstags von 10-12 Uhr in X E1-109 statt - die konkreten Termine sind hier aufgeführt.

Alle in der Lehrer*innenbildung Aktiven sind hierzu herzlich eingeladen. Dabei gibt es drei Möglichkeiten zur Partizipation:

  • Teilnahme an der offenen bzw. klassischen Materialwerkstatt
  • Teilnahme an der zeitschriften-/themenheftbezogenen Materialwerkstatt
  • Gründung einer individuellen Materialwerkstatt

Diese Partizipationsmöglichkeiten sind im Call for Participation näher erläutert. Für die Teilnahme an der zeitschriften-/themenheftbezogenen Materialwerkstatt gibt es darüber hinaus einen Call for Papers.

Einreichungen sind bis zum 15.09.19 via materialwerkstatt@uni-bielefeld.de bei Carolin Dempki und Julia Schweitzer möglich. Auch für Rückfragen sind die beiden ebenfalls gerne ansprechbar.

Gesendet von Julia Schweitzer in Materialwerkstatt

BiPro-Homepage neu gestaltet

Veröffentlicht am 15. August 2019

Die BiProfessional-Homepage zeigt sich nun in neuer Gestalt. Zum einen wurden die Inhalte mit Blick auf die zweite Förderphase angepasst. Zum anderen wurde die Homepage in das neue Content Management System (CMS) Roxen 17 der Universität Bielefeld übertragen. Hier wird das neue Corporate Design (CD) der Universität umgesetzt.

Sowohl inhaltlich als auch technisch werden in der nächsten Zeit noch einige Ergänzungen an der Homepage vorgenommen. Wichtig zu wissen, sind die folgenden zwei Punkte:

  • Änderung der URL: Mit der Übertragung in das neue CMS hat sich die URL der Homepage geändert (neu ist der Slash /einrichtungen/): https://www.uni-bielefeld.de/einrichtungen/biprofessional/. Dank einer automatischen Weiterleitung gelangt man aber auch über die alte URL auf die neue Homepage. Für die Zukunft wäre es aber gut, stets die aktuelle URL anzugeben.
  • Die Kontaktinformationen in der rechten Spalte (Beispiel) werden nun automatisch aus dem PEVZ-Eintrag generiert. Dies gilt auch für die dort hochgeladenen Fotos. Da das neue CD nur noch quadtratische Bilder vorsieht, werden die Fotos aus dem PEVZ automatisch zugeschnitten. Dies kann nur geändert werden, indem im PEVZ selbst ein quadratisches Bild hochgeladen wird.
Bei Anmerkungen oder Rückfragen ist Julia Schweitzer die richtige Ansprechpartnerin.

Gesendet von Julia Schweitzer in Allgemein

Erste Ausgabe der Zeitschrift "Die Materialwerkstatt" online

Veröffentlicht am 7. August 2019

Die im Rahmen von BiProfessional neu gegründete Open-Access Online-Zeitschrift "Die Materialwerkstatt. Zeitschrift für Konzepte und Arbeitsmaterialien für Lehrer*innenbildung und Unterricht" (DiMawe) ist mit der ersten Ausgabe online: www.dimawe.de

"Die Materialwerkstatt" liefert konkrete, praxisnahe und praxiserprobte (hochschul-)didaktische Materialien sowohl für die universitäre Lehre und Fortbildung von Lehrpersonen als auch für den Schulunterricht. Die Ausrichtung und Hintergründe der Zeitschrift sind in diesem Artikel näher erläutert.

Gesendet von Julia Schweitzer in Online-Journale

QLB-Verbundprojekt ComeIn bewilligt

Veröffentlicht am 3. Juni 2019

Im Rahmen der zusätzlichen Förderrunde der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" (QLB) zum Thema "Digitalisierung" hat sich die Universität Bielefeld gemeinsam mit allen lehrerbildenden Universitäten aus Nordrhein-Westfalen mit dem Verbundprojekt „Communities of Practice NRW – für eine Innovative Lehrerbildung“ (ComeIn) beworben. Nun kam die Bestätigung: Das Konzept wird von 2020 bis 2023 gefördert.

Die Konzeptidee des Verbundvorhabens ist in einer Pressemitteilung der Universität Bielefeld näher beschrieben: https://50jahre.uni-bielefeld.de/2019/06/03/digitalisierung-in-der-schule-foerdern/

Gesendet von Julia Schweitzer in Allgemein

Wie sollen wir Fremdsprachen und Literaturen im 21. Jahrhundert unterrichten?

Veröffentlicht am 18. April 2019

Unter dem Titel "Standards – Margins – New Horizons" fand am 4. und 5. April 2019 eine interdisziplinäre Konferenz an der Universität Bielefeld statt, um Zukunftsfragen der Fremdsprachendidaktik zu diskutieren.

Die Konferenz lieferte wichtige Impulse für die Verortung und Ausrichtung der Teilmaßnahme "Inklusive Fremdsprachenfachdidaktiken", die in der zweiten Förderphase von BiProfessional von Peter Schildhauer (Anglistik), Jochen Sauer (Latein) und Bettina Amrhein (Allgemeine Didaktik) geleitet wird.

Ein ausführlicher Bericht über die Tagung findet sich auf den Seiten der Qualitätsoffensive Lehrerbildung.

Gesendet von Julia Schweitzer in Veranstaltungen

Rückblick auf den "Fachtag Praxisreflexion"

Veröffentlicht am 14. März 2019

Am 01.03.2019 fand der zweite Bielefelder "Fachtag Praxisreflexion" statt. Ein Rückblick auf den Tag wird in einem Artikel auf den Seiten der Qualitätsoffensive Lehrerbildung vorgenommen.

