Hintergrundbild

Baustart für den Ersatzneubau für die Experimentalphysik

Veröffentlicht am 6. Mai 2013, 12:10 Uhr

Ab sofort rollen die Bagger auf dem Gelände für den Ersatzneubau für die Experimentalphysik. Nach Rodungsarbeiten und der Vorbereitungen des Baugrundstücks haben die Arbeiter mit den Erdarbeiten begonnen. Zwar führt die Finnbahn noch eingezäunt über das Baugelände, doch wird sie in den nächsten Tagen verlegt, damit die Baugrube ausgehoben werden kann. Die Grundsteinlegung für das neue Gebäude ist für Anfang Juli geplant. Es wird den Experimentalphysikern während der Modernisierung des Hauptgebäudes ein erschütterungsfreies Arbeiten ermöglichen. Das zweigeschossige Gebäude neben der Verhaltensforschung trägt die neue Adresse Konsequenz 43. Es wird mit besonders dicken Decken und Fußböden ausgestattet, damit die Forscher aus den Bereichen Nanotechnologie und Biophysik ihre Experimente ohne Störungen durch Schallemission und Schwingungen durchführen können.

Gesendet von RWiedenhaus in Ersatzneubau Experimentalphysik
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
       
Heute