Gesendet von Julia Schweitzer in Cluster I

Einladung zum Rahmenprogramm der Bielefelder Frühjahrstagung

Veröffentlicht am 12. März 2019

Bei der 7. Bielefelder Frühjahrstagung (26. - 28. März 2019) stehen „Forschungsperspektiven auf Unterricht im Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität“ im Fokus.

Diese Perspektiven werden insbesondere im Rahmenprogramm der Tagung diskutiert, zu dem die Veranstalter*innen herzlich einladen.
Eine Teilnahme am Rahmenprogramm ist ausdrücklich auch ohne vorherige Anmeldung möglich. Dabei handelt es sich zum einen um das Auftaktsymposium und zum anderen um den Abschlussvortrag.

Auftaktsymposium am 27. März 2019, 10:00-12:00 Uhr in UHG H3

Dort werden unter Moderation von Prof. Dr. Bernd Gröben die folgenden Forschungsperspektiven auf Unterricht diskutiert:

Ethnographische, praxeologische Forschungsperspektive auf Unterricht
- Prof. Dr. Kerstin Rabenstein (Universität Göttingen)

Pädagogisch-psychologische Forschungsperspektive auf Unterricht
- Prof. Dr. Olaf Köller (Universität Kiel)

Fachdidaktische Forschungsperspektive auf Unterricht
- Prof. Dr. Ulrike Kranefeld (TU Dortmund)

Abschlussvortrag am 28. März 2019, 14:30-16:00 Uhr in X-E0-002

Ein Tanz um das Einzigartige: Gedanken zweier Fachdidaktiker zum Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität

Prof. Dr. Kerstin Tiedemann (Mathematikdidaktik, Universität Bielefeld) und
Jun.-Prof. Dr. Lars Deile (Geschichtsdidaktik, Universität Bielefeld)

Moderation: Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper

Weitere Informationen zur Frühjahrstagung finden sich auf der Veranstaltungshomepage.

Gesendet von Julia Schweitzer in Graduiertenprogramm

Konferenzankündigung: "Standards – Margins – New Horizons"

Veröffentlicht am 1. März 2019

Die Fachbereiche "British & American Studies" und "Latinistik" der Bielefelder Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft richten gemeinsam mit BiProfessional die interdisziplinäre Konferenz "Standards - Margins - New Horizons: Teaching Language and Literature in the 21st Century" aus.

Die Konferenz findet am 04. und 05. April 2019 statt.

Im Zentrum steht die Frage: Wie kann Fremdsprachenunterricht in den neuen und alten Sprachen den Herausforderungen interkultureller Kommunikation und heterogener Lernsettings im 21. Jahrhundert gerecht werden?

Dazu diskutieren Expert*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen in verschiedenen Arbeitssektionen. Im Zentrum stehen Fragen zu literarischen Kanons und linguistischen Standards, zu neuen kulturellen Artefakten, insbesondere im Bereich der neuen Medien, schließlich zu theoretischen Modellierungen von Interkulturalität und Identitätsbildung, welche künftiges Lehren inspirieren könnten.

Einen Überblick über das Programm bietet der Tagungsflyer. Hinweise zur Anmeldung sind auf der Veranstaltungswebsite verzeichnet.

Gesendet von Julia Schweitzer in Allgemein

Artikel zur Rückschau auf die Fachtagung "Zur Erforschung Forschenden Lernens" online

Veröffentlicht am 21. Februar 2019

Am 14.02.2019 fand im Rahmen von BiProfessional die Fachtagung "Zur Erforschung Forschenden Lernens" statt. Einen Rückblick auf die Tagung bietet der auf den Seiten der Qualitätsoffensive Lehrerbildung veröffentlichte Bericht.

Gesendet von Julia Schweitzer in Cluster II

Das 'Netzwerk Praxisreflexion' stellt sich vor

Veröffentlicht am 18. Februar 2019

Im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung wurde mit sechs Universitätsstandorten ein 'Netzwerk Praxisreflexion' gegründet. Dieses ist in Bielefeld im "Zentrum kritisch-reflexive Praxisorientierung" angesiedelt.

Zu diesem Netzwerk erschien nun ein Bericht auf den Seiten der Qualitätsoffensive, der die Idee und den Hintergrund des Netzwerks erläutert.

Gesendet von Julia Schweitzer in Cluster I

HLZ: Jahresausgabe 2018 online und neuer CfP Themenheft

Veröffentlicht am 18. Februar 2019

Die erste regelmäßige Ausgabe der Zeitschrift Herausforderung Lehrer_innenbildung - Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion (HLZ) ist seit Dezember 2018 online. Dort finden sich theoretische und empirische Beiträge zu Grundlagen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen der Lehrerbildung wie auch konkrete (hochschul-)didaktische Konzepte. Aufgrund der Open-Access Publikation ist Ausgabe 1 (2018) frei zugänglich.

Zudem erscheinen regelmäßig Sonderhefte der HLZ. Hierfür ist ein neuer Call for Papers erschienen. Das Themenheft "Didaktische Rekonstruktion in der Lehrerbildung: Ein Planungs-und Forschungsrahmen für Hochschule und Schule" wird von Dr. Sarah Dannemann, Julian Heeg und Dr. Yvonne von Roux (Leibniz Universität Hannover) verantwortet.

Die Einreichung von Abstracts zum Themenheft kann bis zum 15.03.2019 erfolgen.

Weitere Informationen zum Hintergrund des Themenheftes und zum Vorgehen der Einreichung können dem vollständigen Call entnommen werden.

Gesendet von Julia Schweitzer in Online-Journale

Kalender

« November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
       
Heute